Corona-Theater

05.04.2020: Stefan Lanka: Fehldeutung Virus WissenschafftPlus 1-2020 (Auszug). Vollständiger Artikel mit 16 S. als pdf-Einzelartikel für nur 5,- Euro oder als ganzes Heft bei WissenschafftPlus. Unsere Dokumentensammlung zu Virus-Beweisfragen.

 


Politische Viren (Wisnewski)? Mit Pandemie eine Weltregierung durchsetzen?

Hatte Jacques Attali nur Gedankenspiele betrieben, die jetzt zufällig Wirklichkeit werden oder deutete er Elitepläne an? Zufall oder nicht? Man weiß es nicht.

“Kurz gesagt: Da es mit dem Finanzcrash bisher nicht geklappt hat, eine Weltregierung zu errichten, könnte eine gute kleine Pandemie unsere Führer dazu bringen, sie zu akzeptieren!”

Original: “En bref: là ou le krach financier a jusqu’ici échoué, une bonne petite pandémie pourrait précipiter nos dirigeants à accepter la mise en place d’un gouvernement mondial!”

English: “In short: where the financial crash has so far failed, a good little pandemic could precipitate our leaders to accept the establishment of a world government!

⇒ Wirtschaftswissenschaftler Jacques Attali, Berater von Mitterand, in: solidariteetprogres.fr, 13.05.2009.

„China wird eine ‚Erkältung’ bekommen. Diese Epidemie soll sich dann über die ganze Welt ausbreiten – entweder als Rache der Chinesen oder weil der Virus mutiert ist – und die Menschen generell dezimieren, um zirka 50 Prozent!“

⇒ Britischer Hochgradfreimaurer im Gespräch mit Bill Ryan (Project Camelot), 2010, zit. n. Eileen Derolf & Jan van Helsing: Wir töten die halbe Menschheit (2020).

Für die FAZ vom 21.03.20 durchlaufen wir ein Globalisten-Experiment, wörtlich ein “Globales Echtzeit-Experiment”.

Für den Präsidenten Weißrusslands, Alexander Lukaschenko, ist es am 19. März 2020 eine Psychose: “Ich nenne dieses Coronavirus stets eine Psychose, und das werde ich mir nie nehmen lassen. Ich habe schon viele Psychosen erlebt und bin mir sicher, dass es sich neuerlich um eine solche handelt, die jemandem in die Hände spielt und jemand anderem schadet. Ich bin besorgt darüber, dass wir mehr unter Panik, als unter dem Virus selbst leiden könnten. Ganz Russland steht in Flammen wegen des Coronavirus. Die Grenzschließungen sind eine absolute und unerhörte Dummheit.” (FAZ, 21.03.2020, S. 6, nicht online)

Der Hallenser Virologe Prof. Alexander Kekulé ist als ganz große Ausnahme erstaunlich kritisch: “Wegen einer kleinen Minderheit 95 Prozent der Bevölkerung einzusperren, da ist der Kollateralschaden viel zu hoch” (ZEIT, 20.03.2020).

Corona-Theater für neue, noch schädlichere RNA-Impfstoffe
Veit Jürgens, 06.40.2020
 

Wie ich bereits belegte (Links und Verweise nochmals im Kommentar), stehen Dr. Wieler und Dr. Drosten indirekt in Kontakt mit der Bill and Melinda Gates Stiftung bzw. werden Einrichtungen von der Stiftung finanziert.

In diesem Zusammenhang möchte ich darauf hinweisen, dass als Impfstoff gegen das CoVid19-Virus sog. RNA-Impfstoffe diskutiert werden, an deren Entwicklung Bill Gates im Wesentlichen beteiligt ist. RNA-Impfstoffe sind bislang noch nicht zugelassen, weswegen die Forderung von Dr. Drosten nach einer Lockerung der Impfstoff-Zulassung aufhorchen lassen sollte:

https://www.apotheke-adhoc.de/nc/mediathek/detail/christian-drosten-wir-brauchen-abkuerzungen-bei-der-impfstoffzulassung-corona-virus-update/

https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/fachbeitrag/pm/bill-melinda-gates-stiftung-investiert-in-curevac-zur-entwicklung-innovativer-impfstoffe

Zur Information über RNA-Impfstoffe sei dieser Artikel erwähnt:
https://focus-arztsuche.de/magazin/gesundheitstipps/covid-19-impfung-wettrennen-zum-vakzin

ZITAT: “Die herkömmlichen Methoden der Impfstoffgewinnung sind hier überfordert. „Wir haben einfach keine Zeit, zum Beispiel inaktivierte Lebendimpfstoffe zu entwickeln“, sagt Klaus Cichutek, Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI), dem Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel. „Jetzt sind die neuen Impfstoffkonzepte das Mittel der Wahl, mit dem wir global unterschiedliche Projekte vorantreiben. RNA-Impfseren sind das wohl ambitionierteste neue Impfkonzept. Sie schleusen genetische Baupläne des Virus in Körperzellen ein und simulieren so eine Infektion.”

Weiterhin sollen Nanopartikel als Adjuvanzien in den Impfmitteln verwendet werden:

ZITAT: “Nanopartikel als Mini-Transporter
Doch mit der Herstellung des passenden RNA-Moleküls hat man noch lange keinen funktionierenden Impfstoff. „Es ist schwierig, die RNA in die menschlichen Körperzellen zu bringen“, so Cichutek. Genfähren mit Nanopartikeln sollen das Problem lösen. Sie messen nur wenige Millionstel Zentimeter, befördern die verpackten Erbgutstränge durch die Zellwand und verhindern, dass der Impfstoff im Körper zu schnell abgebaut wird.”

Unbekannt dürfte den meisten Bürgern sein, dass heutige Impfstoffe bereits mit Nanopartikeln kontaminiert sind, wie stichprobenartige Untersuchungen ergaben:

New Quality-Control Investigations on Vaccines: Micro- and Nanocontamination
http://medcraveonline.com/IJVV/IJVV-04-00072.pdf

Noch brisanter dürfte im Zusammenhang mit RNA-und Nano-Impfstoffen der Hinweis auf die Gene Drive Files sein, die die Heinrich-Böll-Stiftung vor etwa 2,5 Jahren aufdeckte. Diese belegen, dass die Bill and Melinda Gates Foundation eine PR-Firma damit beauftragt hat, heimlich einen wichtigen UN-Prozess zum Thema Synthetische Biologie zu unterwandern.

https://www.boell.de/de/die-gene-drive-files

https://www.ndr.de/nachrichten/info/26-Coronavirus-Update-Genbasierte-Impfstoffe-haben-Potential,podcastcoronavirus170.html

Der Tierarzt Dr. Lothar H. Wieler, Präsident des Robert-Koch-Instituts, gehört auch zum Executive Board der IANPHI (International Association of National Public Health Institutes), Quelle: https://www.ianphi.org/about/executive-board.html. Hauptfinanzierer der IANPHI ist die Bill & Melinda Gates Foundation, die im globalen 50-Milliarden-Dollar-Impfgeschäft immer dabei ist, Quelle: https://ianphi.org/about/index.html.

Fazit: Wir werden Zeuge (und Opfer?) eines globalen Menschenexperiments von Pseudo-Philanthropen, die Gott spielen.


Schockierend: Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) überholt Merkel und Spahn (beide CDU) in der Pharma-Unterwürfigkeit. Er war der erste, der Schulen und Kitas schließen ließ, der erste, der Ausgehverbote bzw. Ausgangssperren androhte und legte mit Datum vom 17.03.2020 einen Gesetzentwurf für ein bayerisches Infektionsschutzgesetz vor, um den Virus- und Ansteckungskult mit noch mehr Zwang durchzusetzen, als er ohnehin durch das bisherige Bundes-Infektionsschutzgesetz (IfSG) möglich ist, welches 2001 inkraftgetreten ist. 

Das IfSG ist zum 01.03.2020 durch das Schandgesetz zur Dreifach-Masern-Mumps-Röteln-Impfpflicht für Kinder und Personal in Gemeinschaftseinrichtungen erweitert worden. 459 von 709 Bundestags-Abgeordneten haben dieses staatliche Mordversuch- und Vergiftungsprogramm mit injizierten Fötuszellen, Affennieren und heimlichen Schwermetallen bei gleichzeitiger grundsätzlicher Rechtsstaatsverweigerung der vielen Impfgeschädigten (bis auf ein paar Alibi-Fälle) abgesegnet.

Die einzige Fraktion, die beinahe geschlossen gegen dieses Schreckensgesetz gegen das eigene Volk stimmten, war die AfD-Fraktion. Deren Ablehnung war aber nicht prinzipell, sondern offenbar nur zufällig richtig, wie die Panikmache der AfD, insbesondere von Meuthen und Weidel, zur Fake-Pandemie aktuell im März 2020 beweist, die offenbar alle bösen Wünsche der Inszenierer und Pandemie-Strategen Bill Gates, Rockefeller, WHO und John Hopkins University verwirklicht sehen will – gegen die vitalen Lebensinteressen des unmittelbar gefährdeten deutschen Volkes.

Das ist das Gute an der derzeitig schicksalhaft ablaufenden Katastrophe: Die AfD sieht sich gezwungen, die Maske abzusetzen. Man erkennt, daß sie fremdgesteuert sind und auf dem Ticket der Banken- und Pharmalobby fahren. Also genau dasselbe wie die Altparteien, keine Alternative, sondern nur Fake-Alternative, neuer Wein in alten Schläuchen. Martin Luther sorgte sich zurecht um sein armes Teutschland!

Die satanisch-ahrimanische Impfpflicht ist offenbar nur der Auftakt für weitere Schritte zur Medizin-Diktatur. Die nächsten Schritte werden sein: Erhöhung der Impfpflicht (möglicherweise mit der kommenden Coronagrippeimpfung?), elektronischer EU-Impfpaß, WHO-Agenda 2030 (Durchimpfung aller Altersgruppen).

“Werden wir jetzt von Virologen regiert?”

BILD Online stellt am 20.03.2020 schon mal die richtige Frage: “Werden wir jetzt von Virologen regiert?” Leider hinter der Bezahlschranke. Auch das Zitat von Jan Josef Liefers (erkennbar in BILD-Sprech umgebaut) drückt das Gefühl, aus, daß da was Größeres im Spiel ist: “Man hat das Gefühl, die Katze ist noch nicht ganz aus dem Sack!”

Corona-Theater
Foto: BILD Online, fair use.

Laß Dich nicht in die Wahnwelt von Virologen hineinziehen. Lachen ist gesünder als falsche Angst: Satirische Corona-Lieder mit Sofortwirkung!

Seuchen dienen nicht nur der Bevölkerungskontrolle durch die Herrscher seit dem Mittelalter, sie sind auch ein Geschäftsmodell, das nichts verkauft außer Erlösung und Hoffnung für Probleme, die man ohne sie nicht hätte und die staatlich garantierte Kundschaft (speziell bei nutzlosen Impfstoffen)

Philip Alcabes: “Wir sollten auf eine Pandemie mit irgendeiner Grippeart vorbereitet sein, denn die Grippewächter, die Menschen, die ihren Lebensunterhalt mit dem Studium des Virus verdienen und weiterhin Zuschüsse einwerben müssen, um es weiter studieren zu können, müssen ihre Geldgeber von der Dringlichkeit des Kampfes gegen eine kommende Seuche überzeugen.”

“We are supposed to be prepared for a pandemic of some kind of influenza because the flu watchers, the people who make a living out of studying the virus and who need to attract continued grant funding to keep studying it, must persuade the funding agencies of the urgency of fighting a coming plague.”

Corona-Theater
Foto: Alcabes, Public Affairs, fair use.

Problem – Reaktion – Lösung für Schlafschafe
“Das ganze Ziel praktischer Politik ist es, die Bevölkerung alarmiert zu halten (und sie damit lautstark in Sicherheit zu führen), indem man sie mit einer endlosen Reihe von Hobgoblins bedroht, die alle imaginär sind.”

“The whole aim of practical politics is to keep populace alarmed (and hence clamorous to be led to safety) by menacing it with an endless series of hobgoblins, all of them imaginary.”
⇒ H. L. Mencken

Corona-Theater
Foto: Mencken, CC0.

Corona-/Covid-19 Test Kits

“Hätten wir nichts von diesem neuen Virus da draußen gewusst und hätten wir keine Menschen mit PCR getestet, wäre uns die Anzahl der
Gesamt-Todesfälle durch grippale Infekte in diesem Jahr nicht ungewöhnlich erschienen.”
– Prof. John Ioannidis, Professor für Epidemiologie und Bevölkerungsgesundheit, Stanford Universität, USA, zit. n. Demokratischer Widerstand Nr. 11 vom 11.07.2020.

Vit. D. ausverkauft wegen Epidemie des PCR-Tests.
Vit. D sold out caused by PCR-Test epidemic.

Corona-Theater
Bild: © Anneliese, mit freundlicher Genehmigung.

11.07.2020: Dawid Snowden: 642 – Papaya hat Corona – Nutzloser Test von Christian Drosten

10.07.2020: Oliver Märtens: Der PCR-Test und die Tricks von Correctiv. Zitat:

Der PCR-Test zum einhundertfünfundreißigsten Mal, oder: Prüfe den Prüfer.
Die gesamte Corona-Berichterstattung der Medien wie auch das Handeln der Politiker baut immer offensichtlicher auf Lügen auf. Dabei kreist so ziemlich alles um einen mit Kalkül in die Welt entsandten Test, den gerühmten Drosten’schen PCR-Test für SARS-CoV-2. Ein Test der in seiner Entstehung, Prüfung, seiner Verwendung wie auch seiner Vermarktung jede Menge Symptome für Lügen und Betrügen der Bevölkerung aufzeigt.

Für Peds Ansichten bedeuten die “Fallzahlen” – gewonnen aus PCR-Tests – rein gar nichts (a1). Bis auf ihre überragende Bedeutung, Völker in Angst und Schrecken zu halten, um vielfältige eigene Süppchen kochen zu können. Eine weitere Analyse von Oliver Märtens verstärkt diesen Verdacht nur noch.”

04.07.2020, Punkt.PRERADOVIC: Coronastory 1: Rebellen und Visionäre – Macht der Test die Pandemie?



02.07.2020: CENSORED: COVID19 PCR Tests are Scientifically Meaningless – Everything We’ve Been Told about COVID is a HOAX!

No proof for the RNA being of viral origin

Next, they deal with this issue that in order to prove the existence of a new virus, you first have to isolate it to determine its RNA.

Now the question is: What is required first for virus isolation/proof? We need to know where the RNA for which the PCR tests are calibrated comes from.

As textbooks (e.g., White/Fenner. Medical Virology, 1986, p. 9) as well as leading virus researchers such as Luc Montagnier or Dominic Dwyer state, particle purification — i.e. the separation of an object from everything else that is not that object, as for instance Nobel laureate Marie Curie purified 100 mg of radium chloride in 1898 by extracting it from tons of pitchblende — is an essential pre-requisite for proving the existence of a virus, and thus to prove that the RNA from the particle in question comes from a new virus.

The reason for this is that PCR is extremely sensitive, which means it can detect even the smallest pieces of DNA or RNA — but it cannot determine where these particles came from. That has to be determined beforehand.

And because the PCR tests are calibrated for gene sequences (in this case RNA sequences because SARS-CoV-2 is believed to be a RNA virus), we have to know that these gene snippets are part of the looked-for virus. And to know that, correct isolation and purification of the presumed virus has to be executed.

Hence, we have asked the science teams of the relevant papers which are referred to in the context of SARS-CoV-2 for proof whether the electron-microscopic shots depicted in their in vitro experiments show purified viruses.

But not a single team could answer that question with “yes” — and NB., nobody said purification was not a necessary step. We only got answers like “No, we did not obtain an electron micrograph showing the degree of purification” (see below).

 

30.06.2020: #Querdenken615 #Querdenken711: PCR Test eignet sich nicht für klinische Diagnosen | Samuel Eckert im Interview mit Stephan Bergmann
Es geht anfangs auch grundsätzlich um die Virenexistenz



28.06.2020, Laser Lurch: Durchführung eines PCR-Tests

– Komm.: Kein Zweifel an der exakten Wissenschaft möglich. In der technokratischen Viruskirche als höchster Macht auf Erden ist der Corona-PCR-Test die neue Ohrenbeichte, die Umsatzeinbußen und Kurzarbeiterbezüge sind der neue Ablaßhandel, die neuen Priester haben statt schwarze Kutten weiße an, die neue Trinität sind statt Vater, Mutter, Sohn (nach ursprünglicher Reihenfolge) jetzt Jenner, Pasteur, Koch.

Etwas ist anders: Gab es für Sünden in der alten Kirche noch die Drohung mit der Hölle im Jenseits, gibt es jetzt die Drohung vor der Hölle im Diesseits, wenn man die angeblich rettenden Impfstoffe verschmäht. Und die reale Hölle gibt es dann in Form von Impfschäden, kafkaesken Anerkennungsprozessen schon auf Erden!

26.06.2020, Ayse Meren: Wie wir mit Hilfe des PCR-Tests getäuscht und manipuliert werden!
Welche Testverfahren gibt es, wie funktioniert der PCR-Test, was ist der Unterschied zwischen PCR- und Schnelltest, wo ist der Haken beim PCR-Test, welche Rolle spielt der PCR-Test in den Schlachthöfen und damit in der Pandemie? Quellen: 1) Corona-Schnelltest, 10 Testkassetten: https://www.praxisdienst.de/Laborbedarf/Tests/Schnelltests/Coronavirus+Schnelltest+Right+Sign.html 2) Seite Dr. Wolfgang Wodarg zu falsch positiven Testergebnissen: https://www.wodarg.com 3) Dr. Bodo Schiffmann Aufruf zu zweiter kostenloser Testung der Tönnies-Mitarbeiter: https://www.youtube.com/watch?v=2_de__iQGcI 4) Jens Spahn über viele falsch positive Testergebnisse: https://www.youtube.com/watch?v=L24VACS9lhA 5) Achgut.com, Gunter Frank: Bericht zur Coronalage23.06.2020: Rinderwahn https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_23.06.2020_rinderwahn 6) Tagesschau.de: https://www.tagesschau.de/inland/toennies-coronainfektionen-guetersloh-105.html



15.06.2020: PCR Tests doch zuverlässig? 96% PCR-Fehlerquote in Trossingen. Wird wirklich zweifach getestet?
Korrektur: 8:21 ist Österreich, nicht Italien gemeint.

15.06.2020: Jens Spahn – Durch zu viele Tests mehr falsch-positive Fälle als Echte

08.06.2020: Samuel Eckert: DROSTEN und das RKI WIDERLEGT! Die WAHRHEIT über die PCR Tests! Sind die Maßnahmen noch haltbar?

21.05.2020, Telegraph: Tens of thousands of coronavirus tests have been double-counted, officials admit. “Two samples taken from the same patient are being recorded as two separate tests in the Government’s official figures. […] Diagnostic tests which involve taking saliva and nasal samples from the same patient are being counted as two tests, not one. The Department of Health and Social Care and Public Health England each confirmed the double-counting.”

15.05.2020: Denta Beaute: Bei der Wahrheit bleiben, aber in Liebe – Corona, Drosten, Streeck
Anfangs über PCR-Tests

14.05.2020: Corona-Tests im Weißen Haus fehleranfällig. Zitat: “Ein von US-Präsident Donald Trump (73) angepriesener Schnelltest zum Coronavirus hat eine möglicherweise sehr hohe Fehlerquote. Laut einer am Mittwoch bekannt gewordenen Studie des Forschungszentrums NYU Lagone Health in New York sind Negativergebnisse des Tests in bis zu knapp der Hälfte der Fälle unzuverlässig.Trump hat den Test des US-Pharmakonzerns Abbott Laboratories wiederholt gerühmt. Der Test wird auch im Weißen Haus selber angewendet. Der Test liefert positive Ergebnisse in fünf Minuten und negative Ergebnisse in 13 Minuten.”

13.05.2020: David Crowe: Antibody Testing for COVID-19

13.05.2020: Schwindelambulanz Sinsheim / Dr. Bodo Schiffmann: Erklärung zu den PCR Tests und Antikörpertests
Thomas Quak erklärt im Interview mit Bodo Schiffmann, was es mit den PCR- und Antikörpertests auf sich hat. Wir klären ein paar Unklarheiten und Fehler, die ich in einem der letzten Coronavideos erklärt habe. Weitere Infos findet ihr auf https://unternehmen-contra-corona.org

29.04.2020: Corona-Test: Insider packt aus: Es wird nicht auf ein Virus getestet!
In diesem Video (mit deutschem Untertitel) spricht ein Arzt aus seiner Praxis heraus über die wirren und haltlosen Vorschriften und Maßnahmen, unter denen Ärzte, sowie Patienten täglich leiden. Er hinterfragt außerdem deutlich, woher diese neuen Geräte stammen, wer sie testet, und warum Sie überhaupt geliefert werden, wo doch noch so viele funktionierende Beatmungsgeräte vorhanden sind.

29.04.2020: Herr Drosten und der Test für Gläubige

Es scheint gewollt zu sein, dass der PCR-Test auch im Zweifelsfall gern positiv auf das neue SARS-Virus testet.


Anders kann man sich nicht erklären, warum es zwischenzeitlich keine Weiterentwicklung der Testmethode gegeben hat, geschweige denn eine belastbare, transparente Validierung. Noch interessanter ist es, wenn Beiträge anderer Virologen, in denen diese mögliche Spezifikationen zur Weiterentwicklung des Tests anbieten, regelmäßig im Internet gelöscht werden.


Vielleicht kann ja Christian Drosten eine Antwort geben. Oder ist dieser vom Ruhm und dem parallel laufenden fürstlichen Geldfluss für seinen im Schnellverfahren genehmigten PCR-Blick in die Glaskugel zu geblendet, um noch irgend eine andere Perspektive einzunehmen? Vielleicht kann ja der sogenannte Gesundheitsminister Jens Spahn unterstützen? Wir wollen ja schließlich nicht hoffen, dass hier auch beim Testen ein systematischer Betrug stattfindet, oder? Oliver Märtens hat sicherheitshalber nochmal nachgefragt.

An: Lothar Wieler <>, Jens Spahn <>

Hallo zusammen,

wenn auch Sie den Eindruck bekommen, dass sich zum SARS-CoV-2-Test eine offene EMail von mir an die andere reiht, kann ich Ihnen bestätigen, dass dem tatsächlich so ist. Der Grund ist diesmal ein Interview mit Frau Prof. Dr. Brigitte König, Uniklinikum Leipzig, die bei Direkttests auf SARS-CoV-2 — also nicht bei den Antikörper-Tests — auf eine zusätzliche, angabegemäß SARS-CoV-2-spezifische Zielsequenz testet, ein sogenanntes S-Protein. Ich verstehe ihre (implizite) Aussage so, dass das von Herrn Prof. Dr. Drosten et.al. entwickelte und von der WHO beziehungsweise dem Robert-Koch-Institut kommunizierte Testprotokoll diese Zielsequenz jedoch bis heute nicht berücksichtigt.

Was nun die zusätzliche Frage aufwirft, warum das ursprüngliche bundes- und weltweit verbreitete Testprotokoll nicht inzwischen spezifischer gemacht wurde, nämlich durch die Hinzunahme der weiteren, angabegemäß SARS-CoV-2-spezifischen Zielsequenz.

Auch hier gilt wie zuvor:

Die Testvalidität [gleichzusetzen mit der Belastbarkeit ihrer Glaubwürdigkeit] ist zentral für das Verständnis eines Infektionsgeschehens und eine unverzichtbare Grundlage für begründetes, zielführendes und verhältnismäßiges politisches Handeln. Und damit auch maßgeblich für die Verfassungsmäßigkeit von Eingriffen in Grundrechte.

Diese Frage richtet sich wiederum simultan und unabhängig voneinander an:

  • die Charité Berlin,
  • das Robert-Koch-Institut,
  • das Bundesgesundheitsministerium
  • und den Bundesgesundheitsminister.
  • (Genau genommen richtet sich die Frage auch noch an die Weltgesundheitsorganisation, aber ein wenig Pulver sollten wir noch für eine internationale Untersuchung der COVID-19-Affäre trockenhalten, denke ich.)

Das Interview mit Frau Prof. Dr. König wurde vor gut einer Woche veröffentlicht: https://www.youtube.com/watch?v=rU28CfwCBx8. Falls es zwischenzeitlich gelöscht wird: Kein Problem, diese Videos tauchen danach vielfach wieder auf den Videoplattformen auf — nur dann auf zahlreichen anderen Kanälen.

Relevant ist hier der Ausschnitt circa 32. bis 35. Minute. Ich füge einen Auszug aus der Tonspur als Anlage meiner Mail bei. Falls die Anlage nicht Ihre EMail-Server passiert, erhalten Sie die gleiche EMail noch einmal ohne Anlage von mir [Nicht bei Peds Ansichten verfügbar. Wer einen Link oder Datei im gepackten mp3-Format zur Verfügung stellen kann, bitte in den Kommentaren angeben].

Mit hellwachen, weil eine Offenbarung witternden Grüßen
Oliver Märtens

Bitte bleiben Sie schön aufmerksam.


(Allgemein) Dieser Artikel von Peds Ansichten ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen – insbesondere der deutlich sichtbaren Verlinkung zum Blog des Autors – kann er gern weiterverbreitet und vervielfältigt werden.

26.04.2020: PCR-Test sagt nichts aus über Krankheitszustand oder Krankheitsneigung

— If we say we have a virus (or test positive for a virus), is it accurate to say we simply have an active virus versus a virus (or viral genetic code) lying
dormant?

Tests cannot determine the amount of viral replication occurring in the body. The PCR test is a good example. Tests may observe the person has viral genetic material, but this does not mean there is an active virus making the person sick with symptoms. Not only can they mask the cases by
claiming it is COVID-19—it could be ANY coronavirus strain and be able to be claimed as COVID-19 because there is literally NO difference between COVID-19 and other corona strains, and naturally the test will not see the difference because there is not a big enough difference to note. There is
always some level of viral and bacterial activity in small amounts working in the body. It is only when large amounts of viral and bacterial activity are called upon does the body experience symptoms.

— Quelle: Alana Fournet: Interview with Jeff G., Researcher, Alternative Nutrition: The Viral Misconception. Transkript of the interview, p. 3.

— Komm.: In den USA gibt es angeblich einen speziellen Covid-19-PCR-Test, der aber nur im Labor der CDC zur Verfügung stehen soll, nicht jedoch in üblichen Labors (Stand April 2020). Was da wirklich gemessen wird, bleibt wie bei allen behaupteten Viren unklar, da keine Original-Viren vorliegen, anhand der man vergleichen kann. Es werden lediglich DNA-Sequenzen verglichen mit denen, die in der GenBank abgespeichert sind. Wer sie dort eingegeben hat und wie sie definiert wurden, bleibt unbekannt. Wenn man eine Micky Maus als Referenz für Donald Duck ausgeben würde, dann würde man immer nur Micky Maus nachweisen, auch wenn man Donald Duck vor sich hat.

26.04.2020: Dr. Wodarg: Der SARS-CoV-2 Test für Tiere und Menschen


13.04.2020: Prof. Drosten über die Zuverlässigkeit des PCR-Tests

Corona-Theater
Foto: Drosten, fair use.

Komm.: Ich plädiere für das tägliche Verlesen des Tageshoroskops: “Nächste Woche haben Sie eine Glückssträhne!” Da spielt auch der Zufall eine Rolle, man kann mal Glück haben oder auch eine Woche Pech haben.

Trotzdem kann die Pechwoche auch eine Glückswoche sein, dann wäre es ansonsten noch schlechter gelaufen. Nur weil man Pech hat, ist die Glückswoche längst keine Pechwoche.

Wenn man also von der Schulmedizin positiv getestet wird und sich fit fühlt, bildet man sich die Gesundheit nur ein, in Wirklichkeit ist man krank und überlebt nur dank der Schulmedizin.

Überhaupt kann ein positiver Test positiv sein, das hängt auch vom Zeitgeist ab. Bis circa 1980 galt man als immun gegen eine Krankheit, wenn man im Test hohe Antikörper hatte. Seit HIV und den angeblichen Retroviren gilt man bei hohen Antikörperwerten nicht als immun, sondern als krank, auch wenn man sich einbildet, gesund zu sein


06.04.2020:
Dr. Wolfgang Wodarg berichtet auf seiner FB-Seite (da seine Jimdo-Webseite zum zweiten Mal abgeschaltet wurde) von einem Praxistest des Covid-19-Tests an Raubtieren und auch von der zunehmenden Zensur bei sich und anderen Corona-Kritikern:

“Liebe Freundinnen und Freunde der Demokratie,
als gestern Tiger und Löwen in New York auf SARS-CoV-2 positiv getestet wurden, und damit bewiesen wurde, dass der von der WHO, CDC und RKI empfohlene Test eben nicht spezifisch für eine menschliche Erkrankung ist, und dass er nichts medizinisch Relevantes aussagt, sondern nur dazu dient, die Welt in Panikschranken einzumauern, da wurde meine Homepage ausgeschaltet! Da wurde mein Twitter-Account deaktiviert. Herrn Prof. Bhakdi wurde vor kurzem temporär seine Universitäts-Email-Adr.- deaktiviert, von Dr. Bodo Schiffmann wurden die Videos regelmäßig gelöscht..

Nachtrag:
Nachdem viele Menschen auch bei Jimdo interveniert hatten, ist meine HP jetzt nach einem Tag wieder erreichbar. Derzeit werden störende Meinungen behindert, um die Vermehrung der Viren ohne Widerrede weiter zu hinauszuzögern. Das soll unser Gesundheitswesen vor einer Covid-19 Überlastung schützen, von der aber nichts zu spüren ist. Der Nebeneffekt ist jedoch gefährlich: Durch eine hierdurch verzögerte “Herdenimmunität” gibt es über längere Zeit infektiöser Menschen unter uns, die dann um so länger das Leben und die Gesundheit der Alten und Schwachen gefährden können. Normalerweise wären wir mir 4 Wochen Covid in einer Region weitgehend durch und immun und könnten uns dann auch viel sicherer um unsere alten und hilfsbedürftigen Mitmenschen kümmern. www.wodarg.com.”

Prof. Dr. Eran Bendavid und Prof. Dr. Jay Bhattacharya: Ist das Coronavirus wirklich so tödlich, wie behauptet wird? Zitat: “Ist das Coronavirus wirklich so tödlich, wie behauptet wird? Die aktuellen Schätzungen der Sterblichkeitsrate bei COVID-19 könnten rechnerisch um Größenordnungen zu hoch sein. […] »Positiv getestet« und »infiziert« ist nicht das Gleiche.”

26.03.2020: Der Fluch der PCR-Methode. Wissenschaftliche Anmerkungen zu den Argumenten des Dr. Wolfgang Wodarg zur COVID-19-Hysterie. von Johannes Kreis.

26.03.2020: Radio München: Covid 19-Test ist unspezifisch – Dr. Wolfgang Wodarg

25.03.2020: Das Ärztenetzwerk esanum: Wie aussagekräftig sind die Corona-Tests? Zitat: “Fazit: Wenn es ein grundlegendes Problem mit der Art, wie wir testen und zählen, gibt, hat unsere ganze Berichterstattung ein grundlegendes Problem. Es geht nicht darum, zu sagen, es gäbe keine Toten. Aber was wir beobachten, sind nicht im Kontext stehende Todeszahlen. Wir sehen im Moment nur einen winzigen Ausschnitt, was es schwer macht, zu sehen, woran diese Menschen gestorben sind. Tatsache ist, dass wir im Vergleich zu den noch abrufbaren Statistiken und Daten nationaler Grippemonitoring-Institute und Sentinelpraxen aus den Vorjahren aktuell keine nie da gewesenen Kurvenverläufe für die Übersterblichkeit durch Atemwegserkrankungen sehen.”

Auch Hans-Georg Maaßen, immer auf Fakten bedacht, teilt diesen esanum-Artikel.

Corona-Theater
Foto: HGM, fair use.

PCR-Test-Anmeldung von Dr. Christian Dorsten, Patent-Nr. DE10150121A1

Zitat: “Echtzeitdetektion von DNA-Amplifikationsprodukten
Abstract
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Echtzeitdetektion von Desoxyribonukleinsäure-Amplifikaten. Ferner betrifft die Anmeldung partiell doppelsträngige Oligonukleotide, die im Rahmen der Echtzeitdetektion Anwendung finden, sowie Kits zur Durchführung des Verfahrens.
Classifications C12Q1/686 Polymerase chain reaction [PCR]”

Corona-Theater
Foto: Google Patents, fair use.

22.03.2022: Lothar Hirneise: Frage zum PCR-Test
Kann mir mal jemand erklären, warum man einen PCR Test braucht um Corona festzustellen? PCR Tests vermehren ja das Virus VOR der Testung. Laut Virologen wie Drosten muss sich das Virus ja aber vorher millionenfach vermehren bevor es Symptome gibt. Dann braucht man aber keinen PCR Test mehr, sondern kann es direkt im Blut feststellen! Komisch, oder?
Im Moment habe ich etwas Zeit wegen der Ausgangssperre. Also ich würde mich über einen wissenschaftlichen Diskurs richtig freuen!”


Mehrfach-Testungen derselben Personen werden mitgezählt!
Die Seite www.ourworldindata.org spricht bei Testungen in Deutschland von “samples”, d.h., es sind auch Mehrfach-Testungen derselben Person mit enthalten (siehe beispielsweise Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, die in ihrem Home Office schon dreimal negativ getestet worden ist). Bei Testungen in UK nennt die Seite aber “people tested”, eine völlig andere Bezugsgröße, ein Vergleich darum nicht möglich. Das Meldewesen funktioniert hier also genau so wenig wie bei den Verdachtsfällen auf Impfschäden, zu dessen Meldung an das PEI die Ärzte theoretisch verpflichtet sind. Da sie wissen, daß sie Ärger bekommen, wenn sie Meldung machen möchten, da man die Zahl der Impfschäden offiziell kleinhalten will, hält sich niemand an das Gesetz. Wie will man bei der CoV-2-Pandemie später einen eine ordentliche Aufarbeitung machen, z.B. in einem Untersuchungsausschuß, wenn es keine belastbaren Daten gibt, keine Reihenuntersuchungen in den Hotspots wie Heinsberg, kein Vergleich zwischen herkömmlichen (Corona-) Grippekranken und Covid-19-Grippekranken?


Zhuang-Studie: Die falsch-positive Rate der positiven Testergebnisse beträgt 80,33 %
Mögliche falsch-positive Rate unter den “asymptomatisch Infizierten” bei engen Kontakten mit COVID-19-Patienten.
[Artikel in Chinesisch; Abstract in Chinesisch beim Herausgeber erhältlich].
Zhuang GH1, Shen MW, Zeng LX, Mi BB, Chen FY, Liu WJ, Pei LL, Qi X, Li C.
Abstrakt Englisch, Chinesisch

“Ziel: Da die Prävention und Kontrolle von COVID-19 immer weiter voranschreitet, wurde das aktive Nukleinsäuretest-Screening in vielen Teilen Chinas bei Patienten mit engen Kontakten durchgeführt. Über die falsch-positive Rate positiver Ergebnisse beim Screening wurde bisher jedoch nicht berichtet. Die Klärung der falsch-positiv-Rate beim Screening ist jedoch wichtig für die Kontrolle und Prävention von COVID-19.
Die Methoden: Die Punktwerte und angemessenen Bereiche der Indikatoren, die die falsch-positive Rate positiver Ergebnisse beeinflussen, wurden auf der Grundlage der uns derzeit vorliegenden Informationen geschätzt. Die falsch-positive Rate positiver Ergebnisse im aktiven Screening wurde abgeleitet, und es wurden univariate und multivariat-probabilistische Sensitivitätsanalysen durchgeführt, um die Belastbarkeit der Ergebnisse zu verstehen.
Die Ergebnisse: Wenn man die Infektionsrate der engen Kontaktpersonen und die Sensitivität und Spezifität der berichteten Ergebnisse als Punktschätzungen zugrunde legt, betrug der positive Vorhersagewert des aktiven Screenings nur 19,67 %, die falsch-positive Rate der positiven Ergebnisse dagegen 80,33 %.
Die Ergebnisse der multivariat-probabilistischen Sensitivitätsanalyse stützten die Ergebnisse des Basisfalls, wobei die Wahrscheinlichkeit für die falsch-positive Rate positiver Ergebnisse über 47 % lag.
Schlussfolgerungen: Bei engen Kontakten von COVID-19-Patienten könnte fast die Hälfte oder mehr der “asymptomatisch infizierten Personen”, die beim aktiven Nukleinsäure-Test-Screening gemeldet wurden, falsch positiv sein.”
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32133832

Covid-19-PCR-Test ist unbrauchbar
In der Gebrauchsanweisung für den Test SARS-CoV-2 Assay (Panther Fusion® System) von Hologic, Inc., Stand 2002-03, steht, daß man positiv getestet sein kann und trotzdem symptomfrei und gesund sein kann. Also reine Kaffeesatzleserei, denn die Viren wurden nur mit den PCR-Kopierer vermehrt, sie vermehren sich nicht im Körper, der Test sagt nichts über Krankheitsentstehung und Krankheitsverlauf aus ohne ergänzende ärztliche Anamnese. Der Test bestätigt also nur die Anamnese.

Zitat: “Negative results do not preclude SARS-CoV-2 infection and should not be used as the sole basis for patient management decisions. Negative results must be combined with other clinical observations, patient history, and epidemiological information. […]  Some people become infected but don’t develop any symptoms and don’t feel unwell.”

Übersetzung: “Negative Ergebnisse schließen eine SARS-CoV-2-Infektion nicht aus und sollten nicht als alleinige Grundlage für Entscheidungen zur Behandlung des Patienten verwendet werden. Negative Ergebnisse müssen im Zusammenhang mit anderen klinischen Beobachtungen, Patientenanamnese und epidemiologischen Informationen gesehen werden. […] Einige Personen werden infiziert, entwickeln aber keine Symptome und fühlen sich nicht unwohl.”

Hier aus einer deutschen Gebrauchsanweisung:

Corona-Theater
Foto: Pinterest, fair use.


In Wirklichkeit sind die Gesunden nicht infiziert durch von außen kommende spezifische Viren, die immer eine spezifische Krankheit auslösen sollen. Und die Kranken sind nicht krank durch von außen kommende spezifische Viren, die immer eine einzige spezifische Krankheit auslösen sollen, sondern sie sind krank wegen der Lebensumstände (Streß, Traumata, Vergiftung, Verstrahlung, Hunger, Vitaminmangel auch bei vollen Tellern, mangelnde Hygiene, Lichtmangel, Erkältung durch Luftdruck- und Ozon-Wechsel im Winter usw.) usw.
Die genauen biologischen und biochemischen Ursachen und Abläufe von Krankheiten (Zweiphasigkeit, Reinigung, Ausreifungsprozesse der Leber bei Kindern usw.) sind im Detail noch unerkannt, da es zu wenig Grundlagenforschung und fast nur Symptomunterdrückungsforschung gibt, wie es bei Bluthochdruck, Antibiotika, Impfstoffen usw. der Fall ist.

“Wenn wir davon ausgehen, dass die Sterblichkeitsrate bei Personen, die mit SARS-CoV-2 infiziert sind, 0,3 % in der Allgemeinbevölkerung beträgt – eine mittlere Schätzung aus meiner Analyse von Diamond Princess – und dass 1 % der US-Bevölkerung infiziert wird (etwa 3,3 Millionen Menschen), würde dies etwa 10.000 Todesfälle bedeuten. Das klingt nach einer riesigen Zahl, aber sie ist in den Lärm der Schätzung der Todesfälle durch “grippeähnliche Krankheiten” eingegraben.

Coronavirus Test Kit von Creative Diagnostics nicht für Diagnose geeignet Corona-Theater

Foto: Creative Diagnostics, fair use.

Zitat aus der Creative-Diagnostics Product Information zum Test Kit “SARS-CoV-2 Coronavirus Multiplex RT-qPCR Kit (CD019RT)”: “This product is for research use only and is not intended for diagnostic use.” (“Dieses Produkt ist nur für Forschungszwecke und nicht für den diagnostischen Gebrauch bestimmt.”)

Als “bestimmungsgemäßer Gebrauch” ist angegeben: “Dieses Produkt ist für die Erkennung des 2019-Novel Coronavirus (2019-nCoV) vorgesehen. Das Ergebnis des Nachweises dieses Produkts dient nur zur klinischen Referenz und sollte nicht als alleiniger Nachweis in der klinischen Diagnose und Behandlung verwendet werden.”

Test-Kit: Product Information
Quelle: Creative Diagnostics

Hätten wir nicht von einem neuen Virus dort draußen gewusst und hätten wir die Personen nicht mit PCR-Tests untersucht, würde die Zahl der Gesamttodesfälle aufgrund einer “grippeähnlichen Krankheit” in diesem Jahr nicht ungewöhnlich erscheinen. Höchstens hätten wir vielleicht beiläufig festgestellt, dass die Grippe in dieser Saison etwas schlimmer als der Durchschnitt zu sein scheint. Die Medienberichterstattung wäre geringer gewesen als bei einem NBA-Spiel zwischen den beiden gleichgültigsten Mannschaften.”
⇒ John P. A. Ioannidis: A fiasco in the making? Übersetzung bei Dr. Wolfgang Wodarg.

21.03.2020: Mario Dichter: Covid-19 – Die Seuche eines neuen Tests

21.03.2020: Die US-Zulassungsbehörde FDA hat einen Virus-Schnelltest für Sars-CoV-2 beschleunigt zugelassen. Der Schnelltest vom Hersteller Cepheid liefert mit dem bereits etablierten Diagnostik-Gerät GeneXpert bereits nach 45 Minuten Testergebnisse, für die man bisher mehrere Tage brauchte. Ob der Schnelltest auch Covid-19 erkennen kann, geht aus der Meldung nicht hervor.

20.03.2020: Dr. med. Claus Köhnlein macht bei Patienten keinen Coronatest, weil da er ihn für sinnlos hält: „Bei PCR-Tests ist es häufig so, dass die falsch positiv sein können. Der kann schon positiv reagieren, ohne dass der Patient krank ist und ohne dass der Patient überhaupt das Coronavirus hat.“
50% der Tests seien fehlerhaft, darum hat die Hälfte der “Infizierten” das Coronavirus gar nicht nicht.
Quelle: Alles Panikmache? Corona: “Die Epidemie, die nie da war”: Dr. med. Claus Köhnlein, RT Deutsch, Der Fehlende Part 69. Danke an Russland, daß sie uns solche dringend notwendige Berichterstattung möglicht macht. Bei ARD, ZDF, RTL, Bild, Spiegel usw. kann man sowas natürlich nicht erwarten.

01.03.2020: Wir beobachten nicht die Krankheiten, sondern die Aktivität der nach ihnen suchenden Virologen:
Corona-Hype: Without PCR-Tests there would be no reason for special alarms.
We are currently not measuring the incidence of coronavirus diseases, but the activity of the specialists searching for them.
by Wolfgang Wodarg

The corona hype is not based on any extraordinary public health danger. However, it causes considerable damage to our freedom and personal rights through frivolous and unjustified quarantine measures and restrictions. The images in the media are frightening and the traffic in China’s cities seems to be regulated by the clinical thermometer.
Evidence based epidemiological assessment is drowning in the mainstream of fear mongers in labs, media and ministries.


Kein Kausalbeweis, daß das Virus eine Krankheit verursacht
Korrelation ist keine Kausalität, Tests sind unbrauchbar
John Barlicorn

There are many unknown parameters about Covid19. I’ve been trying to understand the disease, and so far nothing. The whole world knows nothing about this disease so far. We are clueless of what we are fighting here:
1. The death rate is 10-20 times higher than Flu, but we have no knowledge of the real number of infected cases. There aren’t any tests available, not even for 5% of the population.
2. Corona virus tests are woefully unreliable. They are completely useless. So basically we have no idea of the real number of cases involved.
3. We don’t know why some people don’t get sick. Some 30-60% of the infected have no symptoms and are completely healthy.
4. Correlation is not causation. It was never proven that CV19 causes any diseases, there is only correlation to it. As CDC likes to say quite often: correlation is not causation, this is the case here.
5. I am really not certain if this virus is the real cause of the disease, it might be some Chinese distraction or mistake in the identification of the virus. Maybe CV19 is idle harmless virus and we should be looking for some other virus that’s causing all the damage.
6. For a virus that is supposed to be not so infective, the infection rate is estimated at 60%, it sure is extremely infective in real life scenario.
– Kommentar bei Rappoport am 26.03.2020.


Stinknormale Grippewelle wird zur Pandemie erklärt aufgrund nutzloser Tests
Marigny de Grilleau

Dieser angebliche Killervirus, der sich in seinen klinischen Symptomen als absolut identisch mit dem Grippevirus darstellt, ist auch nicht mit diesem seltsamen Test zu belegen. Dieser Test ist mit der Bachblütentherapie zu vergleichen, nur in umgedrehter Weise. Bei der Bachblütentherapie wird verdünnt, bis nichts mehr an der Substanz vorhanden ist, und bei dem Virustest wird so lange vermehrt, bis endlich ein Virusstamm gefunden wurde.

Ich will das mal anhand von Reiskörnern festmachen. Stellen Sie sich die komplette Reisernte der Welt vor und in diesem gigantischen Meer von weißen Reiskörnern, ist ein einziges dabei, welches sich farblich leicht unterscheidet. Dieses einzige Korn finden Sie nicht. Jetzt geht man her und vermehrt diese gigantische Menge an Reiskörnern so lange, bis ich dieses einzige farblich abweichende Reiskorn durch einen Reiskornstarter so vermehrt, das endlich ein Klumpen farblich unterschiedlicher Reiskörner zu sehen ist. Das ist dann der Beweis dafür, dass Sie erkrankt sind. Jetzt kommt noch hinzu, dass dieser Test überhaupt nicht sicher ist, er hat nämlich eine Fehldiagnose von 50 Prozent. So müssen Sie sich diesen Test vorstellen, den ein Nobelpreisträger entwickelt und ihn schlichtweg für nicht geeignet hält, Virusstämme nachzuweisen.

Fragwürdig: PCR / Polymerase Kettenreaktion als Virusnachweis
https://www.youtube.com/watch?v=LbSlUb2O0Y8

Ich möchte noch mal bei dem Reiskon bleiben und daran Ihnen exponentielles Wachstum näher bringen.

Nehmen Sie ein Schachbrett und fangen Sie an auf das erste Feld ein Reiskorn zu legen, auf das zweite Feld 2 Reiskörner, auf das dritte Feld 4 Reiskörner, auf das vierte Feld 8 Reiskörner, auf das fünfte Feld 16 Reiskörner, auf das sechste Feld 32 Reiskörner usw., also verdoppeln Sie jedes Mal die Reiskörner. Wenn Sie beim 64. Feld angelangt sind — langt die komplette Reisernte der Welt nicht aus, um dieses eine Feld zu belegen. Das ist exponentielles Wachstum. Das ist die Vorgehensweise, wie man diesen Coronavirus feststellen will. Man vermehrt die komplette Virussuppe exponentiell, bis sich endlich das tödliche Coronavirus irgendwo zeigt, haben Sie noch irgendwelche Fragen?

Man braucht also einen Starter, damit sich das Virus vermehrt. D. h., dass man Ihnen einen Starter injizieren müsste, damit Sie durch dieses Mikropartikelchen, welches sich eigentlich von selbst vermehren müsste, es aber nicht tut, sterben.

Bei dieser stinknormalen Grippewelle, die uns hier heimsucht, dürfen Sie nicht die Lebensbedingungen der chinesischen Bevölkerung vergessen. Schauen Sie sich die gesundheitsschädlichen Lebens- und Arbeitsbedingungen der chinesischen Menschen in diesen gigantischen Großstädten mal an. Wissen Sie, wie durch diese Umweltbedingungen und psychischen Belastungen das Immunsystem geschwächt wird?

Oder schauen Sie sich Italien an, genau in diesem Teil Italiens, in dem signifikant viele Menschen sterben — wurde im Jahr 2017 und 2018 massiv geimpft. Und genau dort treten die Symptome auf. Seltsam oder?

1.) https://www.tellerreport.com/news/2020-01-05—bergamo--meningitis-alarm--the-mayors-open-extraordinary-surgeries-.SkMGotn1gI.html

2.) https://www.derstandard.at/story/2000050436852/massenhysterie-um-meningitis-infektionen-in-italien

Und nicht nur das: 20 % der Bevölkerung in Italien weisen eine Antibiotikaresistenz auf. 20 %!

In Deutschland sind es gerade mal 0,5 %. Schauen Sie sich auch in Italien die Lebensbedingungen an auch die Lebensbedingungen in Spanien. Vergleichen Sie hier nicht Äpfel mit Birnen. Der Virus — ist ein Grippevirus der nicht mehr Menschen tötet wie sonst auch. Es ist ein stinknormaler Virus mehr nicht. In Deutschland sind im Jahr 2017 und im Jahr 2018 insgesamt über 40.000 Menschen an diesem Grippevirus gestorben. Wie viel Menschen sind bis dato an diesem ominösen Coronavirus gestorben?

Erlauben Sie mir an dieser Stelle noch einen Nachtrag. Ich möchte Sie auch auf einen Beitrag von Thierry Meyssan hinweisen, der die Immunschwäche bzw. der auf die Golfkriegesgeschädigten im Iran hinweist, in dem sich der Grippevirus auch bemerkbar macht.

Zitat aus dem Artikel » Allerdings ist die iranische Bevölkerung hinsichtlich der Lunge die fragilste der Welt. Fast alle Männer über sechzig leiden unter den Nachwirkungen der US-Kampfgase, die von der irakischen Armee während des ersten Golfkrieges (1980-88) eingesetzt wurden, wie die Deutschen und Franzosen nach dem Ersten Weltkrieg. Jeder Reisende, der in den Iran kam, war von der Zahl der schweren Lungenkranken überrascht. Wenn die Luftverschmutzung in Teheran über das ertragbare Niveau steigt, werden Schulen und Verwaltungen geschlossen und die Hälfte der Familien geht mit ihren Großeltern aufs Land. Das passiert seit 35 Jahren mehrmals im Jahr und scheint normal. Die Regierung und das Parlament bestehen fast ausschließlich aus Veteranen des Irak-Iran-Krieges, d. h. Menschen, die auf das Covid-19 extrem anfällig sind. Als dann diese Gruppen infiziert wurden, entwickelte sich bei vielen Persönlichkeiten die Krankheit.«

https://www.voltairenet.org/article209503.html

Hier beschreibt er auch, dass die Deutschen und die Franzosen gleichfalls durch den Ersten Weltkrieg geschwächt waren, bedingt auch durch den Hunger. Dass sich dadurch das Virus epidemieartig verbreiten konnte. https://de.wikipedia.org/wiki/Spanische_Grippe

Eine weitere Ergänzung bezüglich der Umweltverschmutzung und die damit einhergehende Schwächung des Immunsystems der Menschen hier: https://www.youtube.com/watch?v=tug_W_3WPXY

⇒ Quelle: Fb-Chronik vom 22.03.2020.


Scroll to Top