Corona Kinder

Generation Corona: Was Hygiene-Diktatur und Viruskirche mit unseren Kindern machen.
Schöne neue Welt: Dressur unserer Kinder für die zukünftigen Cyborg-Halbmenschen der Weltdiktatur.
Einblicke in die strategische Umzüchtung im Rahmen der Nutzmenschhaltung.
Die neue (Un-)Normalität durch Seelenmord.

19.03.2020
zuletzt geändert: 31.05.2020



↓Allgemein  ↓Chronologie  ↓Videos  ↓Masken  ↓Leaks  ↓Vorplanung  ↓Event 201  ↓Rappoport   ↓Tests  ↓Italien  ↓Humor  ↓Promis  ↓Downloads

Demo.stream: Termine in D-A-CH
Jürgen Elsässer: Aufruf zur bundesweiten Demo gegen die Corona-Diktatur!
KlagePATEN: Hilfe bei Corona-Maßnahmen: Versammlung, Schadenersatz
Sonder-Hefte Corona komplett, kostenlos: ExpressZeitung: Telegram oder Webseite und Kent-Depesche 7-8/2020
Blauer Bote: 250 Expertenstimmen zur Corona-Krise


CORONA PREVENTION AND DISINFECTION OF CHILDREN IN CHINA SCHOOL
Menschsein als angebliche Lebensgefahr auf allen Kontinenten. Die Viruskirche ist die höchste Macht der Welt und steht über Kapitalismus, Kommunismus und allen herkömmlichen Religionen.

Pausenhof der Schule schimmer als im Knast der “alten Normalität”. Kinder werden als Virusüberträger behauptet.
Wie lange sich Staatsbürger das wohl noch bieten lassen?

Corona Kinder
Foto: Foto: Gerd Wallhorn / FUNKE Foto Services, WAZ, fair use.

WAZ: Unterricht an Oberhausener Grundschulen mit Masken gestartet

Paolo Hospital Samutprakarn: Neugeborene in Thailand mit Gesichtshaube wegen angeblichem Virustod. Generation Corona, von Geburt an keine Chance mehr auf normales Leben. In dem verkommenen Orwell-Neusprech des Krankenhauses soll man sich freuen, daß man die Babys “schützt” und sie dabei “so süß” aussehen! Noch süsser wäre es, wenn sie mit dieser satanischen Taufe der Viruskirche nie zu tun bekommen hätten!

These cute babies from Thailand got mini-face shields to protect them from coronavirus
Babies looking cute while being dressed to defend themselves against COVID-19. Paolo Hospital in Samut Prakan province of Thailand recently posted adorable pictures of babies in the delivery ward of the hospital all dressed up in Personal Protection Equipment (PPE).
We have extra protection measures for little ones and friends, with face shield for newborns. So cute!” the hospital wrote on their Facebook post. “Congratulations to all mothers and dads.”

Corona Kinder
Foto: Paolo Hospital Samutprakarn, fair use.
Corona Kinder
Foto: Paolo Hospital Samutprakarn, fair use.


Die “neue (Un-) Normalität am Beispiel einer Montessori-Schule. Beitrag wurde anonymisiert, Name bekannt.

Corona Kinder
Foto. Privat.

Auch der Schulhof wird zum Exerzitienhof der satanischen Viruskirche umgewandelt.
Pausenhof ist fast wie Knastausgang, Kinder als lebensgefährliche Virusüberträger im Aberglauben der Viruskirche.
Seelenmord des Todeskultes. Lachen, Lebensfreude, Umhertoben werden weggezüchtet.

Corona Kinder
Foto: Hartes Geld, fair use.


Schulaufgaben im Zeichen der Viruslüge. Unschuldige Kinder werden zu Impf- und Pharma-Kundschaft dressiert.
Gates noch?
Beitrag wurde anonymisiert, Name bekannt.

Corona Kinder
Foto: Privat.


Kinder der Kita unter der Hygiene-Diktatur seit 2020: Unpersönlich, gesichtslos, einschüchternd, demütigend.
Beitrag wurde anonymisiert, Name bekannt.
Corona Kinder

Foto: Privat.


Einzelmeldungen

28.05.2020: Corona-Regeln: Mit Poolnudeln zurück ins Klassenzimmer. Zitat: “Eigentlich gehören sie ins Wasser. Die bunten Iso-Rohre kennen viele vom Schwimmunterricht oder als nützliches Fitnessgerät bei der Wassergymnastik. In der Grundschule in Burlafingen im Landkreis Neu-Ulm bekommen die Poolnudeln allerdings eine neue Aufgabe: Als Propeller-Hüte finden sie auf den Köpfen der Schüler Platz. […]
Seit der Präsenzunterricht für die Erstklässler begonnen hat, bemerkt die Klassenlehrerin in Bezug auf die neuen Corona-Regeln schon viele Fortschritte. Irgendwann, so hofft sie, werden die Kinder alles ganz automatisch befolgen.”

Um ihren Schülern die neuen Regeln in der Corona-Pandemie näherzubringen, kommen bei einer Lehrerin aus Burlafingen besondere Mittel zum Einsatz: Poolnudeln und Mäuse-Masken.
Foto: Ines Brenner, Augsb. Allg., fair use.

– Komm.: Masken und Mützen mit Pool-Nudeln für Grundschüler. Was kommt noch? Abstands-Apps mit Warntönen bei Abstands-Unterschreitung oder konstruierter Infektion. Alles im Namen der Viruskirche. Im Mittelalter gab es das Fegefeuer mit Ablaßbriefen, jetzt gibt es Viren mit Unterdrückung der natürlichen Instinkte.

Es ist ein globales Psycho-Experiment mit ungewissem Ausgang. Sicher ist nur, daß bekloppte Verhaltsweisen zunehmen werden. Offenbar wird alles bekämpft, was normal und natürlich ist. Bald wird man auch natürliche Geburten abschaffen, dann werden Retorten-Babys zugeteilt, wenn man genug Credits auf dem Wohlverhalten-Konto hat. Endziel ist die Durchimpfung von der Wiege bis zur Bahre, eine Art chemischer Seelenmord, man plant eine neue Rasse mit IQ von 80, Halbmenschen ohne eigenen Willen, auf Gehorsam gedrillt. Schöne neue Welt?


25.05.2020, SZ: Kölner Schüler bekommen Visiere zum Schutz vor Corona.
Zitat: “Zum Schutz vor dem Coronavirus bekommen von dieser Woche an alle 140 000 Kölner Schüler Visiere aus Kunststoff. Ein Kölner Hersteller spende den Schulen die Schutzschilde, gab die Stadt bekannt. Sie sollen in den nächsten Wochen an die Schulen geliefert werden. Bereits in der vergangenen Woche seien sie an einer Grundschule und einer weiterführenden Schule getestet worden, sagte eine Stadtsprecherin.”

– Komm.: Grundschulunterricht mit Visieren. Die Kinder sollen sich rund um die Uhr krank oder gefährdet vorkommen. Seelenmord im Namen der kranken Viruskirche. So will man sie als Impf- und Pharma-Kunden zum Gehorsam drillen. Es geht ums Geschäft und Unterdrücken, nicht um die Gesundheit.

21.05.2020, ET: Grundschullehrerin schlägt Alarm: „Mir blutet jeden Tag das Herz, wenn ich diese schwachsinnigen Maßnahmen durchsetzen muss.“
Zitat: “Eine Grundschullehrerin rüttelt derzeit Eltern und Lehrer wach. “Nina” macht auf die derzeitigen Missstände in ihrer Schulen aufmerksam. Seit einigen Jahren sei sie als Grundschullehrerin tätig. Nun unterrichte sie kleine Gruppen im Präsenzunterricht. Ihre Schüler sind sechs und sieben Jahre alt.

„Mir blutet jeden Tag das Herz, wenn ich diese schwachsinnigen Maßnahmen durchsetzen muss“, beschreibt die Lehrerin die aktuelle Situation in der Schule in einem offenen Brief. Nach ihrer Wahrnehmung hätten sich die Kinder „bereits sehr verändert“. Sie seien „viel schüchterner“ geworden, würden nicht mehr so viel erzählen und seien „motorisch gehemmter“. Wenn der Mindestabstand nicht eingehalten wird, würden sich die Kinder gegenseitig zurechtweisen.

„Es ist so traurig und belastend, das mitanzusehen!“, kritisiert Nina. „Ich habe schon mehrfach daran gedacht, den Job nun hinzuschmeißen“, nur traue sie sich das aus finanziellen Gründen noch nicht.

Einem Nachbarn sei jetzt aufgefallen, dass sie „contra Corona“ eingestellt sei und entsprechende Beiträge in ihrem WhatsApp-Status poste. Er habe sie bereits darauf hingewiesen, dass sie damit als Beamtin wohl ihre „Treue zum Dienstherrn“ verletze.”

– Komm.: Interessant auch darunter das Zitat aus dem Buch “Wie der Teufel die Welt beherrscht”, daß die moderne Pädagogik nicht mehr auf Wissensvermittlung oder gar Befähigung zum Wissen abzielt, sondern auf Gehirnwäsche, auf das blinde Glauben an ideologische Konstrukte und damit das freie Geistesleben und die Wahrheit bekämpfen. Dies wird chemisch durch Kinder-Impfstoffe unterstützt, die Seele und Geist angreifen und die schulische Gehirnwäsche leichter wirksam machen sollen, ein Rad greift dabei ins andere, wie ein Uhrwerk, dem sich der Einzelne kaum noch entziehen kann, denn die geistige Knechtschaft ist bereits beinahe vollständig, schlimmer geht es kaum noch. Zitat: 

“Die moderne Pädagogik basiert stark auf Philosophie und Psychologie. Im Gegensatz zur traditionellen Erziehung, die darauf abzielt, Wissen zu vermitteln, konzentriert sich die „Erziehung und Bildung als Therapie“ auf die Veränderung der Gefühle und Einstellungen der Schüler.

Dem Ökonomen Thomas Sowell wurde klar, dass heutiger Unterricht zur Vermittlung von Werten die gleichen Maßnahmen verwendet, die in totalitären Ländern zur Gehirnwäsche von Menschen eingesetzt werden.

Darunter sind: „Emotionaler Stress, Schock oder Desensibilisierung, um sowohl den intellektuellen als auch den emotionalen Widerstand zu brechen; Isolation, ob physisch oder emotional, von vertrauten Quellen emotionale Unterstützung im Widerstand; Kreuzverhör bereits existierender Werte, oft durch Manipulation des Gruppenzwangs; das Individuum von normalen Abwehrmaßnahmen wie Reserviertheit, Würde, einem Gefühl der Privatsphäre oder der Möglichkeit, die Teilnahme abzulehnen, befreien; Belohnung der Akzeptanz der neuen Einstellungen, Werte und Überzeugungen.“

20.05.2020, heute.at: Singverbot in Kindergarten, Kontrollen in den Toiletten. Zitat: “Mit einem Schreiben an die “lieben Eltern und lieben Kinder” wurde in einem Kindergarten im Bezirk Amstetten der neue Kindergartenalltag erklärt: Neben einigen sinnvollen Maßnahmen bringen andere Restriktionen einige Eltern auf die Palme: “Singen und laufen ist nicht erlaubt. Die Kinder könnten ja spucken. Und das meiste Spielzeug ist einfach weggesperrt, das wenige Spielzeug, das noch da ist, wird ständig desinfiziert.

Eigentlich bin ich fassungslos, dass man unsere Kleinen so einschränkt”, sagt ein Vater eines Kindergarten-Mädchens. “Weiters sind die Kleinen im Kindergarten im Bezirk Amstetten jetzt in Kleingruppen, was auch Sinn macht. Aber dass nach jedem Klogang die WC-Brille abgewischt werden muss, ist für Drei- bis Vierjährige nicht immer verständlich. Und nach jedem Essen, Klogang, Husten, Niesen heißt es sofort: Hände waschen. Mein Kind hatte schon am ersten Tag trockene Hände und einen Ausschlag”, so eine Mutter weiter. Weitere Maßnahme: Im Spiele-Garten sind eigene Absperrungen, die die Kleinen nicht durchschreiten dürfen.


20.05.2020, private Nachricht: Von einer Berliner Grundschule: Die Kinder müssen sich alle 20 Min. die Hände mit alkoholhaltigem Desinfektionsspray reinigen. Einige Kinder haben schon Hautprobleme wie Rötungen, Ausschlag, Juckreiz! So weit geht der Hygienewahn bei hysterischen Lehrerinnen. Ob dieser vorauseilende Gehorsam ein Einzelfall ist oder nicht, bleibt festzustellen.

20.05.2020, PI News: SACHSEN FÜHRT ALTE DDR-TRADITION WIEDER EIN: Coronadiktatur: Kindeswegnahme bei Ungehorsam der Eltern. Zitat: “Wer sich dem Regime nicht beugt, dem drohen Repressalien. Das ist eine in der DDR gut erprobte Strategie, an die Sachsen sich offenbar wieder erinnert. In sozusagen alter Tradition droht man dort nun Corona-ungehorsamen Eltern mit „Inobhutnahme“ ihrer Kinder. Seit 18. Mai müssen Eltern von Kindern, die in Kitas oder Grundschulen gehen, täglich penibel Auskunft über den Gesundheitszustand aller im Haushalt lebenden Personen geben.

Auf einem dafür vorgesehen Formular, das das Kultusministerium zum Download zur Verfügung stellt, muss angegeben werden, ob ein Familienmitglied unter Husten, Halsschmerzen, Schnupfen, erhöhter Temperatur, Durchfall oder Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigungen leide. Diese mit der Unterschrift der Erziehungsberechtigten bestätigte Auskunft muss jeden Tag erneuert vorgelegt werden. Wer das Formular nicht vorweisen kann darf in den ersten vier Grundschulklassen ab dem 25. Mai nicht am Unterricht teilnehmen. Das ist aber bei weitem nicht die einzige Konsequenz.

Bei Verstoß kommt das Ordnungsamt

Nicht nur die strikte Weigerung, sondern auch das bloße einmalige Vergessen der Bestätigung wird als Verstoß gegen die Coronaauflagen gewertet und kann zu einschneidenden Repressalien führen. Der Ausschluss des Kindes vom Schul- oder Kitabesuch ist dabei die niedrigste Stufe der Bestrafung. Sollten die Eltern nach so einem Vergehen nicht unverzüglich in der Schule zum Rapport antreten würde das Ordnungsamt eingeschaltet, heißt es. In weiterer Folge droht man den Erziehungsberechtigten an, ihnen die Kinder wegzunehmen.

Viele Eltern sind entsetzt, die Elternvertreter fordern eine sofortige Rücknahme dieses Diktats, nicht nur aus Datenschutzgründen.

In Zeiten der Coronadiktatur und des sich aktuell etablierenden Seuchensozialismus ist kaum zu erwarten, dass die Behörden sich von diesen Forderungen beeindrucken lassen. Augenscheinlich breiten sich die schlimmsten Allmachtsphantasien von Politikern und Behördenverantwortlichen schneller aus als Covid-19. Viele, die sich in geeigneten Positionen befinden, leben gerade ihre kühnsten Diktaturträume aus. Da sich das Druckmittel „Angst vor Krankheit und Tod durch das Virus“ nach einigen Wochen beginnt abzunutzen, soll das „ungehorsame“ Volk nun mit althergebrachten Mitteln gefügig gemacht werden.

Ein weiteres Trauma muss her

Wer sich widersetzt, verliert jetzt neben seinem Job, den der Corona-Maßnahmenwahnsinn ohnehin schon oftmals dahingerafft hat, und nach seinen alten Eltern oder Großeltern, die er nicht mehr besuchen darf, auch noch seine jüngsten Kinder. Eine traumatische Erfahrung nicht nur für die Eltern, auch Kinder, denen so etwas widerfährt werden diesen brutalen Eingriff in ihr Leben vermutlich nie ganz verarbeiten können. Ein weiteres Trauma, das den Deutschen zugefügt werden soll.

Am Ende – sollte das je kommen – werden mehr Menschen wegen der Maßnahmen, die unter dem Vorwand des Seuchenschutzes erlassen wurden geschädigt sein, als tatsächlich am Virus gestorben sind. (lsg)”

19.05.2020, LVZ: Inobhutnahme von Schülern: Eltern kritisieren „Coronazettel“ in Sachsen. Zitat: “Jeden Tag eine Unterschrift: Eltern von Kita-Kindern und Grundschülern müssen seit diesem Montag Auskunft über den Gesundheitszustand des Haushaltes machen. Wer das vergisst, muss mit drastischen Folgen rechnen.

19.05.2020, Focus: Schule kennzeichnet Nicht-Infizierte mit grünem Punkt – Psychologe schlägt Alarm. Zitat: “Um schneller zum Normalbetrieb zurückkehren zu können, bietet ein Gymnasium seinen Schülern freiwillige Corona-Tests an. Wer nicht infiziert ist, den kennzeichnet ein grüner Punkt – und gelten für ihn andere Regeln als für Schüler, die sich nicht testen lassen. Psychologe Thilo Hartmann kritisiert das Vorgehen.

Das Gymnasium Carolinum in Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern wirkt von außen betrachtet moderner und innovativer als andere Schulen in Deutschland. Die Homepage ist klar strukturiert und aktuell, der Schulleiter Henry Tesch, der bis 2011 auch mecklenburgischer Bildungsminister war, erklärt sogar in Videobotschaften den Corona-Status-quo.

Eine Maßnahme des Gymnasiums zur Eindämmung der Virus-Pandemie macht jetzt allerdings Schlagzeilen. Denn die Schule testet in Kooperation mit dem Rostocker Biotech-Unternehmen Centogene, das für die Kosten aufkommt, jeden Schüler zweimal die Woche auf das neuartige Coronavirus – sofern er oder sie zustimmt.”

Dazu gibt es einen Offenen Brief eines Lesers an die Schule:
Poschenrieder Offener Brief an Gymnasium in Neustrelitz

Spielplatz in Aachen gesperrt. Die Lüge von umherfliegenden imaginären Viren dient als Vorwand für den Sadismus gegen unsere Kinder.

Corona Kinder
Foto: Anneliese, mit freundlicher Genehmigung.

Social Distancing nur für Kinder, nicht für Fußball-Millionäre! Die sind sicher immun, oder? Ok, sie müssen nach dem Spiel wohl in Quarantäne, sind also privilegierte Sklaven.

Corona Kinder
Foto: Pinterest, fair use.
Scroll to Top