Coronavirus-/PCR-Test-Betrug

19.03.2020
zuletzt geändert: 15.09.2020

↓Allgemein  ↓Chronologie  ↓Videos 2  ↓Kinder  ↓Masken  ↓Vorplanung  ↓Event 201  ↓Leaks  ↓Überwachung  ↓Rappoport  ↓Tests  ↓Italien  ↓Humor  ↓Promis  ↓Downloads


Demo.stream: Termine in D-A-CH
Jürgen Elsässer: Aufruf zur bundesweiten Demo gegen die Corona-Diktatur!
KlagePATEN: Hilfe bei Corona-Maßnahmen: Versammlung, Schadenersatz
Sonder-Hefte Corona komplett, kostenlos: ExpressZeitung: Telegram oder Webseite und Kent-Depesche 7-8/2020

Blauer Bote: 250 Expertenstimmen zur Corona-Krise
Telegram-Kanal: https://t.me/impfen_nein_danke Tagesaktuelle Coronoia-Meldungen zuerst hier


13.09.2020: Offener Brief der Biologin Eva Schumacher über fehlendes Isolat des SARS-CoV-2-Virus

OFFENER BRIEF

 

Coronavirus-/PCR-Test-Betrug
Foto: Schumacher, fair use.

Sehr geehrte Damen und Herren!

Damit die Menschenrechte in Österreich – und damit auch weltweit – nicht länger durch Willkür und wissenschaftlich, unbewiesener Behauptungen, untergraben werden, bedarf es der wissenschaftlichen Kenntnisse von unabhängigen Experten, die mit der Geschichte, der Isolation und somit der Eigenschaften von Viren, vertraut sind.

Hier eine kurze Zusammenfassung von Fakten und Axiomen, die Licht in die dunklen Machenschaften einer Industrie geben sollen, um unsere Freiheit und Gesundheit wiederzuerlangen:

Die Geschichte der Viren und die daraus folgenden AXIOME, sind der Schlüssel zu unseren derzeitigen Problemen:
Es fällt auf, dass Viren schon zu einer Zeit zu “Sündenböcken” ernannt wurden, als es noch kein Elektronenmikroskop (EM) gab. Louis Pasteur (1822-1895) und Robert Koch behaupteten, dass Viren pathogen und ansteckend sind, sie also mittels Impfstoffe, bekämpft werden müssen!

Diese bis heute gültige Hypothese wurde zu einer Zeit erstellt, obwohl das EM erst 1931 vom Berliner Physiker Ruska erfunden worden war. Mit den damaligen Lichtmikroskopen konnte man keine Viren, sondern lediglich Bakterien und Pilze sehen. Und bis heute gibt es keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass Viren pathogen und ansteckend sind.

Die Erkenntnisse über unser Immunsystem und ihre Bedeutung für unsere Gesundheit erfolgte erst viele Jahre nach dem Entstehen des Mythos über Viren: Dass unser aller Immunsystem, durch Unterkühlung, Mangelernährung,  Vitaminmangel, Toxine und seelischen und/oder physischen Stress, so geschwächt werden kann, sodass wir deshalb erkranken.

Auch im Sommer ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich Infekte, Erkältungen oder sogar eine Grippe bemerkbar machen. Nicht nur Kälte kann zu Erkältungen führen, sondern auch extreme Hitze kann unseren Organismus durch den ständigen Wechsel von Wärme und kühler Luft durch Klimaanlagen so belasten, dass er erkrankt.

Viren sind ubiquitär und damit ein Teil unseres Lebens, biologischen Systems, welche in allen Menschen, Tieren, Pflanzen, im Meerwasser, im Polareis, in der Luft, ect., vorhanden sind. Viren haben keinen eigenen Stoffwechsel, weil sie ihn an die Zellen von Organismen abgeben. Sie sind deshalb auch keine Lebewesen, zum Unterschied zu Bakterien oder Pilzen. Viren haben zudem die lebenswichtige Aufgabe, Schleim abzubauen und sind deshalb ein Teil unseres Gesundheitshaushaltes.

Viren besitzen keine DNA, so wie wir Menschen, Tiere oder Pflanzen, sondern eine RNA (mRNA-Nachrichten, tRNA-Umwandlung). Sie entstehen in der DNA, und dies ist einfach zu belegen, da abhängige “Experten” ihre antiviralen Medikamente und Impfungen so konstruieren, dass sie in der DNA wirksam sind.

Ohne Viren könnten wir gar nicht überleben, weil diese Keime auch einen Schutz bedeuten. Wären Viren krankmachend, oder ansteckend, so hätten die Menschen weltweit, in jedem Jahrhundert auf Umarmungen, Küsse, Körperkontakt und Arterhaltung verzichten müssen!

Genau deshalb geht aus unserer Sicht von Viren keine Gefahr aus, vor der wir uns schützen oder für die wir unsere Existenz riskieren müssten. Vielmehr gibt es virologische Verbände, die dieses 130 Jahre alte Dogma von den bösartigen Viren aufrechterhalten möchten, um ihre eigene Existenz zu erhalten oder zu verbessern, koste es, was es wolle!

Um mittels PCR-Test ein spezielles Virus wie COVID-19 zu testen, müsste dieses Virus VORHER VOLLSTÄNDIG isoliert, gereinigt und elektronenmikroskopisch sichtbar gemacht, charakterisiert (Pathogenität, Dichte, Größe, Ansteckung, etc.) und in einem Gegenexperiment genau als dieses Virus, ohne andere DNA-Teilchen, FESTGESTELLT werden.

LEIDER HAT SO EINE VOLLSTÄNDIGE ISOLIERUNG DES COVID-19-Virus NIEMALS stattgefunden.

Deshalb kann der PCR-Test auch nicht auf COVID-19 GEEICHT sein. Der PCR-Test ist laut den Herstellern CD (Creative Diagnostics) NICHT SPEZIFISCH auf COVID-19 und misst alle Viren und Bakterien, besser: Virenteilchen.

Abgesehen davon, stellt sich die Frage, ob es überhaupt noch Beweise für die Existenz der COVID-19 Viren gibt! Antwort darauf gibt uns Frau Prof. Karina Reiss, Ehefrau von Prof. Sucharit Bhakdi, einer Expertin auf dem Gebiet der Biochemie, Infektionen, Zellbiologie und Medizin. Sie sagte am 24.8.2020 in einem Interview, dass es seit April keinen Nachweis von COVID-19-Viren gibt:
https://www.radiosaw.de/ist-die-corona-epidemie-schon-vorbei

Die Grippeepidemie ist seit Ende März vorbei.

Fragen:

  1. Was sollen diese fortgesetzten Testungen noch für einem Sinn machen?
  2. Oder geht es gar nicht um unsere Gesundheit, sondern vielmehr darum, im Zeitalter der Gentechnik, möglichst viel Genmaterial zu sammeln?
  3. Sind die Positivtestungen auch reine Panikmache, um die Bevölkerung bei der Stange zu halten, Masken zu tragen, sie mundtot zu machen, um sie später dafür zu motivieren, sich impfen zu lassen?                         
  4. Ist diese Prolongierung der Testungen als Wartezeit gedacht, bis die DNA-Impfungen auf den Markt kommen?

Je mehr getestet wird, desto mehr positiv getestete Personen wird es geben.

Auch aus Sicht der Pathologie, wie der Pathologe Prof. Dr. Püscher erklärt, gibt es keine bewiesenen Todesfälle durch Viren, sondern die Zahlen entstehen dadurch, dass alle Todesfälle addiert werden: Personen mit Vorerkrankungen, Autounfälle, Mangelernährung, bakterielle Infektionen, Spitalskeime und Behandlung durch Toxine wie Malaria – HIV- und Ebola-Medikamente, die das Immunsystem weiter schwächen.

Alleine das Fehlen der medialen Diskussion einer Prävention von “Viruserkrankungen” durch biologische Ernährung, Orthomolekulare Medizin mit Vitamin D3, Vitamin B-Gruppe, Vitamin C, der Aminosäure L-Lysin und Natriumascorbatinfusionen bei schweren Virusinfektionen, Toxinabstinenz und Stressvermeidung, erweckt bei mir als Leiterin eines Gesundheitskreises in Zusammenarbeit mit UNABHÄNGIGEN Virologen, Immunbiologen, Mikrobiologen, Biochemikern, Umweltkliniken, Umweltorganisationen, Ärzten und Psychotherapeuten, den Verdacht, dass es dieser Regierung NICHT UM GESUNDHEIT gehen kann, sondern um den “subtilen, modernen Krieg durch die Hintertür” durch Maßnahmen, die der Virus-Gentechnikindustrie, jedoch nicht den BürgerInnen zugute kommt.

Macht ist meiner Meinung nach die Möglichkeit, nicht lernen zu müssen. Verantwortung hingegen ist stetes Lernen und Recherchieren, fernab von früheren Erkenntnissen und Fehlern in der Wissenschaft. Genau deshalb wäre es an der Zeit, aus den Fehlern zu lernen, zu erkennen, dass es kostengünstiger wäre, sich für den anfänglichen Irrtum hinsichtlich der Gefährlichkeit von COVID-19, zu entschuldigen, um uns das Gefühl der Sicherheit, des Vertrauens und der Gesundheit wieder zu geben.

Diese “Coronakrise”, die ich als “Wissenschaftskrise” von abhängigen Akademikern bezeichnen möchte, hat uns zwei Nachteile gebracht:

1. Existenzengefährdung
2. Gesundheitsgefährdung: Menschen sind seelisch in Krisen, die sie alleine kaum bewältigen können, Atemwegserkrankungen durch MN-Maske, die schädliche Keime wie Bakterien und Pilze aufnimmt und den Körper damit schwächen.

Irgend jemand muss beginnen, die Mauer der Angst und des Schweigens über Tatsachen und Unrechts der letzten fünf Monate zu durchbrechen, weil es nicht um VIREN geht, sondern um Macht, Manipulation, Kontrolle, Willkür und Profit.

Quellenangaben:

Mit freundlichen Grüßen

Eva Schumacher

Studium der Pädagogik/Psychologie, Schwerpunkt Biologie, Genetik, Neurologie, Primärtherapie/Profiler in Ausbildung
Autorin des Buches: “Im Minenfeld der Gifte”
Zusammenarbeit mit unabhängigen Virologen, Mikrobiologen, Hygienikern, Immunbiologen, Biologen, Biochemikern, Ärzten und Psychotherapeuten


Anm. Red.: Hinzufügung interner Links und einiger Tippfehlerkorrekturen.


PCR-Tests

15.09.2020 Zuschrift: PCR-Test ist nicht mal ein Test

Zitat aus einer Zuschrift: “Der “PCR-Test” ist nicht mal ein Test, sondern einfach nur eine Möglichkeit, DNS zu replizieren. Eine Auswertung der Basensequenz erfolgt später durch Gelelektrophorese oder neuere Verfahren wie bspw. nach Sanger etc.

Bei der PCR werden nur die komplementären Basenstränge durch Denaturierung der Wasserstoffbrückenbindungen aufgetrennt und durch neue Basen wieder semi-konservativ ergänzt. Am Ende werden aus einem DNS-Strang also zwei, aus zwei werden vier, aus vier werden acht usw.

Deswegen keine Ahnung, wieso alle von der PCR reden. Der “PCR-Test” selbst zeigt nicht mal die Nukleinsäuren an, sondern vermehrt nur Abschnitte des DNS-Strangs.” 

Jetzt wird ein Schuh draus mit Spahns EU-Vertrag zur Genom-Bestimmung und den ganzen “PCR-Testungen”, einem Test, der von den Entwicklern gar nicht zur Feststellung von Covid-19 zugelassen ist. Wir werden reichlich übers Ohr gehauen.

https://www.bmbf.de/de/deutschland-tritt-genomprojekt-der-eu-bei-10676.html

15.09.2020: BK10 Riesenbetrug mit Corona-“Schnelltests”! Dr. Barbara Kahler 2020-9-15

Volltext: https://tinyurl.com/yyygt2ov

Schnell-Tests, führend ist das Schweizer Pharmaunternehmen Roche – in Biotechnologie + in-vitro Tests, also Labor-Tests. In nur 15 Minuten soll der Test erkennen, ob jemand mit SARS CoV-2 infiziert ist.

Je mehr getestet wird, desto mehr positive + falsch positive Ergebnisse werden erzeugt – desto mehr Panik + Hysterie – desto mehr Munition im Lock-down-Krieg gegen die Völker. Der Schnelltest wird also in der Zuverlässigkeit mit einem Schwangerschaftstest verglichen: Damit entsteht schon einmal ein falsches Bild: Bekanntlich gibt es so etwas nicht wie „ein bisschen schwanger“ oder gar „ansteckend oder übertragbar schwanger“.

Ich erinnere nur einmal daran, wie das RKI auf die Zahl der Grippetoten pro Jahr kommt: Wintertote minus Sommertote ist gleich Grippe-Tote.

Zurück zum Thema: Wie funktioniert nun der Roche-Schnelltest? Antigentest, laut Hersteller-angaben kann er ähnlich wie der PCR-Test, Abstriche aus dem Nasen-Rachen-Bereich auswerten. Während die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) jedoch die RNA des behaupteten Virus vermehrt + so Teile vom Erbgut nachweist – falls es vorhanden ist – sucht der Antigentest nach den typischen Eiweißen für das behauptete Virus.

Es wird wie beim PCR-Test eine Probe aus dem Nasen-Rachenraum entnommen + auf einen Teststreifen mit Antikörper gegen das SARS-CoV-2 Virus gegeben.

Frage ergibt sich hier: Woher stammen die Antikörper auf dem Teststreifen? Praktisch bedeutet das aber: Der Krankheitserreger SARS-CoV-2 Virus muss vorher sachgemäß nach geltenden Regeln der Wissenschaft isoliert und dokumentiert worden sein.

Und genau dieser Nachweis steht bis heute aus – für alle als krankmachend behaupteten Viren – und wird weder von der Politik, noch vom Volk, noch von der etablierten Wissenschaft eingefordert!

Leider ist die Mehrheit der Menschen auf die alte Virus- und Infektions-Ideologie konditioniert und nicht vorbereitet, eine so viele Lebensbereiche umfassende Lüge überhaupt erkennen zu wollen oder auch nur zu können.

Begrüßung des verdienstvollen Michael Ballweg bei letzter Demo in München war da leider etwas unglücklich: VIDEO: 12. September 2020. Schrittweise Aufklärung ist dringend nötig. 

Die britische Regierung hat 2 Schnelltests angekündigt – beide sollen den Corona-Nachweis in nur 90 Minuten erbringen: Testsystem der Firma DnaNudge:
https://www.dnanudge.com/en/COVID-Nudge

DnaNudge hat nun einen Schnelltest entwickelt: Der Covid-Nudge Test ist ein „rapider, akkurater, tragbarer + laborfreier RT-PCR Test“, sozusagen ein Mini-Computer, in den Probenmaterial eingebracht wird. Der Test wurde im klinischen Versuch an 386 Teilnehmern validiert = „geeicht“ und mit den Resultaten aus der herkömmlichen PCR verglichen. Geldgeber: die “üblichen Verdächtigen” aus Gates-Stiftung, korruptem Medizinbetrieb, Militär. 

Traumziel: die Verhinderung von „Super-Spreader Events“ = Super-Ansteckungs-Veranstaltungen durch zielgenaue vorherige Testung. Leider hat der verdienstvolle Michael Ballweg genau das bei einem Gespräch mit der ARD-Anstalt RBB angeboten. Das ist ein Schlag für die Aufklärungsarbeit. VIDEO: RBB “Wir müssen reden” 1.9.2020.

Jetzt zum Testsystem der Firma Oxford Nanopore: Der sog. LamPORE-Test nutzt ein ähnliches Verfahren, läuft aber im Gegensatz zur normalen PCR bei gleichbleibender Temperatur ab = macht Test einfacher + günstiger. Tragbares Klein-Gerät, Mini-Computer – Taschenformat.

Eine vorbereitete Erbgut-Datenbank wird auf den Mini-Computer geladen (DNA-Sequenzier-Gerät). Da wird ein Virus-Modell am Computer erfunden! Damit gilt der Test als positiv.

Zusammenfassend lässt sich über alle drei genannten Tests sagen:
Es handelt sich also um 3 Schnell-Tests, die uns demnächst als fortschrittliche Errungenschaft angepriesen werden sollen: 1 Antigen/Antikörper-Test und 2 PCR-Tests in Mini-Computer-Version. Für alle 3 Tests gilt wie oben + in anderen Beiträgen ausgeführt: Solange kein Virus in seiner Existenz + krankmachenden Eigenschaft nachgewiesen wird, ist alles Humbug – klarer ausgedrückt: BETRUG. Diese Nachweise stehen bis heute aus.

Und ich erinnere noch einmal daran – gerade auch für neue Gäste hier – dass dieser schwere Mangel im Wissenschaftsbetrieb des Gesundheitsbereiches eine krasse Entsprechung hat im Bereich Wirtschaft + Finanzen: Die einen erfinden Viren, die anderen Geld – auf das von Privatbanken erfundene Geld dürfen diese auch noch Zinsen erheben. 750 Milliarden Euro EU-Kredit bei diesen Banken aufgenommen, um die Corona-Schäden zu begrenzen. Das ist das globale Zusammenspiel mafiöser Kartelle aus den Bereichen Pharma + Finanzen.

Scroll to Top