Wirksamkeitsstudien fehlen

11.07.2019
zuletzt geändert: 28.07.2019

Impf-Behörden können keine Wirksamkeit von Impfungen beweisen

„Momentan reichen die in Deutschland verfügbaren Routinedaten nicht aus, um die Wirksamkeit von Impfprogrammen zu evaluieren.“
– Dr. Anette Siedler, in: Bundesgesundheitsblatt 11/2009, S. 1011.

 

Unglaublich: Anita Petek-Dimmer. Wirksamkeitsstudien. Wie sie erstellt werden und wem sie nützen

 

Die Wirksamkeit von Impfstoffefn wird behauptet durch einen Blutwert, den man mißt, den sog. Antikörper-Titer. Der soll eine Ersatzmeßgröße sein. Wenn der steigt, dann soll das bedeuten, daß Immunität erzeugt wird. In Wirklichkeit billiger Betrug, Antikörper-Betrug, denn der Blutwert steigt immer an, wenn Fremdeiweiße und Giftstoffe eingespritzt werden, und nicht, weil in der Impfspritze etwas drin ist, was angeblich schützt. Schon gar nicht sind imaginäre Viren drin enthalten, sondern nur Zelltrümmer, die als Viren verkauft werden.

 
Schockierende Laboranalysen: Impfstoff enthält gar keine Viren, kann darum auch nicht wirksam sein!

Eine private Laboranalyse von Corvelva (impfkritische italienische Ärzte und Forscher) des 6-fach-Impfstoffes Infanrix hexa: ergab: 65 nicht im Beipackzettel deklarierte Inhaltsstoffe, meist Schwermetalle, aber keine Viren (sog. Antigene) enthalten! Die Behörden in Italien, Deutschland, USA schweigen. Warum haben sie selbst solche Untersuchungen bisher versäumt? Warum gibt es solche staatlichen Laboranalysen nicht und wenn ja, warum werden sie verheimlicht?

Karl Krafeld: Impfen: Beweisfrage an Behörden mit eindeutigem Ergebnis!
Wirksamkeitsstudien fehlen
Foto: Krafeld, mit freundl. Genehmigung.

 

Wirksamkeitsstudien fehlen
Foto: Corvelva, fair use.

Wenn in Impfstoffen keine Viren enthalten sind, wie die privaten Laboranalysen von CORVELVA ergeben haben, dann kann es auch keine Wirksamkeit der Impfstoffe geben, keine VIREN im 6-fach-Impfstoff, der ein besonders schlimmer Hirnentzünder ist und die meisten Todesfälle bei den Säuglingen macht!


Darum ist die Beweisfrage zur Virenexistenz relevant für die Frage nach Wirksamkeit und Sicherheit von Impfstoffen, nicht so sehr die zweifellos schädlichen und toxischen Zusatzstoffe, für die es immer wieder Ausflüchte gibt, wie angeblich zu geringer Menge, angebliche Harmlosigkeit usw.

Wenn aber keine Viren darin enthalten sind wie behauptet, die angeblich das Immunsystem trainieren sollen, ist dem Impfwahn die Grundlage entzogen!

 

 

 

 

 

 


Zur fehlenden und vorgetäuschten Wirksamkeit der Impfungen durch eine „Ersatzmeßgröße“ (Surrogat-Parameter) siehe auch den impf-report Nr. 114.


Biologin und pharmazeutische Chemikerin Dr. Loretta Bolgan: Impfstoffe sind nicht wirksam und nicht sicher, Interview in Il Gionale dei Biologi, Sept. 2018, Originaltitel: Vaccini non basta l’efficacia, ci vuole anche la sicurezza.

Wirksamkeitsstudien fehlen
Foto: onb.it, fair use.
Wirksamkeitsstudien fehlen
Foto: onb.it, fair use.
Wirksamkeitsstudien fehlen
Foto: onb.it, fair use.
Wirksamkeitsstudien fehlen
Foto: onb.it, fair use.

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Diesen Artikel als pdf:
Bolgan – Fehlende Wirksamkeit

 

 

 

Scroll to Top