Corona Vorplanung

Ereignisse, die vor der Corona-Fake-Pandemie 2020 stattfanden und Indiz für eine Vorplanung sein können oder nicht


19.03.2020
zuletzt geändert: 19.08.2020


↓Allgemein  ↓Chronologie
  ↓Videos  ↓Kinder  ↓Masken  ↓Leaks  ↓Überwachung  ↓Rappoport  ↓Tests  ↓Italien  ↓Humor  ↓Promis  ↓Downloads


Inhalt

1.)  18.05.2010: Rockefeller: Scenarios for the Future of Technology and International Development
2.)  25.01.2012: Dr. Stefan Lanka: Neues Influenza-Supervirus?
3.)  31.01.2012: EU-Comic INFECTED vom 31.01.2012
4.)  03.01.2013: Bundestags-Drucksache über Coronavirus-Pandemie-Szenario
5.)  20.05.2016: United Nations: ID2020

6.)  11.01.2017: Fauci prophezeit überraschenden Virusausbruch während Trumps Amtszeit
7.)  Sept. 2019: Global Preparedness Monitoring Board (GPMB) 
8.)  18.10.2019: Event 201: Coronavirus-Pandemie-Übung


Vorbemerkungen

ExpressZeitung 33: Mario Monti: Wir brauchen Krisen für überstaatliche Ziele!

Corona Vorplanung
Foto: ExpressZeitung, fair use.


“In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, daß es auch auf diese Weise geplant war.” 
– US-Präsident Franklin D. Roosevelt (1882-1945)

“Politics is the entertainment branch of industry.” (“Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Industrie.“) 
Frank Zappa

The Panic Project
VHS Video 1995. Es wird eine weltweite Krise erzeugt, um eine Weltregierung zu schaffen, die alle Probleme löst. Die Krise ist so groß, daß die Menschen ihre Nation, ihre Unabhängigkeit und ihre Freiheit aufgeben. In dem Szenario wird die weltweite Krise ausgelöst durch eine inszenierte Alien-Invasion.

Wie allerdings die weltweite Panik mit erfundenen Viren, die noch nie jemand gesehen oder nachgewiesen hat, beweist, sind nicht einmal Hologramme von angreifenden Untertassen nötig. Kann aber sein, daß sowas noch zusätzlich kommt. Zumindest waren das warnende Worte von Wernher von Braun an Dr. Carol Rosin von Rocket Dime, daß so eine Alien-Angriff-Inszenierung geplant werde.

Corona Vorplanung
Foto: American United, Manx Prod., fair use.


“Wer mit der Geschichte der Entwicklungen von Techniken des Demokratie-Managements ein wenig vertraut ist, weiß, dass es seit jeher gerade eine zentrale Machttechnik in kapitalistischen Demokratien ist, systematisch Gefühle politischer Ohnmacht und Apathie zu erzeugen. Die kapitalistische Demokratie war seit ihren Anfängen als “Zuschauersport” konzipiert. Offenkundig sehr erfolgreich, denn in den vergangenen Jahrzehnten muss man wohl politische Auseinandersetzungen eher als Teil der Unterhaltungsindustrie ansehen, was ja Colin Crouch unter dem Stichwort „Postdemokratie“ detailliert beschrieben hat.”
– Prof. Rainer Mausfeld, in: Gesundheit nur Vorwand: Eliten instrumentalisieren Corona-Krise für Massen-Manipulation und mehr Kontrolle, 06.06.2020.

“Im Jahr 1946 gründete das US-Militär die Seuchenbehörde CDC. Diese gründete 1951 den EIS (Epidemic Intelligence Service), welcher das globale Gesundheits(un)wesen und die Medien steuert. Sie behaupten von sich (Am J Epidemiol 154(11, 2001 [p. 984]), dass sie eine einmalige Rolle spielen, um die Gesundheit und Sicherheit der Weltbevölkerung sicherzustellen. Seit 1951 wurden über 2500 EIS-Offiziere ausgebildet, die in allen global bedeutenden Regierungs-Schaltstellen, der WHO, der Weltbank und anderen wichtigen Organisationen und Stiftungen die Interessen der USA vertreten.

Einige ihrer Erfolge: Impfschäden wurden weltweit, die Infektionstheorie stabilisierend, wegdiskutiert; ein groß angelegter, vielfach tödlich endender Spritzmittelversuch der Bayer AG in Spanien wurde als Olivenölvergiftung behauptet; AIDS, die erste globale Gehorsamsübung der USA, wurde erfolgreich etabliert; seit 1980 treten sie offiziell zusammen mit der WHO auf; seit 1995 besetzten sie Posten in der EU; seit 1996 bestimmen sie die Gesundheitspolitik von Deutschland (vor dem Fall der Mauer schon die der DDR!), und seit 1999 bilden sie die Epidemiologen der WHO aus. Die Zusammenarbeit des CDC/EIS und der WHO wird durch Impfstoffhersteller bzw. deren Stiftungen bezahlt. Die “WHO” plant seit 1999 die Vogelgrippe-Influenza-T(oxic)-Ami-Flu-Erstickungs-Pandemie.”
– Dr. Stefan Lanka, in: Leben mit Zukunft, 02/2009 – März/April 2009, S. 23 (pun intended?).

“We shall have world government, whether or not we like it. The question is only whether world government will be achieved by consent or by conquest.” Übers.: “Wir werden eine Weltregierung haben, ob man es nun mag oder nicht. Die Frage ist nur, ob die Weltregierung durch Zustimmung erreicht wird oder durch Eroberung.”
James Warburg before the Subcommittee on Revision of the United Nations Charter, February 17, 1950, Washington, D. C.

22.11.2011: “Krisen sind das Ziel der Eliten” Interview mit Prof. H.-J.Bocker

24.03.2020: TrauKeinemPromi: Die Machtstrukturen hinter Corona – Sie wollen eine Weltregierung!

Allgemein weiterführend zu Puppenspielern und NGOs:

NGOs – Das größte Geheimdienstprojekt aller Zeiten!
Das zerstörerische Werk der NGOs:
Sie versprechen Frieden, Menschenrechte und Demokratie – was sie bringen, ist Krieg, Gewalt und Terror!

Diese umfassende und in mehreren Jahren aufwendiger Recherchearbeit entstandene Dokumentation zeichnet die Entstehungsgeschichte der NGOs nach. Sie liefert damit die Chronik der destruktivsten und effektivsten Organisationen, die je von Geheimdiensten geschaffen wurden. Und sie bietet Ihnen eine Reise durch die Geschichte der politischen Manipulation.

Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht ganz anders aus.

Die Schatten-CIA: Wie NGOs die Arbeit des amerikanischen Geheimdienstes erledigen

NGOs – Das größte Geheimdienstprojekt aller Zeiten! zeigt, wer wirklich hinter den NGOs steckt, wer sie finanziert und steuert. Die Dokumentation enthüllt, welche Rolle diese Organisationen in der Geostrategie der USA spielen und mit welch perfiden Methoden sie arbeiten. Sie macht vor allem aber auch deutlich, in welchem Maße sie die neuere Geschichte beeinflusst haben. Denn ob Ukraine-Konflikt, und Arabischer Frühling oder Flüchtlings-Krise und Greta Thunberg mit ihrer CO2-Hysterie: Die NGOs waren – und sind – an allen wichtigen geopolitischen Entwicklungen maßgeblich beteiligt!

»Vieles von dem, was wir heute tun, wurde vor 25 Jahren verdeckt von der CIA erledigt.« 
Allen Weinstein, Mitverfasser der Gründungsakte der NGO National Endowment for Democracy

Söder: “Also, wir haben ja den totalen (CORONA-) Ernstfall jetzt geprobt!”


Demo.stream: Termine in D-A-CH
Jürgen Elsässer: Aufruf zur bundesweiten Demo gegen die Corona-Diktatur!
KlagePATEN: Hilfe bei Corona-Maßnahmen: Versammlung, Schadenersatz
Sonder-Hefte Corona komplett, kostenlos: ExpressZeitung: Telegram oder Webseite und Kent-Depesche 7-8/2020.
Blauer Bote: 250 Expertenstimmen zur Corona-Krise
Unser Telegram-Kanal: https://t.me/impfen_nein_danke


1. 18.05.2010: Rockefeller Foundation: Scenarios for the Future of Technology and International Development.
LOCK STEP: A world of tighter top-down government control and more authoritarian leadership, with limited innovation and growing citizen pushback.”


Übersetzung: “Rockefeller-Stiftung: Szenarien über zukünftige Technologien und internationale Entwicklung. GLEICHSCHRITT: Eine Welt mit engerer Regierungskontrolle von oben nach unten und mehr autoritärer Führung bei begrenzten Innovationen und stärkerer Zurückdrängung des Bürgers.”


S. 19: Pandemie-Maßnahmen für 18 Monate: Ausgehbeschränkungen, Maskenpflicht. Die Maßnahmen gelten auch nach der Pandemie weiter.
Wird dieses Szenario von 2010 im Jahr 2020 nunmehr 1:1 umgesetzt werden?

Der Silberjunge Thorsten Schulte machte zuerst am 02.04.2020 auf den Gleichschritt-Plan von Rockefeller aufmerksam:

02.04.2020: Silberjunge Thorsten Schulte: Coronakrise & schockierendes Rockefeller-Papier! Elite (Bill Gates, George Soros…) entlarvt sich!


Kommentar
12.05.2020: Norbert Häring: Gleichschritt – Das unheimlich weitsichtige Pandemie-Szenario der Rockefeller Stiftung

Zitat: “Viele finden Event 201 gruselig – die Rollenspielübung um eine Corona-Pandemie, die die Gates-Stiftung, die Johns-Hopkins-Universität und das Weltwirtschaftsforum Wochen vor Beginn der Covid-19-Pandemie abhielten. Noch gruseliger ist das Lock-Step-Szenario (Gleichschritt) der Rockefeller Foundation aus dem Jahr 2010. Es liest sich wie ein Drehbuch für die politischen Vorgänge während der Pandemie, die wir derzeit durchleben.

Der Rockefeller-Bericht mit dem Lock-Step-Szenario scheint sich an Entscheidungsträger in großen, mächtigen Stiftungen wie der Rockefeller Foundation selbst oder der Bill and Melinda Gates Foundation zu richten. Er erklärt den Zweck der Übung so (kursive Hervorhebung durchgehend von mir):

“Die Szenarien sollen unser Denken sowohl über die Chancen als auch über die Hindernisse, die die Zukunft bergen könnte, erweitern. (Sie) sind ein Medium, durch das große Veränderungen nicht nur ins Auge gefasst, sondern auch verwirklicht werden können. Je genauer Sie sie lesen, desto wahrscheinlicher wird es, dass Sie deren wichtige, aber weniger offensichtliche Auswirkungen auf Sie, Ihre Arbeit und Ihr Umfeld erkennen. Wir ermutigen Sie nachdrücklich, diesen Bericht umfassend zu verbreiten und zu diskutieren, ihn als Sprungbrett für weitere kreative Überlegungen darüber zu nutzen, wie die Technologie die Entwicklung beeinflussen könnte, und Ihre Strategien oder persönlichen Handlungen entsprechend zu testen und anzupassen.”

Bevor ich zu den beeindruckend weitsichtigen Teilen von Lock Step komme, möchte ich Ihnen kurz eine Liste der Themen geben, zu denen die Szenario-Ersteller ihre Entscheidungen getroffen haben:

  • Eine Viruspandemie mit hoher Ansteckungsgefahr und hoher Sterblichkeit
  • Überforderte Gesundheitssysteme vieler Nationen.
  • Wer wird getötet, jung oder alt? (in diesem Fall jung)
  • Die Wirtschaft ist am Boden
  • Internationale Mobilität von Personen und Gütern stark behindert
  • Tourismus fast tot
  • Globale Lieferketten unterbrochen
  • Einzelhandelsgeschäfte geschlossen
  • Fehlende Eindämmungsprotokolle in Entwicklungsländern
  • Wenig autoritäre Reaktion der US-Regierung scheitert
  • Autoritärer chinesischer Ansatz funktioniert viel besser
  • Andere Nationen eifern autoritärer, stark überwachender chinesischer Vorgehensweise nach
  • Autoritärere Herrschaftsform hält sich nach der Pandemie
  • Geschockte Bevölkerungen begrüßen mehr Überwachung
  • … und autoritärere Herrschaft
  • Biometrische Identitätserfassung erhält Auftrieb
  • Mehr staatliche Kontrolle über Industrien, die für das nationale Interesse lebenswichtig sind
  • IT-Monopolisten halten Innovationen innerhalb der Landesgrenzen.
  • Eine multipolare IT-Welt mit US-Dominanz
  • Philanthropische Stiftungen werden Teil der Außen- und Sicherheitspolitik der USA
  • Hervorstechender Einfluss der großen Stiftungen

English version: Lock Step – The eerily prescient pandemic scenario of the Rockefeller Foundation.

Kommentar
23.05.2020: Norbert Häring: Im Gleichschritt: Die Rockefeller Stiftung will ihr autokratisches Pandemieszenario umsetzen

Zitat: Vor zehn Jahren hat die reiche und mächtige Rockefeller Stiftung ein Szenario durchgespielt und freundlich beschrieben, in dem eine Pandemie dazu führt, dass sich autokratische Regierungsformen mit totaler Überwachung und Kontrolle der Bürger durchsetzen. Nun hat sie einen Pandemieplan veröffentlicht, der dieses Szenario wahr machen soll.

Zwei Wochen hat es nach Angaben des Stiftungspräsidenten im Vorwort gedauert, mit einer Vielzahl von “Experten und Entscheidern aus Wissenschaft, Unternehmen, Politik und Regierung – über Branchen und politische Ideologien hinweg”, diesen Plan aufzuschreiben und am 21. April in Hochglanz zu veröffentlichen, unter dem Titel “National Covid-19 Testing Action Plan: Pragmatic steps to reopen our workplaces and our communities”.

Ich bin durch Maren Müller (Publikumskonferenz), die einen Beitrag aus der italienischen Zeitung il manifesto darüber übersetzt hat, auf diesen Plan aufmerksam geworden. Ich habe ihn mir durchgelesen und mir stockte der Atem.

Zwei Wochen scheint eine sehr kurze Zeit zu sein, für so ein umfassendes Werk mit vermeintlich vielen Mitwirkenden. Aber schließlich hatte die Stiftung zehn Jahre lang Zeit, sich auf diesen Moment vorzubereiten. In der Publikation von 2010, in der das “Lock-Step”-Pandemieszenario (Lock Step = Gleichschritt) enthalten war, hieß es schließlich nicht umsonst an die Adresse von Entscheidungsträgern in Stiftungen gerichtet: “Die Szenarien sollen unser Denken sowohl über die Chancen als auch über die Hindernisse, die die Zukunft bergen könnte, erweitern. (Sie) sind ein Medium, durch das große Veränderungen nicht nur ins Auge gefasst, sondern auch verwirklicht werden können.” […]

Als Resümee will ich die (übersetzte) Schlussfolgerung aus il manifesto zitieren, der nichts hinzuzufügen ist:

Dies ist, kurz gesagt, der Plan, den die Rockefeller Foundation in den Vereinigten Staaten und darüber hinaus umsetzen will. Sollte er auch nur teilweise umgesetzt werden, würde es zu einer weiteren Konzentration der wirtschaftlichen und politischen Macht in den Händen noch kleinerer Eliten kommen, zum Nachteil einer wachsenden Mehrheit, der demokratische Grundrechte vorenthalten würden. Diese Operation wird im Namen der „Kontrolle von Covid-19“ durchgeführt, dessen Sterblichkeitsrate nach offiziellen Angaben bisher weniger als 0,03% der US-Bevölkerung beträgt. Im Rockefeller Foundation Plan wird das Virus als eine echte Waffe eingesetzt, gefährlicher als Covid-19 selbst.


English version: Lock Step: How the Rockefeller Foundation wants to implement its autocratic pandemic scenario.”


Corona Vorplanung
ExpressZeitung, fair use.

 

Screenshots aus dem Video unten. Das Rockefeller-Papier von 2010 ist das Drehbuch für die derzeit erschreckenden Abläufe, die uns alle versklaven sollen.
Corona Vorplanung

Thorsten Schulte: Rockefeller, Merkel und Xi Jinping im Gleichschritt!
Ziel: Totalüberwachung, Bargeldverbot, Denkverbot, kommunistischer Sklavenplanet! Zwangskollektivierung, Seelenmord, IQ-Absenkung, genetische Umzüchtung zum glücklichen Sklaven. BORG-Programmierung: Keine Persönlichkeit, keine Person mehr erlaubt, und damit keine Freiheit mehr, es wird nur noch das “Menschsein” propagiert!

Corona Vorplanung
Fotos: Schulte, fair use.

16.07.2020: Thorsten Schulte: Entlarvt: Corona, Merkel, Chinas Präsident Xi und David Rockefeller – Eine unheimliche Allianz
Chinas teuflische Unterdrückungspläne für Hongkong und die ganze Welt



Telegram-Kommentar von Throsten Schulte vom 16.07.2020

Zitat: “Wie bedroht unsere Freiheit ist, zeigt dieses Video! Wir müssen uns das große Bild anschauen, um zu verstehen, was hier gerade abläuft.

Unsere Freiheit ist in Gefahr! Immunitätsausweis, Impfpflicht, Kryptowährung als Bargeldersatz waren vor einem Jahr für viele reine Verschwörungstheorie und sind jetzt in aller Munde.

Das Video zeigt, dass Chinas totale Überwachung für die Reichsten der Reichen eine willkommene Blaupause für die ganze Welt ist. Daher meine Warnungen vor einer Weltregierung, die den Keim der Tyrannei von Anfang an in sich tragen würde. Heute gilt auch dies noch vielen als Verschwörungstheorie. Dabei müssen wir nur lesen, was die Reichsten der Reichen von sich geben.

Auf Seite 323 meines Buches Fremdbestimmt schreibe ich zu David Rockefeller: “In seiner Autobiographie „Erinnerungen eines Weltbankiers“ sagt dieser David Rockefeller ganz unumwunden: »Einige glauben sogar, wir seien Teil einer geheimen Verschwörung, die gegen die Interessen der USA opponiere, charakterisieren mich und meine Familie als „Internationalisten“ und werfen uns vor, wir konspirierten mit anderen auf der ganzen Welt, um eine neue ganzheitliche globale politische und wirtschaftliche Struktur aufzubauen – eine neue Welt, wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, dann bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf.«703

Sie arbeiten also offen auf das Ende der Nationalstaaten hin und wollen damit den Sieg der Wall Street über die Main Street.”


2. Dr. Stefan Lanka: Neues Influenza-Supervirus?

Ergänzender Newsletter zum Zwei-Monats-Magazin “WISSENSCHAFFTPLUS 

Neues Influenza-Supervirus?                                          

Newsletter | WISSENSCHAFFTPLUS | 25.01.2012

Sehr geehrte Damen und Herren!

In den Massenmedien wird behauptet, dass es Forschern gelungen sei, aus dem Vogelgrippe-Virus und dem Schweinegrippe-Virus ein neues, hochinfektiöses und tödliches Influenza-Virus zu züchten. Damit islamistische Terroristen dieses Virus nicht nachbauen und den Westen infizieren, hat die US-Amerikanische Regierung die Forscher angewiesen, ihre Ergebnisse nicht zu veröffentlichen.

Weil hier eine riesen Chance liegt, wenn die Wirklichkeit hinter diesen Behauptungen öffentlich wird, aber gleichzeitig auch eine riesen Gefahr liegt, wenn es den Betreibern gelingt, mit ihren Virus-Ideen eine reale Panik und massenhaftes Ersticken durch den Blutverdicker Tamiflu auszulösen, möchte ich Ihnen erklären, was exakt die Forscher tun, um ihre Aussagen mit Experimenten scheinbar zu belegen.

Ich demonstriere das anhand der aktuellsten Publikation zu diesem Thema (PLoS Pathog 7(12): e1002443), in der Dr. Seema S. Lakdawala und seine Kollegen vom US-Amerikanischen Institut für Allergien und Infektionskrankheiten in Bethesda behaupten, dass sie herausgefunden hätten, welche Gen-Ausstattung es sei, die H1N1 zum Pandemie-Virus macht.

Als Modell für den Menschen benutzen sie junge Frettchen, die, mit implantieren Meßelektroden versehen, in einer Unterdruckkabine festgeschraubt sind. Ihnen wird die Kehle aufgeschnitten und in die Luftröhre ein Schlauch eingebracht, durch den langsam Flüssigkeit in die Lunge tropft. Die Flüssigkeit entstammt aus Zellkulturen, die einmal mit Flüssigkeit von einem Tier in Kontakt gebracht wurden, von der behauptet wurde, dass sie mit H1N1 infiziert sei.

Tierversuche

Je nach Tropfgeschwindigkeit und Zusammensetzung der verwendeten Tropflösung entzünden sich Luftröhre und Lunge und sterben die Tiere mehr oder weniger schnell. Je nachdem, wie sich die Luftröhren und die Lungen entzünden, und welches Organ zuerst, und mit welchen weiteren Symptomen die Tiere sterben, werden unterschiedliche Viren-Typen behauptet.

Obwohl noch niemals ein Influenza-Virus in einem Menschen oder Tier fotografiert oder isoliert werden konnte, sondern die Viren nur als existent gelten, da viele Forscher jeweils eine indirekte Entdeckung als einen Bestandteil eines Virus behaupten und alle indirekten Behauptungen zusammen ein Modell eines Virus ergeben sollen, ist zentraler Beweis für die Existenz UND die Gefährlichkeit der Viren das Leiden und Sterben der Versuchstiere.

Es gibt weltweit nicht einen wissenschaftlichen Beweis, dass jemals ein Virus, wie das Influenzavirus, in einem Menschen oder Tier gesehen, geschweige denn isoliert und fotografiert und untersucht wurde. Die Viren gelten lediglich als existent, weil viele Forscher ihre Laborarbeiten als indirekte Entdeckungen von einzelnen Bestandteilen eines Virus behaupten, ohne dass jemals ein komplettes Virus gesehen wurde, dem man die Bestandteile wissenschaftlich zuordnen könnte.

Viele Forscher tätigen viele solcher Behauptungen, und die Summe dieser Behauptungen soll dann in ihrer Gesamtheit das Modell des ganzen Virus ergeben. Obwohl noch niemals ein Influenza-Virus in einem Menschen oder Tier fotografiert oder isoliert werden konnte, sondern die Viren nur als existent gelten, gilt das Leiden und Sterben der Versuchstiere als der zentrale Beweis für die Existenz UND die Gefährlichkeit der Viren.

Kontroll-Experimente

Um Ergebnisse als „wissenschaftlich“ publizieren zu dürfen, fordern der Wissenschaftliche Kodex und die Bestimmungen der Fachmagazine, dass Kontroll-Experimente stattgefunden haben und dokumentiert werden müssen, die einen Irrtum ausschließen sollen. Solche Kontrollexperimente finden im gesamten Bereich der Infektionshypothesen nicht statt, was immer ein Hinweis auf Betrugstaten ist. In allen anderen Bereichen würden Publikationen nicht angenommen, wenn Kontrollexperimente nicht durchgeführt und veröffentlicht worden sind.

In einem solchen Kontroll-Experiment müssten die gleichen Flüssigkeiten verwendet werden, die aber als nicht infiziert gelten, um zu beweisen, dass die erzielten Effekte nichts mit dem Luftröhrenschnitt und der Tropfengabe in die Lunge zu tun haben. Ich kann versichern, dass die gleichen „Influenza“-Effekte ausgelöst werden, wenn destilliertes Wasser in die Lunge getropft wird. Sie können das ja mal an sich testen oder einen Forscher bitten, er möge den Gegenbeweis antreten.

Im Frettchen entzünden sich nun Luftröhre und Lunge. Das Tier versucht die Flüssigkeit auszuhusten, was es ihm aber ab einer gewissen Dauer des Eintropfens bzw. bei einer zu großen Menge an Flüssigkeit nicht mehr gelingt. Im Todeskrampf hustet das Tier besonders große Mengen an Flüssigkeit und Blut aus, von denen behauptet wird, dass sich darin die Viren in großer Zahl befinden. Das Husten selbst wird natürlich auch als ein durch das Virus ausgelöstes Symptom behauptet.

Anstatt die Viren in der ausgehusteten Flüssigkeit zu isolieren, fotografieren und biochemisch zu charakterisieren, werden aus dem ausgehusteten Schaum nur Eiweiße und deren RNA-Vorlagen entnommen, von denen – ohne jegliche Beweisführung – behauptet wird, dass sie den Viren entstammen würden und deswegen Viren anwesend seien. Für Presse-Fotos und in Filmen werden deswegen Schutzkleidung und Masken getragen, was im Labor, wenn die Forscher diese Versuche ohne Anwesenheit einer Fernsehkamera durchführen, nicht der Fall ist.

Zwei ganz normale Eiweiße

Als Bestandteile der Influenza-Viren werden zwei Eiweiße ausgegeben, die in jedem menschlichen und tierischen Organismus eine zentrale Rolle spielen. Das eine ist ein Enzym, die Neuraminidase, die durch Spaltung der Sialinsäure unsere Zellen mit elektrischer Ladung versorgt. Da sich die negativ geladenen Blutkörperchen untereinander abstoßen und nicht zusammenkleben, bleibt das Blut flüssig. Tamiflu hemmt spezifisch dieses Enzym, was zum Verdicken des Blutes und zum Ersticken führt.

Das andere Enzym, was wider besseres Wissen als Bestandteil eines Influenza-Virus ausgegeben wird, ist ein Matrix-Eiweiß, welches beim Auf- und Abbau unserer Zellen und Gewebe benötigt wird. Es ist klar, dass durch Entzündung und Absterben von Zellen und Gewebe diese Eiweiße vermehrt gebildet werden.

Der Beweis, dass die beteiligten Wissenschaftler das ganz genau wissen ist, dass sie auf Nachfrage niemals eine konkrete Publikation benennen, in der ein Virus behauptet wird, obwohl Anzahl und Beteiligung an solchen Publikationen Voraussetzung für die staatliche Anstellung und die Höhe der Einkünfte ist.

Fragen Sie Ihren Influenza-Forscher.
Wer nicht fragt, bleibt… ahnungslos.

In diesem Sinne!
Ihr Dr. Stefan Lanka

PS:    Die Basis-Informationen zur Grippe, Influenza, der Grippe-/Influenza-Virus-Idee und dem Blutverdicker Tamiflu gibt es HIER. [sowie Buchwerbung von 2009 HIER und aktueller Shopeintrag HIER]

PPS:    Regelmäßige kostenlose Informationen auf höchstem Niveau? Unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter gibt es HIER.

PPPS:    Die aktuelle Ausgabe unseres Zweimonat-Magazins WISSENSCHAFFTPLUS gibt es einmalig kostenlos & unverbindlich HIER.  [Angebot abgelaufen; Leseproben als pdf HIER.]


Anm. impfen-nein-danke: Titel aus Email-Newsletter übernommen, Links z. T. aktualisiert, Studie in pdf hinzugefügt, einige wenige Tippfehler korrigiert. Quelle: Email-Newsletter und Waybackmachine.  

Newsletter + Studie als pdf: 2012-01-25-neues-influenza-supervirus.pdf. Weitere Dr. Lanka-Newsletter unter Downloads 3.

Scroll to Top