Corona Italien

Coronoia 2020: Aufdeckung der Fake-Pandemie in Italien.
Sie zählen alle herkömmlichen Toten und behaupten damit eine Epidemie/Pandemie.

19.03.2020
zuletzt geändert: 28.05.2020

↓Allgemein  ↓Chronologie  ↓Videos   ↓Kinder  ↓Masken  ↓Leaks  ↓Vorplanung  ↓Event 201  ↓Rappoport   ↓Tests   ↓Humor  ↓Promis  ↓Downloads

Corona Italien
Foto: IND.











Demo.stream: Termine in D-A-CH
Jürgen Elsässer: Aufruf zur bundesweiten Demo gegen die Corona-Diktatur!
KlagePATEN: Hilfe bei Corona-Maßnahmen: Versammlung, Schadenersatz
Sonder-Hefte Corona komplett, kostenlos: ExpressZeitung: Telegram oder Webseite und Kent-Depesche 7-8/2020
Blauer Bote: 250 Expertenstimmen zur Corona-Krise



Vergleich der Todesfälle der Region Venetien

Jeweils im 1. Quartal 2017 bis 2020 (1. Jan. bis 29. März) der sechs größten Krankenhäuser.
Venetien ist angeblich die am drittstärksten von Covid-1984 betroffene Region Italiens.

Corona Italien
Foto: L’Ego-Hub, fair use.

Istat – Istituto nazionale di statistica: Deaths in Italy by year & January-March & per day

Corona Italien
Foto: italiaora.org, fair use.

 

Besonderheiten in Italien für die Überforderung in den Kliniken

“In Italien soll die Corona-Hysterie dazu geführt haben, dass die ganzen 24/7 Pflegekräfte aus Osteuropa in ihre Heimatländer geflohen sind und die Patienten ihrem Schicksal überlassen haben. Viel zu spät und völlig dehydriert lieferte man sie in die Krankenhäuser ein, wo die multiresistenten Keime leichtes Spiel mit ihnen hatten.”
– Kommentar vom 04.04.20 bei impfkritik. 
 
1. Norditalien hat die zweithöchste Luftverschmutzung der Welt.
2. Italien hat die zweitälteste Bevölkerung der Welt
3. Italien hat ein total marodes Gesundheitssystem.
Schon in den Sommermonaten muss ein Erkrankter z. T. Monate auf ein Krankenhausbett warten.

Die Sterbeziffern für Italien kann Jeder auf Euro-Momo einsehen. 

Euro Momo ist die zentrale europäische Datenbank zur Erfassung der aktuellen Sterbeziffern in Europa und wird wöchentlich aktualisiert.

Die letzte Aktualisierung hat am Sonntag (KW 10 auf KW 11) stattgefunden.

In keinem Land, auch nicht in Italien überschreiten die Sterbeziffern das Mittel.

4. Italien hat den dritthöchsten Wert (nach Rumänien und Griechenland) an Antibiotikaresistenzen (ca. 26 % -- im Vergleich: Deutschland 1 %).

Wer dort in ein Krankenhaus geht, begibt sich in Lebensgefahr.

Und -- die Tatsache, dass ein Corona-Virus durch einen erheblich unzuverlässigen Test (bis zu 47 % falsch positive Ergebnisse) nachgewiesen wird, sagt nichts (!) darüber aus ob der Virus auch krankheits -- bzw. todesursächlich ist. Das ist einfach vollkommener Humbug.

„[Die modernen Methoden zum Virusnachweis wie die Polymerase-Kettenreaktion,kurz PCR] sagen nichts darüber aus, wie sich ein Virus vermehrt, welches Tier dieses Virus trägt oder wie es Leute krank macht. Es ist so, als wolle man durch einen Blickauf die Fingerabdrücke einer Person feststellen, ob sie Mundgeruch hat.“
– Appell von 14 Top-Virologen der „älteren Garde“ an die junge Forscher-Generation, in: Science, 6. Juli 2001; 293(5527):24-5.


Prof. Stefan Hockertz, Immunologe und Toxikologe:
Warum soviele Tote in Italien? Italien hat immer eine hohe Sterberate an Menschen, die an Krankenhauskeimen sterben, weil die Krankenhäuser dort so grottenschlecht seien. Die Menschen dort sterben nicht an Corona, sondern mit Corona.” [genauer: mit Corona-Testung!]
 

COVID19 in Italia?
di Dr. Wolfgang Wodarg: Soluzione al problema Corona: Isolare i produttori di panico (pubblicato il 29.2.2020)
Non osserviamo le malattie, ma l’attività dei virologi che le cercano.


Die Särge von Bergamo

Corona Italien
Foto: 12oaks-ranch.de/news, fair use.

27.04.2020: Scarbi Scatenetao: Behördenterror in Italien: Sag die Wahrheit. Es sind nicht 25.000 gestorben!

Ersatzlink:
https://vimeo.com/412447555

24.04.2020: Straßendesinfektion in Italien: Hier wird mit Schneekanonen auf Viren geschossen.

Corona Italien
Foto: Welt, Christoph Hipp, fair use.


09.04.2020 Jon Rappoport: COVID Italy update: dispelling the pandemic illusion
(auch Kritik am Corona-Test)

08.04.2020: Todesfälle in der Lombardei: Ursache (un)bekannt?

02.04.2020: Russisches Fachpersonal beobachtet merkwürdige Todesfälle in Lombardei. Zitat: “Die italienische Region Lombardei ist besonders schwer von der Coronavirus-Epidemie erfasst. Russische Fachleute, die zur Bekämpfung der Krankheit eingesetzt sind, wurden auf seltsame Todesfälle in italienischen Pflegeheimen aufmerksam gemacht, schreibt die „Moskowski Komsomolez“ am Donnerstag.

So wurden in der Stadt Gromo Zeitungsangaben zufolge mehrere Fälle registriert, in denen angebliche Coronavirus-Infizierte einfach eingeschlafen und nicht wieder erwacht sind. Bei den Verstorbenen wurden bis dahin keine ernstzunehmenden Symptome der Krankheit festgestellt.

In einem der Seniorenheime, in denen aktuell auch russische Freiwillige arbeiten, hat es innerhalb weniger Tage mindestens fünf solcher „merkwürdigen“ Todesfälle gegeben.”

Komm.: Auch Senioren, die an Altersschwäche sterben, werden als Corona-Toe behauptet. Auch ohne Test, der ohnehin nicht auf ein Virus testet, sondern auf eine willkürliche Gensequenz, von der willkürlich und nicht nachvollziehbar behauptet wird, daß sie angeblich von einem Virus stamme. Also selbst mit positivem Test wären die Toten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine Corona-Toten gewesen.

29.03.2020: Lebensmittelgutscheine in Italien zur Vermeidung von Plünderungen: „Haben kein Geld, um zu bezahlen, wir müssen essen“

28.03.2020: KenFM: Am Telefon zur Corona-Krise in Italien: Fulvio Grimaldi
Min. 07:40: Fulvio Grimaldi, 85 Jahre alt, hat unter den Nazis (1943-46 in Köln) und den Faschisten in Italien und im Krieg gelebt, aber selbst da gab es keine Ausgangssperren, und den Toten wurden auch nicht die letzten Sakramente verweigert wie jetzt. Hier können auch die Jüngeren erkennen, welche Macht die Viruskirche (Rappoport) ist.

Min. 14:03: Die Virologin Maria Rita Gismondo, Direktorin des besten Krankenhauses taliens, Sacco in Mailand, habe es als einzige geschafft, in den MSM zu erklären, daß man eine normale Grippe habe und es übertrieben werde. Es würden alle Toten als Corona-Tote gezählt ohne Differenzierung. Daraufhin ist sie stark angegriffen und diffamiert worden (also so wie die MSM es in Deutschland mit dem anständigen Aufklärer Dr. Wodarg machen). Hinzu komme, daß das italienische Gesundheitswesen seit Jahren kaputtgespart wurde.

27.03.2020: Gefährdet Corona unsere Freiheitsrechte? Italienische Beobachtungen. “Schon jetzt weiß man in Italien, dass danach nichts mehr so sein wird wie vorher. Und daher werden Diskussionen, die in der Bundesrepulik verdrängt würden, hier bereits in einer anderen Tiefe offen geführt: zum Beispiel jene Frage nach der eigenen Souveränität; die Frage, was Euro und EU überhaupt bringen; wie letztere umzugestalten oder auch ob sie zu verlassen sei.”

22.03.2020: Paolo: Italien – geimpftes Gebiet ist am schlimmsten betroffen. Zitat: “Ich fürchte, dass es sich um ein umfangreiches Impfprogramm handeln kann, das in den letzten Monaten durchgeführt wurde, vor allem in den Städten, die heute am meisten unter dem Coronavirus leiden. Jetzt wissen wir, dass Zehntausende von Menschen gegen Meningitis geimpft wurden. Meningitis war in Italien schon immer selten, aber leider haben sich die Fälle in den letzten Jahren wegen afrikanischer Migranten, die ohne jegliche medizinische Kontrolle nach Italien kamen, vervielfacht.”

22.03.2020: Prof. Dr. Sucharit Bhakdi -- Corona-Krise Nachtrag 2 -- Schreckensszenario Italien

                                                                                                

Corona Italien
Foto: survivalwissen, fair use.

21.03.2020: Der Leiters des Italienischen Zivilschutzes, Angelo Borelli:
“Ich möchte aber noch einmal darauf hinweisen, dass wir alle Verstorbenen zählen, dass wir nicht unterscheiden zwischen Corona-Infizierten, die gestorben sind, und denen, die wegen des Coronavirus gestorben sind.”

Tagesschau, 21.03.2020, bei Min. 10:31.

                                                                                                                                                                                    

19.03.2020: Jon Rappoport: Italy coronavirus: new explosive information. Zitat: “Many people who were diagnosed as “coronavirus cases” in Italy, and then died, were almost certainly put on antiviral drugs. As you’ll see, below, a significant percentage of these people had prior heart conditions or high blood pressure. But at least one of the antiviral drugs, called ribavirin, carries this VERY RELEVANT warning, from cardiosmart.org: “Ribavirin may decrease the number of red blood cells in your body. This is called anemia and it can be life-threatening in people who have heart disease or circulation problems.” High blood pressure is a circulatory problem. Understand? Get it? LIFE-THREATENING. So how many coronavirus patients have been killed by the administering of ribavirin?

19.03.2020: Bergamo Fake? Massenimpfung die Ursache? Maurizio Blondet: BERGAMO E FAKE. Quanti dei morti hanno ricevuto l’anti-influenzale?
Es gab zwei Kampagnen: die erste, um einen objektiv besorgniserregenden Ausbruch der Meningitis zu unterdrücken.

Vom 24. Dezember bis Januar wurden in wenigen Wochen fast 34.000 Menschen mit/gegen Meningokokken C geimpft, “mit Spitzenwerten von 70% der angestrebten  Quote”… „In den von dem außerordentlichen Vorhaben betroffenen Gemeinden der Provinz Bergamo wurden, so der Regionalrat Gallera, 21.331 Bürger geimpft, davon 1680 Schüler direkt in den Schulen und 2414 Arbeitnehmer in den Unternehmen. Bis zu 40 Allgemeinmediziner in der Region haben sich  nach proaktiven Anrufen ihrer Patienten dieser beispiellosen Aktion angeschlossen. In der Region Brescia hingegen wurden 9200 Menschen in Spezialkliniken geimpft, weitere 1700 Menschen von Hausärzten und frei wählbaren Kinderärzten, 1000 Studenten und 300 Arbeiter im Unternehmen, was insgesamt 12.200 Bürgern entspricht.”

Schon vorher, ab November 2019, gab es Massen-Grippeimpfungen, speziell für über 65-Jährige, aber auch für Kinder und Erwachsene der “Risikokategorie”. Wenn die ASt von Bergamo im Vorjahr 154.000 Dosen gekauft und 141.000 verabreicht hatte, von denen „ungefähr 129.000 an Personen über 65 Jahren mit einer Impfrate von über 56% verabreicht wurden, wurden sie in diesem Jahr 185.000 Dosen dieser beispiellosen Operation”, sagte Dr. Giancarlo Malchiodi, Direktor der UOC-Präventivmedizin in den Gemeinden, Abteilung für Hygiene und Gesundheitsprävention, ATS von Bergamo.

19.03.2020 Newsflash -- Coronavirus in ITALIEN -- KEINER ist an CORONA gestorben -- Krankenhaus Direktor bestätigt
Corona Italien

18.03.2020: Coronavirus -- Neues aus Italien! Zahlen frisiert!
Sie zählen alle Toten (Krebs, Herzinfarkt, Altersschwäche usw.), das sind dann die Corona-Toten!

16.03.2020: Corona: Italien Kämpft -- PUNKT.PRERADOVIC -- Deutsche Lungenärztin Dr. Dagmar Rinnenburger aus Rom

16.03.2020: “Das Durchschnittsalter der in Italien verstorbenen Covid-19-Patienten lag bei 79,4 Jahren.” Wahrscheinlich werden einfach hoch betagte Menschen mit Lungenentzündung zu Corona-Opfern umgewidmet. Es gibt keinen Beweis für einen kausalen Zusammenhang zwischen einem Virus und den Todesfällen.”
-- Gerhard Wisnewsi auf VK.

Corona Italien
Foto: Ital. Gesundheitsministerium, fair use.

“Characteristics of COVID-19 patients dying in Italy, Report based on available data on March 20th, 2020
(“Merkmale von COVID-19-Patienten, die in Italien sterben, Bericht basiert auf gemeldeten Daten am 20. März 2020”)

-- Durchschnittsalter der Verstorbenen: 78,5 Jahre
-- Die häufigsten Komorbiditäten bei COVID-19-positiv Verstorbenen: Herzkrankheit, Vorhofflimmern,Schlaganfall, Diabetes, Hypertonie, Krebs u.a.
-- Das Krankheitmittel betrug 2,7 (Median 2, SD 1,6). Insgesamt zeigten 1,2% der Probanten keine Komorbiditäten, 23,5% eine einzelne Komorbidität, 26,6% zwei und 48,6% drei oder mehr.

05.03.2020: Massive Impfkampagne in Bergamo Anfang Januar 2020: Bergamo, meningitis alarm: the mayors open extraordinary surgeries.

Massive Schadstoffbelastung Nirgendwo erkranken so viele wegen Smog wie in Norditalien. Im Norden Italiens herrscht dicke Luft. Von der Po-Ebene bis in die Toskana liegt Smog. Dieser ist so schlimm, dass einzelne Gemeinden bereits Fahrverbote erlassen haben. SRF-Italien-Korrespondent Franco Battel berichtet.” Von Franco Battel, Italien-Korrespondent, SRF.

Komm.: Ob dieser Artikel noch im März oder April so hätte erscheinen können, mitten in der Fake-Pandemie?
 

xx.01.2020: Im Januar 2020 wurden in Bergamo in einer von den Behörden initiierten Aktion 34.000 Menschen gegen Meningokokken C geimpft. Eine Nebenwirkung des Impfens kann das Guillain-Barré-Syndrom sein, das in 25% Prozent der Fälle eine Lähmung der Atemwegsmuskulatur verursacht.”

„In den vom außerordentlichen Plan betroffenen Gemeinden der Provinz Bergamo -- Gallera hinzugefügt -- wurden 21.331 Bürger geimpft, davon 1680 Schüler direkt in Schulen und 2414 Arbeitnehmer in ihren Unternehmen. Bis zu 40 Allgemeinmediziner in der Region haben sich dieser beispiellosen Operation durch den proaktiven Anruf ihrer Patienten angeschlossen. In der Region Brescia hingegen wurden 9200 Menschen durch spezielle Operationen geimpft, zusätzlich zu 1700 Menschen von Hausärzten und frei wählbaren Kinderärzten, 1000 Studenten und 300 Arbeitern im Unternehmen, was insgesamt 12.200 Bürgern entspricht.” https://www.bsnews.it/2020/01/18/meningite-vaccinate-34mila-persone-tra-brescia-e-bergamo/

“Nebenwirkungen
-- Bisher beschriebene UAWs umfassen neben Lokalreaktionen auch Reizbarkeit, Schlafstörungen bei Kleinkindern, Anaphylaktische Reaktionen, schwere, potentiell lebensbedrohliche Hautreaktionen (Erythema multiforme, Stevens-Johnson-Syndrom), Kleinhirnschädigung (Ataxie; Cutroneo 2014) und Krampfanfälle (at 2006).
-- Guillain-Barré-Syndrom (Brigham 2009)
-- Neuere Untersuchungen lassen den Verdacht aufkommen, Konjugatimpfstoffe wie die HiB- (und auch die Meningokokken-) Impfung könnten über ihren tiefen Eingriff in die Entwicklung des kindlichen Immunsystems die Entwicklung autistischer Krankheitsbilder fördern (Richmand 2011).”
https://www.impf-info.de/die-impfungen/meningokokken/129-meningokokken-die-impfung.html

“Bis zu 25 % der Patienten erleiden eine Atemlähmung und müssen zur Erhaltung des Lebens beatmet werden. Viele dieser Patienten leiden dann unter einer Form von Albträumen (Oneiroid-Syndrom).
Ein Prognosefaktor ist die Beatmungsabhängigkeit während der Akutphase. Bei Patienten, die in der Akutphase beatmet werden müssen, liegt die Letalität bei 5,5 % in der Akutphase und bei 13,6 % innerhalb einer Zeit von 52 Monaten. [14]”
https://m.facebook.com/AlexanderGottwaldCoaching/posts/2394666807299397

10.01.2018: Milano, terapie intensive al collasso per l’influenza: già 48 malati gravi molte operazioni rinviate. Seit 1990 hat sich die Zahl der Lungenentzündungs-Toten in Italien von 6.000 auf fast 13.000 im Jahr mehr als verdoppelt! Schon 2018 waren deswegen die Krankenhäuser überlastet. Wo waren da die deutschen Medien?

Scroll to Top