Am 20.2.24 fällt das Urteil im Masken-Prozess gegen die “Mutärztin” Dr. Monika Jiang. RA Edgar Siemund hat zu diesem A…

Am 20.2.24 fällt das Urteil im Masken-Prozess gegen die “Mutärztin” Dr. Monika Jiang.

RA Edgar Siemund hat zu diesem Anlass nachfolgend verlinkten Artikel für den MWGFD verfasst, in dem der Prozess und die Sachlage umfassend juristisch beleuchtet und diskutiert werden.

https://www.mwgfd.org/2024/02/bleibt-das-maskendogma-oder-kommt-der-freispruch-fuer-dr-monika-jiang/

Der ÄBVHE fordert die sofortige Beendigung der Verfolgung von Ärzten, die Maskenatteste oder Impfunfähigkeitsatteste geschrieben haben, da diese ihre Patienten schützen wollten und nach Berufsordnung auch schützen mussten.

Sämtliche Evidenzanalysen zu Maske-Tragen waren ohne positives Ergebnis oder negativ, und bereits seit 2014 ist in den Arbeitszeitschutzverordnung klar gefordert, dass Maske Tragen wegen seiner krankmachenden Wirkungen nur für berufe mit hoher Staub oder bakterieller Belastung zulässig ist – nicht etwa gegen Viren! :

Nach 75 Minuten Masketragen ist wegen dieser Gesundheitsgefährdungen eine mindestens 30 minütige Ruhephase einzulegen.

https://www.aerzte-hippokratischer-eid.de/de/corona/maskenevidenz/

Folgen Sie uns auf Telegram
👉https://t.me/Aerzte_hippokratischer_Eid
Bleibt das Maskendogma oder kommt der Freispruch für Dr. Monika Jiang? – MWGFD

Bei Telegram

Kurzlink
Nach oben scrollen