Quecksilber zerstört Nerven

Quecksilber & Impfungen – Seite 2
Nervengifte, die unter die Haut gehen


Wie Quecksilber das Zeitalter des Autismus begründete


Quecksilber in der Dokumentation Trace Amounts


Mercury toxicity expert Dr. Chris Shade interviewed by the Health Ranger  Mike Adams:


Thimerosal: 50+ years of known toxicity!


Foto: www.facebook.com/alexgottwald
Foto: www.facebook.com/alexgottwald

Foto: www.chalkboardcampaign.com
Foto: www.chalkboardcampaign.com

Interview with Dr. Boyd E. Haley: Biomarkers supporting mercury toxicity as the major exacerbator of neurological illness, recent evidence via the urinary pophyrin tests

Foto: vaccinechoicecanada.com
Foto: vaccinechoicecanada.com

Download als pdf-Datei.


Foto: ecochildsplay.com
Foto: ecochildsplay.com

Ausleitung von Impfstoffen

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ausleitung-impfstoffe-ia.html


Amerikanische Akademie Kinderärzte:
“Quecksilber ist in allen seinen [27 Verbindungs-]Formen toxisch für den Fötus.”

Quecksilber zerstört Nerven
Foto: AAP, fair use.

Studies performed by Health Advocacy in the Public Interest (HAPI) in 2004 found that despite vaccine manufacturers’ claims that thimerosal was no longer being used, in fact this 50% mercury

containing compound was still routinely included in the manufacturing process with the thimerosal being “filtered out” of the final product. The problem is that the filtering process doesn’t work very well; mercury binds to the antigenic proteins and as such, cannot be 100% removed.

All vaccine vials tested by HAPI that were labeled “mercury free” did, in fact, contain this neurotoxin. All the vials also contained aluminum which enhances the toxicity of the mercury causing rapid death of brain neurons.

http://www.thehealthyhomeeconomist.com/rhogam-vaccine-big-pharma-profit-ploy/


Dr. chem. Boyd Haley: Autismus, Quecksilber & Thiomersal


Foto: BILD Online, fair use.
Foto: BILD Online, fair use.

Hirnkiller Quecksilber – Jetzt auch offiziell giftig

Bild Online meldet am 08.12.2016, aktualisiert am 24.06.2018: Jetzt auch offiziell giftig – Ab 1.7.2018 kein Amalgam für Kinder und Schwangere

 Zitat: “Für Schwangere kann austretendes Quecksilber aus nicht intakten Füllungen gefährlich sein! Beim Ungeborenen kann es zu Entwicklungsverzögerungen des Gehirns, des peripheren Nervensystems und zu Schädigungen der Niere kommen.”

Ich (FR) erinnere mich noch an eine Veranstaltung im vormaligen Bundesgesundheitsamt 1993, wo Kritiker wie ich dieselben Argumente vorgetragen haben und die Experten alles verhement abgestritten haben. Deren unwahren Schönrede-Argumente waren:
1. Quecksilber wird seit 200 Jahren als Zahnfüllung verwendet und es hat noch keinem geschadet
2. Es ist nur eine geringe Menge, die unschädlich ist
3. Die Füllungen sind versiegelt, da kann kein Quecksilber austreten, auch nicht durch Kauabrieb

Nun ist das, was vor 25 Jahren noch als Spinnerei galt (was man heute Verschwörungstheorie nennt), offiziell anerkannt. Mal sehen, ob es bei der Schädlichkeit der Impfungen auch noch 25 Jahre dauert, oder ob die Masse endlich aufwacht, und die Impfstoffe ablehnt.


Thimerosal: Let the Science Speak & Trace Amounts. A Documentary
NEW YORK TIMES BESTSELLING AUTHOR Robert F. Kennedy, JR., Editor
Preface by MARK HYMAN, MD, New York Times bestselling author of The Blood Sugar Solution and founder and medical director of the UltraWellness Center.
Introduction by MARTHA R. HERBERT, PhD, MD, Assistant professor of neurology at Harvard Medical School and pediatric neuroscientist at Massachusetts General Hospital.

A book and a film that deliver 82 years of peer-reviewed science on the mercury-based preservative used in vaccines.

Download als pdf.
Siehe auch Kommentar bei Age of Autism: Let the Science Speak.

Quecksilber zerstört Nerven
Foto: RFK, Skyhorse, USA Today, fair use.

Kongressbericht der FDA und der CDC vom 8. September 2004
Darin fragt Kongressabgeordneter Dan Burton, IN (R), warum Quecksilber in den Impfstoff eingebracht wird, obwohl es seit 1929 keine Studien zu Thimerosal [dt.: Thiomersal] mehr gibt.

Diese einzige Studie im Jahr 1929 wurde von der pharmazeutischen Eli Lilly and Company selbst, dem Patentinhaber für Thimerosal, zur Verfügung gestellt. Sie testeten Thimerosal nur bei 22 Patienten mit Meningokokken-Meningitis. Alle Patienten starben.
– PubMed – Nationales Zentrum für Biotechnologie-Information, 2005

Weitere gefährliche Inhaltsstoffe von Impfstoffen und die vielen anderen Gefahren von Impfstoffen mit medizinischen Studien und Berichten finden Sie unter: Vaccine Ingredients von Unhoodwinked.

Mercury Thimerosal in Vaccines Congressional Hearing with CDC
Congressional Testimonial on September 8, 2004 of both the FDA and CDC . In it, Congressman Dan Burton, IN (R), questions why mercury is being put in the vaccine despite the fact that there are have been no studies on thimerosal since 1929.

That only study in 1929 was by provided the pharmaceutical Eli Lilly and Company themselves, the patent holder for thimerosal. They only tested thimerosal on 22 patients with meningococcal meningitis. All those of patients died. – PubMed – National Center for Biotechnology Information, 2005 For more dangerous ingredients in vaccines and the many other dangers of vaccines with medical studies and reports, visit: Vaccine Ingredients.

 

Trace Amounts: Ethyl Mercury vs. Methyl Mercury

 

Weiterführend:   Neuronale Schäden   Hirnschäden   Studiensammlung

Scroll to Top