DIE “IMPFUNG” – AUCH NOCH TURBO FÜR BESTEHENDE KREBSERKRANKUNGEN? Auszug aus einer Mitteilung einer Hausarztpraxis:”(……

DIE “IMPFUNG” – AUCH NOCH TURBO FÜR BESTEHENDE KREBSERKRANKUNGEN?

Auszug aus einer Mitteilung einer Hausarztpraxis:

“(…) aber auch schwerwiegendere Ereignisse wie Beschleunigung des Fortschritts bestehender Tumorerkrankungen oder neu aufgetretene Tumorerkrankungen im zeitlichen Zusammenhang mit einer COVID-19-Impfung gaben uns den Anlass, keine weiteren Impfstoffe in unserer Praxis anzuwenden. Die Nutzen-Risiko-Relation der Anwendung scheint individuell wie kollektiv sehr ungünstig.”

Nach Thrombosen und Herzerkrankungen häufen sich mittlerweile auch schockierende Berichte von Krebserkrankungen, die im zeitlichen Kontext zur Impfung entweder neu auftreten oder sich rapide verschlechtern. Im Mainstream hört man nichts davon – doch mutige Mediziner weltweit äußern bereits Warnungen. Wer sich im eigenen sozialen Umfeld umhört, wird feststellen, dass auch ehemals militante Impfbefürworter zu zweifeln beginnen: Allerspätestens dann, wenn auch sie selbst drei Monate nach ihrer Zweitimpfung Knoten an sich ertasten oder nach der Drittimpfung vor lauter Herzklabaster kaum mehr ihren Haushalt bewältigen können. Wer den Austausch mit anderen sucht, wird feststellen, dass er keinesfalls ein Einzelfall ist.

https://report24.news/zu-viele-nebenwirkungen-immer-mehr-hausaerzte-raten-von-covid-impfungen-ab/?feed_id=5773

—————
ABONNIEREN SIE BITTE
UNSEREN TELEGRAM KANAL:
HTTPS://T.ME/MEINEDNEWS
—————
Zu viele Nebenwirkungen: Immer mehr Hausärzte raten von Covid-Impfungen ab

Ein Arzt aus Tübingen formulierte ein klares Statement: Risiko und Nutzen der Impfung stehen individuell und kollektiv nicht im Verhältnis.

Bei Telegram

Kurzlink
Nach oben scrollen