Corona Chronik

24.06.2020, Merkur: Oldenburg: Corona-Ausbruch in Wiesenhof-Anlage: Ausmaß könnte noch viel schlimmer sein. Zitat: “Nach dem Corona-Skandal bei Tönnies kam es nun auch in der Wiesenhof-Gruppe zu einem Infektionsausbruch. Und er könnte sich noch ausweiten. […] Wie ein Sprecher des vom Corona-Ausbruch bei Wiesenhof betroffenen Landkreises Oldenburg mitteilte, soll an diesem Mittwoch der Komplett-Test der gesamten Belegschaft an dem Schlachthof Geestland in Wildeshausen beginnen. Die Proben würden von einem privaten Labor entnommen, jedoch „unter enger Aufsicht des Gesundheitsamtes durchgeführt“. Mehr als 1100 Beschäftigte sollen auf Corona getestet werden.

– Komm.: Man verläßt sich wieder auf die Fake-Tests, die nichts mehr als Kaffeesatz-Leserei sind und keinesfalls Anamnese und klinische Diagnostik des Arztes ersetzen können. Nicht berücksichtigt werden die Kreuzreaktionen durch die in den Schlachttieren befindlichen sog. Coronaviren, die die Tests nicht vom angeblichen SARS-CoV-2-Virus unterscheiden können. Auch kann es zu falsch positiven Testergebnissen kommen, da Schlachthof-Mitarbeiter durchgeimpft werden und die Fremdeiweiße und sonstige giftigen Zusatzstoffe aus den Impfstoffen ebenfalls die Antikörper-Werte nach oben gehen lassen können bei den AK-basierten Tests.

Oder wissen die Politiker, daß die Tests nicht valide sind, und man nimmt sie nur als Alibi, um nach Tönnies nun auch Wiesenhof plattzumachen, aus unbekannten Motiven?

24.06.2020, Bild: Güterslohs Corona-Krisen-Chef meldet sich krank. Zitat: “Der Leiter des Corona-Krisenstabs in Gütersloh, Thomas Kuhlbusch, hat sich nach den Strapazen der letzten Wochen krank gemeldet. „Herr Kuhlbusch ist krank“, bestätigte die Pressestelle des Kreises gegenüber der „Neue Westfälische“. Er habe aber kein Corona. […] Zu einem Zusammenbruch, wie zunächst berichtet, sei es nicht gekommen.”

– Komm.: Es könnte auch sein, daß er den Schwindel mit den Tests durchschaut hat und nicht mehr länger gute Miene zum bösen Spiel machen will.

24.06.2020, Blauer Bote Magazin – Wissenschaft statt Propaganda:

AGI des Robert Koch-Instituts: „seit der 16. KW 2020 gab es keine Nachweise von SARS-CoV-2 mehr“. 

Corona ist so selten, dass die AGI des RKI es seit Kalenderwoche 16 – Mitte April 2020 – nicht mehr nachweisen konnte, sagt das RKI:

Täglicher Lagebericht des RKI zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19):
„Im ambulanten Bereich überwacht die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) mit ihrem Netzwerk aus primärversorgenden Sentinelärztinnen und -ärzten akute Atemwegserkrankungen. In der 24. KW 2020 ist die Zahl der Arztbesuche wegen akuter Atemwegserkrankungen im Vergleich zur Vorwoche stabil geblieben. Sie befindet sich weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau. In der virologischen Surveillance der AGI wurden in der 24. KW 2020 in 8 von 36 eingesandten Proben (22 %) Rhinoviren nachgewiesen. Seit der 15. KW 2020 wurde keine Influenza-Aktivität mehr beobachtet, seit der 16. KW 2020 gab es keine Nachweise von SARS-CoV-2 mehr. Weitere Informationen sind abrufbar unter https://influenza.rki.de/.“

Der verlinkte Bericht des Robert-Koch-Instituts ist vom 18.6.2020.

Hinweis darauf…

Mehr dazu und wie man mit falsch-positiven Tests beliebig viele „Corona-Ausbrüche“ simulieren kann: Das Schweigen der Viren.

23.06.2020: Seltsame Zufälle im Tönnies-Corona-Skandal

Corona Chronik
 Bild: FB: Die Wahrheit liegt auf der anderen Seite, fair use.

#‎diewahrheitliegtaufderanderenseite

Tönnies und Hopp sind außerdem Parteispender der CDU
https://www.fr.de/politik/toennies-treuerparteispender-13807146.html
https://taz.de/Parteispenden-Watch-der-taz/!5118105/
https://www.morgenweb.de/newsticker_ticker,-mannheim-daniel-hopp-fuer-cdu-als-wahlmann-bei-bundespraesidentenwahl-_tickerid,73607.html

Quellen:
1) Der Inhaber Herr Tönnies ist Aufsichtsratsvorsitzender des FC Schalke 04
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Clemens_T%C3%B6nnies

2) Er ist ein guter Freund von Dietmar Hopp.
Quelle: Hopp: “Man kann mit Freunden Geschäfte machen”
https://www.rnz.de/nachrichten_artikel,-1899Hoffe-Profis-Hopp-Man-kann-mit-Freunden-Geschaefte-machen-_arid,154907.html
(Sicherung: https://web.archive.org/web/20200623132830/https://www.rnz.de/nachrichten_artikel,-1899Hoffe-Profis-Hopp-Man-kann-mit-Freunden-Geschaefte-machen-_arid,154907.html)
https://web.archive.org/web/20200623132518/https://sz-magazin.sueddeutsche.de/fussball/rosamunde-pilcher-filme-sind-einfach-nicht-mein-ding-83094

3) Hopp ist über seine dievini Hopp Biotech holding GmbH & Co. KG Hauptinvestor des biopharmazeutischen Unternehmens CureVac. Im März 2015 stieg auch die Bill & Melinda Gates Foundation mit 46 Millionen Euro ein und wurde damit Anteilseigner von CureVac mit etwa 5 %.
Quellen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Dietmar_Hopp
https://web.archive.org/web/20200623133041/https://www.curevac.com/de/news/curevac-announces-new-management-structure

4) CureVac forscht intensiv an der Herstellung eines Corona- Impfstoffes, der sich bereits in der Testphase befindet.
Quelle: Corona-Impfstoff CureVac startet Tests in München
https://www.tz.de/muenchen/stadt/coronavirus-muenchen-impfstoff-curevac-studie-freiwillige-tests-mrna-lmu-infektion-13807726.html
Sicherung: https://web.archive.org/web/20200623133201/https://www.tz.de/muenchen/stadt/coronavirus-muenchen-impfstoff-curevac-studie-freiwillige-tests-mrna-lmu-infektion-13807726.html

5) Hopp ist ebenfalls Mitbegründer von SAP, welche zusammen mit der deutschen Telekom von der deutschen Bundesregierung mit der Entwicklung der Corona-Warn-App beauftragt wurden.
Quelle: Corona-Warn-App: Antworten auf häufig gestellte Fragen
https://news.sap.com/germany/2020/06/fakten-corona-warn-app/
Sicherung: https://web.archive.org/web/20200618051222/https://news.sap.com/germany/2020/06/fakten-corona-warn-app/

6) Und Laschet verkündet Landkreis-Lockdown
Quelle: https://web.archive.org/web/20200623133548/https://www.merkur.de/welt/coronavirus-toennies-guetersloh-ausbruch-lockdown-laschet-fleisch-nrw-deutschland-infizierte-zr-13807798.html
Sicherung: www.merkur.de/welt/coronavirus-toennies-guetersloh-ausbruch-lockdown-laschet-fleisch-nrw-deutschland-infizierte-zr-13807798.html

7) Bis dahin waren die Infektionszahlen rückläufig.
https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Toennies-Ausbruch-strahlt-in-umliegende-Kreise-aus-article21865158.html
Sicherung: https://web.archive.org/web/20200623133657/https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Toennies-Ausbruch-strahlt-in-umliegende-Kreise-aus-article21865158.html

……………………..
Ihr findet uns auf:
Die Wahrheit liegt auf der anderen Seite

Gruppe:
„Die Wahrheit liegt auf der anderen Seite“-Gruppe


– Komm.: Der Wiesenhof-Chef Wesjohann wiederum somm mit dem Pharmahersteller TAD pharma zu tun haben, einen Generika-Hersteller. Ob die Verbindungen zur Pharma bei Tönnies und Wiesenhof eine Bedeutung haben, ist nicht klar ersichtlich. Klar ist nur eins, die Inszenierung eines Theaterstückes: “Das Robert Koch-Institut (RKI) verfügt über eine ebenso leistungsfähige wie repräsentative Überwachung und Berichterstattung zu akuten Atemwegsinfektionen. Dazu gehört auch die sogenannte virologische Surveillance. Diese konnte zu keinem Zeitpunkt eine nennenswerte Aktivität des Virus SARS-CoV-2, dem Erreger von COVID-19, in Deutschland verzeichnen. Dennoch bewertet das RKI das Risiko durch COVID-19 als hoch oder sehr hoch.”, in: Das Schweigen der Viren.

22.06.2020, Bild: „Eine ganze Region wird in Geiselhaft genommen!“ Zitat: “Hofreiter dreht auf, duldet im Fall Tönnies keine Kompromisse: „Wir wollen, dass diese Firma so nicht weiterarbeitet!“ Heißt: Die Menschen sollen nicht bei Tönnies kaufen, das Unternehmen in die Knie zwingen. Wer für den Corona-Schaden in der Region zahlen soll, steht für den Grünen fest: „Tönnies soll Kosten aus seinem Privatvermögen tilgen.“

– Komm.: Was kann ein Unternehmer für die Fake-Pandemie? Hat schon jemand die Impfpässe der Mitarbeiter kontrolliert? Die werden regelmäßig durchgeimpft. Die Impfungen in der lebensmittelverarbeitenden Industrie können Kreuzreaktionen bei den Covid-19-Tests (und anderen) verursachen, also falsch positiv anschlagen. 

Dr. Schiffmann berichtet von Gerüchten, denen er nachgehen will, wonach das Gesundheitsamt den Tönnies-Mitarbeitern (oder den ortsansässigen Ärzten?) verboten haben soll, sich selbst erneut privat bei ihrem Hausarzt testen zu lassen. Fürchtet man etwa negative Testergebnisse, weil man die Angst aufrechterhalten will?

Da die ganze Pandemie ein Schwindel von Anfang bis Ende ist, wie auch schon die vorherigen Pandemien, sollten sich die Grünen, wenn bei denen die Vernunft regieren würde, dafür einsetzen, daß Tönnies selbst Schadenersatz vom Staat erhält anstatt als Sündenbock benutzt zu werden, für die beim Impfwahn und Coronawahn Hofreiter persönlich und die ganze Grünen-Fraktion mitverantwortlich sind. Vielleicht sollte Hofreiter auch privat haften für die Folgen seiner volksfeindlichen Politik, die nur der Pharmaindustrie und überstaatlichen Mächten (UNO, WHO, NGOs wie Gates Foundation) nutzt?

In Niedersachsen verklagt schon ein Unternehmer (Restaurant) den Staat auf Schadenersatz, Verhandlungstermin ist am Freitag, 26.06.2020, 10:00 Uhr, Saal 5 H 1. Siehe auch Meldung bei Corona Transition.

21.06.2020, Multipolar: Oliver Märtens: Das Schweigen der Viren. Zitat:

“Eine erste Zusammenfassung:

  • Das Sentinel spiegelt “die epidemiologische Situation der akuten Atemwegserkrankungen” in Deutschland wider.

  • Das Sentinel umfasst mehr als 1% der primärversorgenden Ärzte und wird vom RKI als repräsentativ bezeichnet.

  • SARS-CoV-2 wurde über 13 Wochen bei maximal 3,1% der eingereichten Sentinelproben nachgewiesen. Die Atemwegsinfektionen wurden durchgängig von Influenza-, Rhino- und/oder hMP-Viren dominiert.

  • Nach der 15. KW, also nach dem 10.4., lassen sich im Sentinel überhaupt keine Proben mehr finden, die SARS-CoV-2-positiv sind.

Die Viren schweigen. […]

Die Kakophonie der Widersprüche

Die Viren schweigen, das wird von der Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) des RKI, der repräsentativen virologischen Surveillance für die Bundesrepublik Deutschland, vom Nationalen Referenzzentrum für Influenzaviren (NRZ) am RKI bestätigt. Doch in seinen Täglichen Situationsberichten und Risikobewertungen widerspricht das RKI den eigenen empirischen Erkenntnissen.

Auch das BMG greift nicht ein, um die Widersprüche zwischen den verschiedenen RKI-Veröffentlichungen zu beseitigen. Es weist das RKI nicht an, nach der behördeneigenen repräsentativen virologischen Evidenz zu bewerten. Die Passivität des Bundesgesundheitsministeriums steht im Widerspruch zum Wissen seines Ministers um die unzureichende Qualität der Testresultate.

Die Bundesregierung gründete ihre Entscheidungen im Zusammenhang mit COVID-19 wesentlich auf “Informationen zur epidemiologischen Lage am 13. März 2020 in Deutschland, in Europa und weltweit (wie) in den Situationsberichten des RKI dokumentiert”. Im Widerspruch zum Regierungshandeln stehen bereits seit März die Erkenntnisse der virologischen Surveillance von AGI, NRZ und RKI.

Es wird Aufgabe von Untersuchungskommissionen (die angesichts des derzeitigen Zustands des Parlamentes aktuell noch nicht realistisch erscheinen) und Gerichten sein, das politische Handeln zu COVID-19 vor dem Hintergrund der objektiv gegebenen und seit März 2020 laufend berichteten epidemiologischen Situation der akuten Atemwegserkrankungen in Deutschland gemäß der repräsentativen virologischen Surveillance zu bewerten beziehungsweise zu sanktionieren.”
 

21.06.2020, JouWatch: Magdeburg dreht nach Corona-Ausbruch durch: Demnächst Schießbefehl gegen Quarantänebrecher? Zitat: “Zuvor hatte der OB von einer „Abriegelung mehrerer Straßenzüge“ oder gar eines kompletten Stadtteils schwadroniert: „Dann kommt da keiner mehr rein und raus und die Polizei muss das bewachen“. Da die Polizei hierfür unterbesetzt wäre, hieße das also: durch die Bundeswehr? Mit Schießbefehl? Menschen militärisch einsperren, wie bei Snake Plissken in „Die Klapperschlange“ oder in Neill Blomkamps „District 9“?

Aktionismus aus dem Irrenhaus. Anscheinend ist den Machthabern jedes Gespür für Maß und psychologische Folgen ihres Redens und Handelns abhanden gekommen. Corona ist kein Ebola. Auch keine Spanische Grippe. Das Risiko schwerer Verläufe ist für die Infizierten – auch für alle jetzt in Magdeburg neu ermittelten – faktisch marginal, so marginal jedenfalls, dass der jetzt an den Tag gelegte Aktionismus – wie auch an den vereinzelten weiteren neu aufpoppenden Infektions-Hotspots der Republik – gänzlich unverhältnismäßig ist.”

20.06.2020, Corona Doks: Drosten-Landt-Connection: Geld scheffeln mit Pandemien (I). Zitat: “Seit 2003 malen uns Medien ein Bild vom beschei­de­nen, klu­gen Virologen Christian Drosten und einem klei­nen, rund um die Uhr hart arbei­ten­den Unternehmer Olfert Landt im Kampf gegen die Pandemien unse­rer Zeit. (Vgl. dazu home sto­ries über Drosten-Kumpel Olfert Landt.)

Im Hintergrund haben die bei­den ein äußerst erfolg­rei­ches Geschäftsmodell auf­ge­baut, das auf die Bekämpfung von Krankheiten setzt. Es gibt eine kla­re Rollenverteilung: Drosten ist Pandemien auf der Spur, kom­mu­ni­ziert geschickt ihre wirk­li­che oder ver­meint­li­che Gefährlichkeit in der Öffentlichkeit und ver­stärkt so einen Markt für die Landtsche Firma TIB-MOLBIOL in Berlin, die mit Testangeboten zur Verfügung steht.

Das jah­re­lang ver­folg­te Prinzip dabei ist sim­pel:

Der im öffent­li­chen Dienst ste­hen­de Drosten erforscht den Erreger einer Krankheit und ent­wi­ckelt gleich­zei­tig mit TIB-MOLBIOL von Landt Testsysteme. Das Forschungsergebnis gehört sei­nen Arbeitgebern, 2003 dem Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNIMT), spä­ter der Uni Bonn, aktu­ell der Charité. Sie könn­ten die wirt­schaft­li­che Verwertung für sich nut­zen.

Nun wird oft so ver­fah­ren: Die öffent­li­chen Einrichtungen ver­zich­ten auf die Verwertung und gestat­ten Drosten statt des­sen, die Entdeckungen inter­na­tio­nal zu publi­zie­ren. Damit sind sie für alle Interessierten wirt­schaft­lich nutz­bar.

Das hört sich so an und wird medi­al auch so ver­kauft, als sei dies ein Geschenk an die inter­na­tio­na­le Gemeinschaft der Wissenschaft.

In der Tat kann nun auch Landt kei­ne Patente dar­auf anmel­den. Allerdings sitzt er vor allen Mitbewerbern bereits in den Startlöchern, denn er war an der Entwicklung von Tests ja oft betei­ligt. Wo nicht, gab es zuvor einen Informationsaustausch.”

20.06.2020, Corona Doks: Home stories über das Gespann Christian Drosten – Olfert Landt. Zitat: “Von taz bis Tagesspiegel kom­men home sto­ries über den flei­ßi­gen Herrn Landt, der stets einen guten Riecher beim Angebot von Tests in Zeiten von Pandemie hat­te. Niemand fragt, woher der kommt. In der taz liest sich das so, wie man sich das im “Goldenen Blatt” vor­ge­stellt hät­te.”

19.06.2020: Schweiz bereitet Corona-/Covid-19-Impfzwang vor!

Siehe Bundesgesetz über die gesetzlichen Grundlagen für Verordnungen des Bundesrates zur Bewältigung der Covid-19-Epidemie (Covid19-Gesetz). Erläuternder Bericht vom 19.06.2020:

“Art. 2 Massnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie Artikel 2 bildet die gesetzliche Grundlage für diejenigen Massnahmen der COVID-19-Verordnung 2, die nicht auf Artikel 6 EpG abgestützt werden können. Nachfolgend soll einerseits die rechtliche Ausgangslage beleuchtet sowie Artikel 2 im Einzelnen kommentiert werden. In einer besonderen Lage nach Artikel 6 EpG kann der Bundesrat nach Anhörung der Kantone in Bezug auf Covid-19 folgende Massnahmen anordnen:

– Massnahmen gegenüber einzelnen Personen (z. B. flächendeckende Anordnung einer Quarantäne für alle Kontaktpersonen, Art. 35 EpG);

– Massnahmen gegenüber der Bevölkerung (Art. 40 EpG), z. B.:

    – Veranstaltungen verbieten oder einschränken;

    – Schulen, andere öffentliche Institutionen und private Unternehmen schliessen oder Vorschriften zum Betrieb verfügen;

    – das Betreten und Verlassen bestimmter Gebäude und Gebiete sowie bestimmte Aktivitäten an definierten Orten verbieten oder einschränken;

– Ärztinnen, Ärzte und weitere Gesundheitsfachpersonen verpflichten, bei der Bekämpfung übertragbarer Krankheiten mitzuwirken;

– Impfungen für obligatorisch erklären.

https://www.newsd.admin.ch/newsd/message/attachments/61823.pdf

Damit das Parlament die Möglichkeit hat, das Gesetz in der Herbstsession zu beraten, zu verabschieden und dringlich in Kraft zu setzen, soll der Gesetzentwurf bereits am 12. August 2020 vom Bundesrat verabschiedet werden. Die Vernehmlassungsfrist wurde daher auf drei Wochen verkürzt.

Bitte Initiative STOPP Impfpflicht und Gesundheitsdatensammlung unterschreiben und an Freunde weiterleiten: https://www.openpetition.eu/ch/petition/online/stopp-impfpflicht-und-gesundheitsdatensammlung

Weiterführend unsere Seite Covid-19 Impfungen.

19.06.2020, Volksstimme: Magedeburg: Straßenzüge werden abgeriegelt. Zitat: “Im Stadtteil Neue-Neustadt sind laufend Einsatzkräfte unterwegs, um die möglichst viele Bewohner zu testen. Auch in der Fieberambulanz in der Magdeburger Altstadt herrschte großer Andrang. Magdeburgs Oberbürgermeister Trümper beklagt schwere Quarantäne-Verstöße und kündigt harte Maßnahmen an.

In Magdeburg ist am Freitag die kritische Grenze von 30 Neu-Infektionen auf 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche überschritten worden. Damit springt die sogenannte Corona-Ampel auf Rot. Das ist die höchste von drei Alarmstufen. Ab diesem Schwellenwert gelten „großräumige Eindämmungsmaßnahmen durch das Land“.

Bundesweit liegt die Schwelle erst bei 50 Fällen pro 100.000 Einwohner. Erst dann müssen Lockerungen zurückgenommen werden. In Sachsen-Anhalt gelten strengere Regeln.”

– Komm.: Je mehr sie testen, umso mehr Fake-Infizierte. Sie können mit der unwissenschaftlichen Fake-Methode des nicht validen Tests beliebig viele Fallzahlen produzieren, die sie dann als Virusinfizierte behaupten können.

In Wirklichkeit weist der Test nur eine RNA-Sequenz nach, von der nicht wissenschaftlich belegt ist, daß sie zu einem Virus gehört und nicht wissenschaftlich belegt ist, daß dieses Virus Covid-19 macht und es außerdem nicht wissenschaftlich belegt ist, daß ein als infiziert behaupteter Bürger auch tatsächlich krank ist oder krank werden wird und daß er die Viren überträgt, denn durch die Luft fliegende Viren oder RNA-Sequenzen hat noch nie jemand nachgewiesen. Ist auch nicht möglich, da es typische Zellbestandteile im Körper sind und außen nicht vorkommen.

Es gibt zwischen diesen Einzelschritten keinen Kausalzusammenhang, der wird nur konstruiert. Die Frage nach den falsch positiven Tests und den Kreuzreaktionen wird vermieden, um die Panik aufrechterhalten zu können. So kann man jederzeit einen neuen Lockdown, einen Impfzwang, einen App-Zwang und eine zweite und dritte Welle inszenieren, ohne daß sich in Wirklichkeit etwas ändert.

19.06.2020, Bild: CORONA-AUSBRUCH IN NRW: Auch Schlachthof-Boss Tönnies muss in Quarantäne. Zitat: “7000 Tönnies-Mitarbeiter müssen mitsamt ihren Haushaltsangehörigen in Quarantäne. Und das gilt, anders ein Konzernsprecher Donnerstag noch meinte, wirklich für ALLE Beschäftigten am Standort Rheda-Wiedenbrück – auch für den Firmenchef Clemens Tönnies (64)!” […]
Tönnies, der beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 Vorsitzender des Aufsichtsrates ist, ist laut Konzernsprecher André Vielstädte gesund: „Clemens Tönnies ist nicht infiziert oder durch Corona krank geworden“, sagte Vielstädte am Donnerstag – und begründete damit, warum sein Boss seiner Auffassung nach nicht in Quarantäne müsse.”

– Komm.: Der Corona-Ausbruch findet in Wirklichkeit nicht in NRW statt, sondern nur in den Köpfen der Virusgläubigen und ihrer Fake-Tests. Gesunde werden nach Belieben zu Kranken erklärt (Tests kann man so einstellen, daß das gewünschte Ergebnis bei herauskommt). Bis 2019 kamen laut Infektionsschutzgesetz nur die Kranken in Quarantäne (wie seit Jahrhunderten üblich), jetzt gibt es eben auch die Verdachts-Qurantäne. Man nennt es nur nicht so und täuscht wissenschaftliche Exaktheit vor, die aber nur Kaffeesatz-Leserei ist.

Man kann Coronoia also gut zur politischen Angsterzeugung, Abstrafung und Einschüchterung benutzen, unerwünschte Betriebe damit ins Straucheln bringen oder ganz platt machen, ebenso ganze Wohnhäuser. Und das nur wegen irgendwelche Laborwerte, für die es keinen kausalen Zusammenhang zur Covid-19 gibt und auch nicht geben kann, weil das dazugehörige behauptete Virus nur harmlose RNA-Stückchen sind, die sich nicht vermehren und die nicht krank machen.

19.06.2020, DW No. 9: Groß-Demo in Berlin geplant: BALLWEG BEFREIT BERLIN — 1. AUGUST 2020! Zitat: “Der Gründer des Netzwerkes Querdenken, Michael Ballweg, unterstützt die Bewegung für Grundrechte und Basisdemokratie — Großdemo angemeldet. […] Die Bewegung aus dem Süden der Republik erreicht die Hauptstadt. Die Großdemonstration findet auf dem Tempelhofer Feld gemeinsam mit www.nichtohneuns.de und allen anderen Initiativen statt — für 500.000 Teilnehmer.

18.06.2020: Dr. Bodo Schiffmann: Infektionszahlen Deutschland am 18.06.2020.

Corona Chronik
Foto: Dr. Schiffmann, fair use.

18.06.2020, TE: Corona-Zynismus der EKD. Zitat:Wenn die lutherischen Kirchen „Corona“ eine „heilsame Unterbrechung unseres Lebens“ nennen, ist das blanker Zynismus einer weltfremden Parallelgesellschaft angesichts von verzweifelten Senioren, eingesperrten Kindern, Kurzarbeit und Jobverlust.”

– Komm. Wahrscheinlich ist es nicht weltfremd, sondern weltzugewandt, denn das Dummstellen und die moralische Flexibilität der Kirchen beim Corona-Fake dürfte im Wesentlichen durch die üppigen Staatsgelder (14 Monatsgehälter Beamtengehalt A 14 und mehr, gezahlt aus der Staatskasse, also auch von Nicht-Kirchenmitgliedern, Dienstwagen, Dienstwohnung, Haushaltshilfe) stark die Meinung beeinflussen. Jesus Christus zählt angesichts dieser Vorteile nicht mehr viel, die Verpflichtung zur Wahrheit auch nicht.

Es wäre die vornehmste Pflicht, diese Plandemie (mit l) und den bisher größten Angriff auf unsere Bürgerrechte anzuprangern. Allein in der katholischen Kirche hat es einige wenige Bischöfe gegeben, die gegen das Unrecht protestierten. Leider geben auch der Dalai Lama, die Theosophen und Anthroposophen auch kein besseres Bild ab, wenn sie zynisch erklären, daß die Fake-Pandemie Chancen biete zum Meditieren. was sind deren Motive? Sind sie auch korrupt und gekauft wie die Amtskirchen? Oder nur geistig generiert? Man weiß es nicht.

Jedenfalls bestätigt sich leider immer wieder die Erkenntnis des langjährigen Aufklärers Jon Rappoport, daß die Viruskirche die höchste Macht ist. Die einzige Chance, die der Corona-Wahn bietet, liegt darin, daß man die Narren, Heuchler und falschen Fuffziger besser erkennt. Besonders die, die gern auf fromm machen und sich im Besitz höherer Weisheit wähnen.

18.06.2020, Bild: NRW: Corona-Ausbruch beim Fleisch-Riesen Tönnies: Jetzt greift sogar die Bundeswehr ein! Zitat: “[…] Der Betrieb wurde am Mittwoch komplett eingestellt. […] Wie die Truppe am Donnerstag bekannt gab, werden 25 Soldatinnen und Soldaten die Behörden bei den Massentests auf Covid-19 unterstützen. Der Kreis Gütersloh hat die Hilfeleistung durch die Bundeswehr beantragt; diese wurde am 18. Juni 2020 durch das Kommando Territoriale Aufgaben genehmigt. Nach Angaben eines Konzernsprechers sollen pro Tag 1500 bis 2000 Mitarbeiter auf das Coronavirus getestet werden. Nach dem Start der behördlich angeordneten Reihe sind noch rund 5300 Tests offen.

Von bislang 1050 untersuchten Mitarbeitern waren mehr als 650 Neuinfizierte (Stand: Mittwochabend) festgestellt worden. Nach Konzernangaben soll dieser Durchlauf Anfang der nächsten Woche abgeschlossen sein. Der Kreis geht aber von einem längeren Zeitraum aus. Die Unterstützung durch die Truppe läuft vorerst bis zum 23. Juni.”

– Komm.: Eine Inszenierung mit angeblich Infizierten durch nicht-valide Tests mit hoher Fehlerrate, die in Wirklichkeit bei fast 100% liegen dürfte, denn weder aus dem Messen von Antikörpern, noch von Gensequenzen kann man auf den Gesundheitszustand des Patienten schließen, die Laborwerte allein sagen nichts aus über Krankheitsausbruch oder -verlauf.

Man hält mit dieser Inszenierung die Panik aufrecht und liefert selbsterfüllende Scheinbegründungen für den unnötigen Lockdown und den Sklavenmasken-Zwang. Auch am Tabuthema Bundeswehreinsatzes im Inland wird wieder gerüttelt und eine Notlage vorgetäuscht. Warum schon wieder ein Schlachthof betroffen ist und nicht etwa ein Postverteilzentrum oder eine Fabrikhalle, ist unbekannt. Vermutlich deckt man damit multipolar mehrere Ziele gleichzeitig ab. Ein Grund dürfte die Abstrafung des Lockdown-Kritikers Laschet sein.

18.06.2020, JouWatch: Kein Scherz: Wie in der DDR: Deutscher Fernsehpreis für „exzellente“ Corona-Berichterstattung der Staatsmedien. Zitat: “So wie vor der Wende die „Stimme der DDR“ regelmäßig von Staat und Partei für ihr „ausgewogenes“ und „niveauvolles Programm“ ausgezeichnet wurde, so hängen sich inzwischen die staatshörigen, zwangsgebührenfinanzierten ÖRR-Medien selbst die Lorbeeren für ihre journalistischen „Verdienste“ um: Aktuell ist dies paradetypisch bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises zu studieren.

Auch wenn die Gala wegen der Pandemie dieses Jahr ausfällt, so verwundern den Preisträger nicht wirklich: Der Sonderpreis für die „Corona-Berichterstattung“ im Rahmen der Verleihung des diesjährigen Deutsche Fernsehpreises geht – welche Überraschung – an gleich mehrere Sender und deren Nachrichtenformate. Vor allem – wie könnte es anders sein – an jene von ARD und ZDF. Wie die ARD via „Tagesschau“ – stolz wie Bolle – mitteilt, erhalten im „Ersten“ Marcus Bornheim, Chefredakteur von ARD-aktuell und damit zuständig für die „Tagesschau“ selbst sowie für die „Tagesthemen“ die Auszeichnung; doch damit nicht genug: Auch WDR-TV-Chefredakteurin Ellen Ehni und ARD-Chefredakteur Rainald Becker werden für die Sendung „ARD extra: Die Corona-Lage“ gewürdigt. 

Dass ausgerechnet Becker zu den Preisträgern gehört, haut dem Fass hierbei wirklich den Boden heraus – und grenzt an Realsatire: Anfang Mai ließ jener in einem denkwürdigen „Tagesthemen“-Kommentar im übertragenen Sinn „die Maske fallen“ – und zeigte, wes Geistes Kind er wirklich ist; so werde es „keine Rückkehr zur Normalität mehr geben“; diejenigen, die für weitere Lockerungen auf die Straße gingen, seien „Spinner“ und „Verschwörungstheoretiker“, und man müsse heilfroh sein, von Angela Merkel durch die Krise geführt zu werden statt von Trump und Johnson.

Damit nicht genug: Nach Corona müsse endlich der große Systemwandel kommen, mit Konsumverzicht und „verändertem „Lebensstil, so wie dies 200 US-Künstler forderten – darunter die von Becker als leuchtende Vorbilder zitierten Multimillionäre Madonna und Robert de Niro. Für diese Wahnsinnsindoktrination auf Kosten der Gebührenzahler bekommt „das Erste“ nun also Orden umgehängt, respektive: sie hängen sie sich selber um.”

17.06.2020: Dr. Joseph Mercola: Bill Gates: Seine radikalen Pläne für eine Welt nach COVID-19, Kommentar zu Teil 3 des Corbett Reports über
ID2020, digitaler Impfpaß. Siehe auch dazu die Corbett Videos auf deutsch und US-Original.

16.06.2020: Unfassbar: Epidemie offiziell vorbei – Bundestag soll trotzdem Maßnahmen verlängern
Die FDP-Bundestagsfraktion mit 80 Bundestagsabgeordneten läßt mit ihrem Gesetzentwurf die Katze aus dem Sack. “Gesetzesentwurf: Entwurf eines Gesetzes zur Weitergeltung von Rechtsverordnungen und Anordnungen aus der epidemischen Lage von nationaler Tragweite angesichts der Covid-19-Pandemie (Covid-19-Rechtsverordnungsweitergeltungsgesetz)”, Zitat: “Nach § 5 Absatz 1 Satz 2 IfSG hebt der Bundestag die Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite wieder auf, wenn die Voraussetzungen für ihre Feststellung nicht mehr vorliegen. Dies ist inzwischen der Fall. Dem Deutschen Bundestag liegt ein entsprechender Antrag vor (BT-Drs. 19/20046).” Deutscher Bundestag, Drucksache 19/20042: https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/200/1920042.pdf.

– Die FDP ist zwar Opposition, aber noch mehr Lobby der Reichen und Mächtigen, die am Corona-Hoax mächtig verdienen und gleichzeitig die Bürgerrechte einschränken. Der Bürgerrechtsteil der FDP hat wohl von den Marktradikalen einen Maulkorb bekommen. Jedenfalls ist von dieser Oppositionspartei, wie auch von den anderen, Grünen und Linke, keine Hilfe für einen Corona-Untersuchungsausschuß oder Aufdeckung der Virus-Lüge zu erwarten, und von der AfD eben auch nur zum Teil oder opportunerweise oder zufällig, aber nicht aus Prinzip der Erkenntnis, daß mit uns ein falsches Spiel gespielt wird.

Siehe auch Video-Kommentar von Oliver Janich: https://www.youtube.com/watch?v=EHCNwrXireU

16.06.2020: Corona-Krise: Panama entdeckt mutiertes Virus A2 PAN – China und Iran droht zweite Welle. Zitat: “Wie das Newsportal oe24 berichtet, wollen Forscher des Scripps Research Institutes im kalifornischen San Diego eine Mutation mit dem Namen D614G identifiziert haben, die die Zahl der „Stacheln“ am Viruskörper um das Vier- bis Fünffache erhöhen soll. Die Studie ist noch nicht von Fachkollegen überprüft worden.”

– Je nach Bedarf können alle Beteiligten in den Laboren, die am Virusbetrug beteiligt sind und harmlose RNA-Schnipsel aus abgestorbenen Zellen als krankmachende Viren vortäuschen, natürlich jederzeit beliebige “Mutationen” vortäuschen, indem man entweder mit der Genschere ein wenig die Zusammensetzung ändert oder auch ganz konventionell über Tiermodelle und Einstellungen der Zentrifugen, bis das gewünschte Ergebnis dabei herauskommt.

So hat immer Forschungsbedarf erzeugt und kann Fortschritt simulieren, ohne daß sich an der Wirklichkeit etwas ändert. Es es wie Schattenboxen, nur daß die Virologie Billionen verplempert, die woanders fehlen. Und die, soweit das Normalvolk immer mehr zur Unterwerfung und Zwangsimpfung oder zum Lockdown genötigt wird, immer mehr und völlig Leid, Schmerz, Behinderungen und Tod bedeuten.

15.06.2020: Wodarg: Impfstoffindustrie und Politik wollen uns wegen Covid-19 genetisch verändern. Zitat: “Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete und Arzt Dr. Wolfgang Wodarg lässt sich durch die Hexenjagd sogenannter „Faktenchecker“ nicht einschüchtern, der er seit seiner ersten Kritik an der Coronahysterie ausgesetzt ist. Als es um die Schweinegrippe ging, feierte man ihn noch für seine Aussagen, mit denen er Recht behalten sollte. Nun schimpft man ihn „Verschwörungstheoretiker“.

In seinem Blog schrieb Wodarg am Freitag von Gentechnik am Menschen unter falscher Flagge:

Wer uns immer noch eine Corona-„Impfung“ andrehen will, der versteht vielleicht etwas von Molekularbiologie, oder von Geschäften, aber schaut weg, wenn es eigentlich um Gesundheit geht.Und wer uns einreden will, man müsse unsere Freiheiten solange unterdrücken, bis es eine Impfung gibt, der ist wohl ein Spezialist für Unterdrückung, aber nicht für Prävention.

Wodarg spricht von einer „Mutation der Impfungen“ und führt aus, dass das Impfen früher eine Last des Gesundheitswesen gewesen sei, es aber zu einem Paradigmenwechsel kam und zu einer Geschäftsidee von Wirtschaftsunternehmen der Pharmabranche dereguliert wurde.”

14.06.2020: Echter Virologe Dr. Lanka zeigt Drosten an!
Dr. Stefan Lanka promovierte mit der Isolierung und Charakterisierung eines Virus. Nun zeigte er Christian Drosten an, da dieser die zwingend vorgesehenen Kontrollversuche zur Arbeit am Coronavirus verweigert. Link zum PDF-Dokument: https://wissenschafftplus.de/uploads/article/wissenschafftplus-fehldeutung-virus-teil-2.pdf
Quelle: https://politikstube.com/anzeige-gegen-prof-christian-drosten/

14.06.2020, Politikstube: Strafanzeige gegen Prof. Christian Drosten. Zitat: “Von Dr. Stefan Lanka: „Um die Corona-Krise schnell zu beenden, habe ich Prof. Christian Drosten angezeigt. Wegen seines Tuns, dass in direkter Folge zu den geplanten und durchgeführten Tatbeständen des §7 (1) Völkerstrafgesetzbuches (VStGB) „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ führte, und anderer Vergehen: Anstellungsbetrug, er gibt in der Öffentlichkeit vor als Wissenschaftler zu arbeiten, verletzt aber Denkgesetze, Logik der Virologie und die eindeutigen Regeln wissenschaftlichen Arbeitens, und Betrug, um sich durch die Verbreitung erweislich falscher Tatsachen Vorteile zu verschaffen.“

Allein diese Tatsachen beweisen, dass Prof. Drosten mit seiner global wirksamen Behauptung, dass er einen zuverlässigen Test für das angeblich neue Virus entwickelt hätte, nicht nur die Denkgesetze und Logik der Virologie verletzt, sondern dass er mit Vorsatz handelte und immer noch handelt.

Mein Angebot an ihn, mit mir gemeinsam die in der Wissenschaft zwingend vorgeschriebenen Kontrollexperimente durchzuführen, um sein Gesicht wahren zu können, hat er nicht angenommen.

Diese vorgeschriebenen Kontrollexperimente wurden bis heute nicht durchgeführt oder veröffentlicht. Mit diesen Experimenten muss und wird bewiesen werden, ob die kurzen Gensequenzen, die nur gedanklich zu einem angeblichen Virus-Erbgutstrang zusammengesetzt werden, tatsächlich aus einem Virus stammen oder – wie hier gegeben – nur typische Bestandteile des Stoffwechsels sind.”

Weiterführend auch unsere Dokumentensammlung: Virus-Beweisfragen.

Scroll to Top