Corona Chronik

09.07.2020: RT Deutsch: Wolfgang Wodarg: Korrumpierte Medien und Wissenschaft liefern die Grundlage für die Politik. Zitat:

Corona Chronik
Foto: RT Deutsch, fair use.

Vier Monate nach Beginn der Corona-Krise sieht sich der Arzt Wolfgang Wodarg in seinen Einschätzungen bestätigt. Im Gespräch mit dem Fehlenden Part warnt Wodarg vor den Risiken einer RNA-Impfung und beklagt, dass Medien und Wissenschaft institutionell korrumpiert seien.

Ich hab mich nicht so sehr verändert, die Welt hat sich verändert.

So erklärt Wolfgang Wodarg, Internist, Lungenarzt und Facharzt für Umweltmedizin, den Umstand, dass die großen Fernsehsender nichts mehr von ihm wissen wollen und ihn diffamieren.

Mehr zum Thema – “Viren”, Masken, Tests, Impfungen – zur “neuen Normalität” in der Corona-Krise


Im Gespräch mit dem Fehlenden Part verteidigt Wodarg seine Einschätzungen zur Corona-Pandemie und seine Fundamentalkritik an den staatlichen Maßnahmen in der Krise. Medien und Wissenschaft seien institutionell korrumpiert und beförderten private Interessen. Dass derart korrumpierte Institutionen die Grundlage für politische Entscheidungen lieferten, sei ein Grund zu großer Besorgnis.

Wodarg wiederholte seine Kritik an den nicht validierten und chronisch ungenauen PCR-Tests und warnte vor den Gefahren einer RNA-Impfung. Der Bevölkerung einen derartigen Impfstoff zu verabreichen, wäre unverantwortlich und kriminell. 

Anmerkung der Redaktion: Das Interview wurde am 23. Juni aufgezeichnet.”

09.07.2020: Stiftung Corona-Ausschuß: Pressekonferenz am 10.07.2020, 12 Uhr, mit Livestream: 

                                                                     https://www.youtube.com/watch?v=LJywqr_PVEk

Liebe Unterstützende,

gute Nachrichten: Morgen findet die verschobene Pressekonferenz zu unserem Corona-Untersuchungsausschuss nun endlich statt!

Der Zeitaufschub hat uns Gelegenheit gegeben, unser Konzept noch einmal etwas zu verfeinern. Die Leitungsfunktionen werden nur noch von Juristen bekleidet, weil diese in der Ermittlung von Sachverhalten und bei der Beweiserhebung besonders erfahren sind. Das schöne: wir werden “hinter den Kulissen” noch von einer ganzen Reihe weiterer Juristen unterstützt.

Wir arbeiten nun auch schon von Anfang an mit einer Vielzahl ausländischer Experten zusammen, u.a. dem renommierten holländischen Immunologen Prof. Pierre Capel und dem italienischen Forensiker Prof. Pasquale Bacco, weil der Blick auf das Ausland und aus dem Ausland für die Analyse des Geschehens bei uns – auch hinsichtlich der vorliegenden Statistiken etc. – unerlässlich ist.

Zwischenzeitlich ist in einer Parallelaktion der ausserparlamentarische Untersuchungsausschuss ACU gestartet. Wir arbeiten mit diesem nicht zusammen, begrüssen die Aktion aber, weil wir der Meinung sind: Doppelt hält besser :-). Zudem sind die Konzepte andere: unser Ausschuss wird eine konzentrierte Beweisaufnahme durchführen. Der ACU bietet eine Sammlung von Experteneinschätzungen zum Thema. Beides kann sich ergänzen.

Ich freue mich auf unsere erste Ausschusssitzung in der nächsten Woche! Dort wird es u.a. um die Lage der alten Menschen gehen.

Unsere Pressekonferenz am 10.07.2020 wird gestreamt.

Viele Grüße,
Viviane Fischer

PRESSEMITTEILUNG

Berlin, 9. Juli 2020

Thema: Einladung zur Pressekonferenz

Stiftung Corona-Ausschuss

Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte haben die Stiftung Corona-Ausschuss ins Leben gerufen. Sie wird untersuchen, warum Bundes- und Landesregierungen beispiellose Beschränkungen verhängt haben und welche Folgen diese für die Menschen haben. Die Stiftung fördert zudem wissenschaftliche Studien auf diesem Gebiet. Der Ausschuss wird unverzüglich seine Arbeit in Berlin aufnehmen.

Der Ausschuss wird geleitet von den Rechtsanwältinnen Antonia Fischer und Viviane Fischer sowie den Rechtsanwälten Dr. Reiner Füllmich und Dr. Justus Hoffmann.

Begleitende Experten aus Wissenschaft und Praxis sind u.a. der Forensiker Prof. Pasquale Mario Bacco, der Psychiater und Psychoanalytiker Dr. Hans-Joachim Maaz, die Pflegeexpertin Adelheid von Stösser, der experimentelle Immunologe Prof. emeritus Peter Capel, der klinische Psychologe Prof. Dr. Harald Walach. Der durch seine Arbeit im Schweinegrippe-Untersuchungsausschuss bekannte Dr. Wolfgang Wodarg (ehemaliger Amtsarzt, MdB, Pneumologe und Gesundheitswissenschaftler) wird die Arbeit des Ausschusses unterstützen.

Auf der Pressekonferenz werden die Stiftung, die handelnden Personen sowie der Themen- und Zeitplan des Ausschusses vorgestellt und Fragen beantwortet.

Termin mit Uhrzeit: 10.07.2020, 12:00 Uhr
Ort: Holtzmarkt 19, 10243 Berlin

Die Virus-Panik ist vorbei. Nun steht die sachliche Analyse des Gesamtgeschehens einschließlich der Maßnahmen von Bund und Ländern an, um das Risikomanagement der Regierung zu bewerten und für künftige Pandemien zu lernen. Insbesondere die gesundheitlichen, sozialen und wirtschaftlichen Schäden infolge der staatlichen Eingriffe sind näher zu beleuchten: Arbeitslosigkeit, Insolvenzen (auch im Gesundheitswesen), Todesfälle nach abgesetzten Operationen, Isolation alter Menschen, Zunahme an häuslicher Gewalt .

„Es ist dabei auch zu prüfen, ob überhaupt und ggfls. bis wann eine epidemische Lage nationaler Tragweite bestand und ob zu deren realistischer Einschätzung die Vorgaben aus unserem Nationalen Influenza Pandemie Plan eingehalten worden sind”, so Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich.

Die Stiftung wird transparent arbeiten. Sie ist spendenfinanziert und unabhängig. Die Sitzungen, in denen Zeugen und Sachverständige gehört werden, werden live im Internet übertragen und bleiben als Aufzeichnung online verfügbar. Bürger können sich gern mit Fragen und Erfahrungsberichten im Chat und per E-Mail melden. „Bürgerbeteiligung ist ein wichtiger Beitrag zur Bewältigung dieser auch psychologischen Krise”, betont der Sachverständige Prof. Dr. Harald Walach.

Wir laden Sie herzlich ein zur Pressekonferenz am 10. Juli 2020 und würden uns freuen, Sie oder einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu können. Wegen begrenzter Kapazitäten ist eine Anmeldung erforderlich

Viviane Fischer

https://www.openpetition.de/pdf/blog/fuehren-sie-die-baseline-studie-durch-wir-brauchen-endlich-saubere-corona-daten_morgen-freitag-den-10-07-2020-pressekonferenz-stiftung-corona-ausschuss_1594282393.pdf

09.07.2020, Focus: Nicht an Corona, sondern an Umständen gestorben: Total-Isolation in Krefelder Pflegeheim: „Sie haben meinen Vater lebendig begraben“. Zitat: “Am Freitag, 13. März stehen Stefan und seine Lebensgefährtin Maria wie jeden Tag vor der Tür des Heims, um den Vater zu besuchen. „An der Tür empfängt uns die Heimleitung und teilt uns mit, dass wir ihn nicht mehr besuchen dürfen“, erzählt Stefan. […] Der 14. April wird der letzte Tag sein, an dem Franz Reiser lebt. […]

Neun Tage später findet die Beerdigung unter Corona–Bedingungen statt: eine Erdbestattung. Maximal 15 Teilnehmer sind erlaubt, keine Messe, keine Kapelle. Nur vier statt der üblichen sechs Sargträger. Die Folge: Kein Herablassen des Sarges möglich, die Aufgabe übernahm der Bagger im Anschluss – und auch der Beerdigungskaffee fällt aus.

„Aber trotz der ganzen Umstände war es durch den befreundeten Pfarrer, der meinen Vater über 25 Jahre im Presbyterium kannte, eine würdige Verabschiedung“, sagt Stefan mit leiser Stimme. Und sagt dann etwas, was nachdenklich macht: „Ich frage mich, wie viele Menschen nicht an Corona, sondern an den Begleitumständen gestorben sind.“

08,07.2020, Bild: Erstes Bundesland will Fußballstadien öffnen, aber: Fans sollen rufen, singen, schreien vermeiden!”

Corona Chronik
Foto: Bild, fair use.

– Komm.: Fußballfans werden also zu Mönchen mit Schweigegelübde umgeschult. Und alles nur für den Aberglauben an umherfliegende Viren, die nur harmlose RNA-Stückchen sind, die sich nicht vermehren können und die nicht ansteckend sind.

08.07.2020, RT: Serbien: Heftige Ausschreitungen gegen erneuten Corona-Lockdown – Sturm auf Parlament. Zitat: “Tausende Menschen sind gestern Abend vors Parlament in Belgrad gezogen, um ihrer Wut über die Ankündigung des serbischen Präsidenten, einen erneuten Corona-Lockdown zu verhängen, Ausdruck zu verschaffen. Es kam zu heftigen Zusammenstößen mit der Polizei, da zahlreiche Demonstranten versuchten ins Parlament einzudringen. Das Balkanland hatte am Dienstag die höchste eintägige Todesrate durch das Coronavirus gemeldet.

Vor dem Haus der Nationalversammlung versammelten sich Tausende wütende Menschen, die zum Teil versuchten, das Gebäude zu stürmen. Die Polizei setzte Tränengas ein, um die Menschenmenge zu zerstreuen. Demonstranten warfen im Gegenzug Gegenstände und Fackeln auf die Polizisten. Berichten zufolge wurden mehrere Polizeibeamte und Demonstranten dabei verletzt.”

08.07.2020, DLF: Kramp-Karrenbauer plädiert für den Bau von Eisenbahnwaggons als rollende Intensivstation. Zitat: “Als Reaktion auf die Corona-Pandemie plädiert Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer für den Bau von Lazarett-Eisenbahnwaggons zum Transport und zur Versorgung von Schwerkranken.

Darüber werde bereits mit dem EU-Partner Frankreich diskutiert, sagte die CDU-Politikerin in einer Video-Konferenz zu den verteidigungspolitischen Plänen Deutschlands während der sechsmonatigen EU-Ratspräsidentschaft. Nach den Vorstellungen Kramp-Karrenbauers müssten die Waggons als Intensiveinheiten funktionieren, mit denen die Kranken innerhalb Europas verlegt werden könnten. Diese Waggons sollten so gebaut sein, dass man sie an jede Lok anhängen könne, sagte sie. Frankreich habe in der Coronapandemie bereits Intensivpatienten mit dem Schnellzug TGV zu freien Behandlungskapazitäten gebracht.”

07.07.2020, t-online: USA reichen WHO-Austritt ein. Zitat: “Die USA haben ihren Austritt aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vollzogen. Eine entsprechende Erklärung sei bei UN-Generalsekretär António Guterres eingereicht worden, sagte ein hoher Regierungsbeamter am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Washington. Die Ankündigung, die am 6. Juli 2021 wirksam werde, sei bei UN-Generalsekretär António Guterres eingereicht worden, sagte ein hoher Regierungsbeamter am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Washington.

Der Kongress war am Dienstag über den offiziellen Austritt der WHO, den US-Präsident Donald Trump Ende Mai angekündigt hatte, informiert worden, wie der führende Demokrat im Auswärtigen Ausschuss des Senats, Bob Menendez, auf Twitter mitteilte.

Die Entscheidung von Trump, die Zusammenarbeit mitten in der Pandemie zu beenden, hatte weltweit Kritik ausgelöst. Trump macht der WHO schwere Vorwürfe im Umgang mit der Pandemie: Er beschuldigt die UN-Sonderorganisation, zu spät über die Gefahr des Coronavirus informiert zu haben und unter der Kontrolle der Regierung in Peking zu stehen.”

– Die offizielle Begründung von Trump ist natürlich nur halb wahr, in Wirklichkeit geht es um Eindämmung der Zusammenarbeit von deep state, WHO, CDC und China bei der Inszenierung. Daß es sich um eine Fake-Pandemie handelt, kann er nicht öffentlich sagen, schon gar nicht im Wahlkampf – perfektes Timing der dunklen Seite – da die Masse es nicht verstehen würde und er sich damit angreifbar machen würde und die von der Kabale kontrollierten Medien ihn lächerlich machen würden.

Andererseits hat Trump durch sein Nichtstun im schicksalhaft entscheidenden Moment, wo es galt, der Hydra in Gestalt der Pharma-Kopfes, Schlag zu versetzen, diese Situation erst geschaffen. Hätte Trump, wie noch im Sommer 2016 in Gesprächen und Dr. Andy Wakefield und Robert F. Kennedy Jr. (und mit diesem zuletzt am 10.01.2017 im Weißen Haus) zugesichert, die Pharma zu bekämpfen, um Pharmageddon zu verhindern, dann hätte der deep state nicht Ende 2019, 6 Wochen nach der Corona-Übung Event 201 am 18.10.2019, keine Fake-Pandemie starten und einen Lockdown der halben Welt mit allen sozialen, wirtschaftlichen und gesundheitlichen Folgen herbeiführen können. Dann hätte auch Bill Gates nicht im deutschen TV grinsend frohlocken können, daß er 7 Milliarden Menschen impfen wird. 

Der Pharmaaufklärer Jon Rappoport hatte erst am 06.07.20 auf dieses Versagen Trumps, dessen er sich voll bewußt ist, wie wir aus den knappen Gesprächswiedergaben Wakefields wissen, in seinem Kommentar zu einem Brief von Dr. Antonietta M. Gatti an RFK, hingewiesen.

07.07.2020: Dr. Wolfgang Wodarg stellt Antrag bei der UNESCO, die Bevölkerung als Weltkulturerbe anzuerkennen und vor erzwungener genetischer Veränderung zu schützen. Screenshot direkt von seiner Startseite oben “Lassen Sie sich nicht gegen Covid-19 impfen!”

Corona Chronik

– Die Eugeniker um Bill Gates wollen uns also umzüchten. Bis gestern war es noch eine angeblich rechte Verschwörungstheorie. Man will offenkundig die Vielfalt der Völker beseitigen, ganz so, wie es von Coudenhove-Kalergi angekündigt wurde und was das Fundament des europafeindlichen EU-Monsters ist. Man will den Welteinheitsmenschen züchten mit digitaler Cyborg-Schnittstelle zur lückenlosen Überwachung des Viehs vor eigenständigen Gedanken. Es droht eine Wiederholung eines alten Schauspiels, das sich nach mythischer Überlieferung, die mehr Wahrheiten enthält als die offizielle Geschichtsschreibung, vor Millionen von Jahren die atlantische Hochkultur zerstört hatte, als Europa noch eine kleine Insel im Meer war (Alpenspitze).

Dieser Angriff mit einer als Impfung getarnten Erbgutveränderung ist auch rechtswidrig nach § 6 VstGB, das schon den Versuch unter Strafe stellt. Den Versuch hatte Bill Gates in den Tagesthemen öffentlich angekündigt. Die Generalbundesanwaltschaft müßte demnach einen internationelen Haftbefehl ausstellen, um ihn anklagen zu können. Da aber Staatsanwälte weisungsgebunden sind, wird man es erst gar nicht versuchen, daß die Koalition aus CDU, CSU und SPD es mutmaßlich verhindern und einen solchen Staatsanwalt in Pension schicken würde wie Maaßen.

07.07.2020, IND: Hier alle Telegra.ph-Links zu Viren, PCR-Tests 

Der PCR-Test ist nicht validiert (Corona-Fakten)
https://telegra.ph/Der-PCR-Test-ist-nicht-validiert-06-25

Der Maskenbetrug ist entzaubert (Corona-Fakten)
https://telegra.ph/Der-Maskenbetrug-ist-entzaubert-06-26

PCR: Ein DNA-Test wird zum Manipulationsinstrument (Corona-Fakten)
https://telegra.ph/PCR-Ein-DNA-Test-wird-zum-Manipulationsinstrument-06-28

Der Betrug beim Fleischfabrikanten Tönnies ist aufgeflogen (Corona-Fakten)
https://telegra.ph/Der-Betrug-beim-Fleischfabrikanten-Tönnies-ist-aufgeflogen-06-29

Schwedens Fakten widerlegen den Glauben an Corona
https://telegra.ph/Die-Wahrheit-über-Schweden-und-Covid-19-07-01

Führende Corona Forscher geben zu, dass sie keinen wissenschaftlichen Beweis für die Existenz eines Virus haben
https://telegra.ph/Alle-führenden-Wissenschaftler-bestätigen-COVID-19-existiert-nicht-07-03

Über die Viruskirche (impfen-nein-danke)
https://telegra.ph/über-die-Viruskirche-07-07


Bitte verbreiten! Es herrscht noch zuviel Unwissenheit und Gutgläubigkeit zum Virus-Betrug!

Corona Chronik
Foto: WissenschafftPlus, mit freundlicher Genehmigung.


Weiterführend
Stefan Lanka – Fehldeutung Virus, Teil 2, WissenschafftPlus 2-2020 kostenlos. Nachweis des Betrugs von Prof. Drosten und Strafanzeige gegen ihn, vgl. Newsletter vom 13.06.2020.

06.07.2020: Prof. Homburg: LG Tübingen: Löschung der Demorede in Stuttgart durch Youtube ist rechtswidrig!

Corona Chronik
Screenshot: Homburg, fair use.

Video-Kommentar von Markus Gärtner:  IN EIGENER SACHE – Unser Antrag auf einstweilige Verfügung war erfolgreich.

06.07.2020, Prof. Homburg: Die “Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie” haben Strafantrag gegen Wulf Rohwedder von der Tagesschau gestellt

Corona Chronik

Corona Chronik
Fotos: MWGFD, fair use.

Zitat: “Rohwedder versucht, den http://mwgfd.de durch erfundene Geldsummen zu verunglimpfen. Seine Homepage musste er offenbar vom Netz nehmen. https://nitter.nixnet.services/SHomburg/status/1280122052352126979#m”


06.07.2020, Tagesspiegel: Gericht hebt Corona-Einschränkungen im Kreis Gütersloh auf. Zitat: “Das nordrhein-westfälische Oberverwaltungsgericht hat die Corona-Beschränkungen für das öffentliche Leben im Kreis Gütersloh vorläufig außer Vollzug gesetzt. Das Land Nordrhein-Westfalen hätte nach dem Corona-Ausbruch beim Fleischverarbeiter Tönnies inzwischen eine differenziertere Regelung erlassen müssen – ein Lockdown für den ganzen Kreis sei nicht mehr verhältnismäßig, teilte das Gericht am Montag mit.”

PM des OVG
Kommentar Prof. Homburg

Corona Chronik
Foto: Stefan Homburg, fair use.

 

06.07.2020: Anneliese Schmidt: Gefährlichkeit und Intensität der letzten vier Grippesaisons

In die diesjährige Surveillance fließt Sars-CoV-2 ausdrücklich mit ein und hat laut RKI einen Anteil von 0,8% an der diesjährigen Grippesaison.

2019/20: 525 Influenza-Todesfälle (566 meldende Praxen) 187500 Fälle insgesamt (zu 0,28% tödlich) inkl. Sars-CoV-2

2018/19: 966 Influenza-Todesfälle (595 meldende Praxen) 182.391 Fälle insgesamt (zu 0,53% tödlich)

2017/18: 1728 Influenza-Todesfälle (565 meldende Praxen) 260.299 Fälle insgesamt (zu 0,66% tödlich)

2016/17: 725 Influenza-Todesfälle (554 meldende Praxen) 114.557 Fälle insgesamt (zu 0,63% tödlich)

2015/16: 234 Todesfälle, 71.449 Fälle insgesamt -> zu 0,33% tödlich (576 meldende Praxen = 124,04 Influenzafälle/Praxis)

(Die Prozentzahl ist der tödliche Ausgang der Grippe im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Influenza – also überwiegend symptomatisch Erkrankte. 19/20 INKLUSIVE Sars-CoV-2).

Google danach: “rki wochenbericht influenza”, dann nimm von jeder Saison den letzten Bericht. Da stehen dann insgesamt positive Testergebnisse (immer innerhalb dieser Erhebung, nicht Gesamt-Deutschland – sind immer so um die 560 Praxen, die sich beteiligen – also miteinander vergleichbar), die gemeldeten Todesopfer, und bei den Berichten von 2019/2020 steht drin, dass die Surveillance um Sars-CoV-2 erweitert wurde.

Mit Dreisatz dann den prozentualen Anteil der tödlichen Ausgänge berechnen.

Aufgenommen werden darin alle Menschen, die in eine der teilnehmenden Praxen oder Krankenhäuser erscheinen und entweder “Influenza like illnesses” Symptome oder “akute respiratorische Symptome” haben.

https://influenza.rki.de/wochenberichte.aspx

06.07.2020, Tagesspiegel: Berlins Universitätsklinik verliert 75 Millionen Euro. Zitat: “Wegen der Coronavirus-Pandemie hielt die Berliner Charité 400 Intensivplätze für Covid-19-Patienten frei – und macht auch deshalb Millionenverluste.

Die Charité, deren Experten für Berlins Corona-Teststrategie verantwortlich sind, kämpft selbst mit den Folgen der Pandemie – dabei setzen Klinikvorstand und Senat auch auf Bundeshilfe. Allein in den Lockdown-Wochen entgingen der landeseigenen Universitätsklinik mehr als 44 Millionen Euro Erlöse. Die Summe ergibt sich aus einem Vergleich zwischen den Einnahmen von Mitte März bis Ende Mai der Jahre 2019 und 2020.

Zusammen mit den 30 Millionen Euro, die wegen Covid-19-Behandlungen für Geräte, Schutzmaterial und Umbauten ausgegeben wurden, verzeichnet die Charité somit schon heute ein Pandemie-Minus von fast 75 Millionen Euro. Die Zahlen stammen aus einer Antwort von Wissenschaftsstaatssekretär Steffen Krach (SPD) auf Anfrage des CDU-Abgeordneten Adrian Grasse. Das Papier liegt dem Tagesspiegel vor.”

– Komm.: Wann ermitteln Bundesrechnungshof und Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des Vermögensbetrugs mit Herbeiführung eines Vermögensverlustesgroßen Ausmaßes? Vgl. Dazu auch die Presse-Anfrage des Berliner freien Journalisten Billy Six an die Charité vom 29.06.? (siehe unter diesem Datum weiter unten).

06.07.2020, Billy Six bei PP: WORÜBER DEUTSCHE MEDIEN SCHWEIGEN: Bundestag: Kommt ein Untersuchungsausschuss in Sachen Corona? (Update des Facebook-Beitrages vom 06.06., unten zitiert).

Zitat über die fehlende Stimmenzahl für einen Parlamentarischen Untersuchungsausschuß: “[Mit] FDP und AfD würden zusammen immer noch 9 Abgeordnete fehlen. Allerdings wäre die Zustimmung der 6 Fraktionslosen wahrscheinlich und 3 Stimmen aus den anderen Parteien möglich, sofern die „Alternative für Deutschland“ nicht selbst den Antrag stellte.”

– Da auf die rückgratlose FDP nicht zu zählen ist und es in beiden Fraktionen auch erkrankte Abgeordnete fehlen würden, würden sicher mehr als 9 Stimmen fehlen. Da auch auf die Gerichte bisher nicht zu zählen war (Einstweilige Verfügung gegen das Masern-MMR-Impfpflicht-Schandgesetz wurde vom Bundesverfassungsgericht abgeschmettert wie auch viele Klagen bei Einzelgerichten gegen den Maskenzwang), kann man nur noch auch den Außerparlamentarischen Untersuchungsausschuß setzen. 

Corona Chronik
Foto: AfD-Bundestagsfraktion, fair use.

Video-Mitschnitt: AfD Corona-Symposium: Regierungsversagen & Wege aus der Krise! – 4. Juli 2020

Scroll to Top