Startseite » Aktuelles » Impfschäden » Beispiel für die Denkweise der Impfgläubigen. Hier eine Frau, die sich 2017 in unserer damaligen Fac…
Kurzlink

Beispiel für die Denkweise der Impfgläubigen. Hier eine Frau, die sich 2017 in unserer damaligen Fac…

Beispiel für die Denkweise der Impfgläubigen. Hier eine Frau, die sich 2017 in unserer damaligen Fac...

Beispiel für die Denkweise der Impfgläubigen. Hier eine Frau, die sich 2017 in unserer damaligen Facebook-Gruppe verirrt hatte und sich über den Impfgegner-Dünnschiss aufregte:

Meine Kinder haben keinen Impfschaden, also gibt es auch keinen! Einen Impfschaden des Kindes bilden sich die Eltern nur ein, weil sie den beim Impftermin erwartet haben!

Und Autounfälle und Selbstmorde gibt es auch nicht, habe ich noch nie erlebt! Auch einen Krieg habe ich noch nicht gesehen! Und Erdbeben auch nicht!

Denkt die Mutter in der Arztpraxis bei der MMR-Impfung: Hoffentlich habe ich morgen früh keinen Autisten zu Hause mit blödem Blick. Zack, schon ist es passiert. Das Einreden ist noch ansteckender als die Viren!

Bei Telegram

Nach oben scrollen