Zitat: “Malsack-Winkemann kämpfte gegen Corona-Regeln, diffamierte Flüchtlinge.”https://www.bild.de/regional/berlin/berl…

Zitat: “Malsack-Winkemann kämpfte gegen Corona-Regeln, diffamierte Flüchtlinge.”

https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/inhaftierte-reichsbuerger-richterin-des-amts-enthoben-83226270.bild.html

Komm.: Was sie sagte über das Corona-Unrecht und das Asyl-Unrecht, ist (bisher) nicht strafbar, wird aber kriminalisiert. Was sie zu Messerstechern und Vergewaltigern sagte, sagen sogar viele Ausländer selbst. BILD feiert den vorläufigen Sieg der kommunistischen Senatorin von der SED-Linke über eine Richterin, die sich dienstlich nichts hat zuschulden kommen lassen und deren Reichsbürger-Nähe bisher gar nicht belegt ist. Kontakt-Schuld eben. Es geht also um Ideologie, Gesinnung, Berufszerstörung wegen falscher Meinungen, die kriminalisiert werden. Das ist eigentlich mit dem Grundgesetz nicht vereinbar, das eine Verfolgung aus politischen Gründen verbietet.

Was sagt eigentlich die AfD dazu? Man hört gar nichts. Gilt hier auch die Regel: Freund, Feind, Parteifreund?
Inhaftierte „Reichsbürger“-Richterin des Amts enthoben

Die bei einer Großrazzia gegen die „Reichsbürger“-Szene inhaftierte Berliner Juristin Birgit Malsack-Winkemann darf nicht weiter als Richterin arbeiten.

Bei Telegram

Kurzlink
Nach oben scrollen