Sorry, Ruhr-NachrichtenIch bin nicht für Euer schlechtes Gewissen verantwortlich!Ja, ich war gegen sämtliche Corona-Maßn…

💥Sorry, Ruhr-Nachrichten💥

Ich bin nicht für Euer schlechtes Gewissen verantwortlich!

Ja, ich war gegen sämtliche Corona-Maßnahmen.

Gegen Ausgehverbote
Gegen Testpflicht
Gegen Maskenpflicht
Gegen Schulschließungen
Gegen 3G, 2G
Gegen Impfpflicht

Ich war für die Freiheit
Für die Selbstbestimmung
Für die Menschenrechte

Diejenigen, die unser Gesellschaftssystem, unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung delegitimiert haben, waren diejenigen, die die Freiheit für eine vermeintliche Sicherheit geopfert haben.

Niemals, ich betone, niemals darf im medizinischen Bereich in die Freiheit auch nur eines einzigen Menschen ohne konkrete Gefahr eingegriffen werden.
Und auch dann nur, solange die konkrete Gefahr andauert.

Weder das Grundgesetz noch die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte legitimieren einen derartigen Eingriff.

Wenn man nämlich die Gefährdung Dritter nicht mehr konkret (jemand ist infektiös), sondern abstrakt (es besteht eine allgemeine Inzidenz) fasst, dann ist es nicht mehr weit, zur Reduzierung des CO-2-Austosses, Heizverhalten oder Mobilität zu kontrollieren. Im Namen der vermeintlichen Rechte Dritter, kann dann unter den Bedingungen des Ausnahmezustands jede Herrschaft legitimiert werden.

Exakt das ist in den letzten drei Jahren geschehen. Und die Medien haben fleißig mitgemacht.
Anstatt einfach um Entschuldigung zu bitten, und gemeinsam dafür Sorge zu tragen, dass Ähnliches sich nicht wiederhole, versuchen die Täter der letzten drei Jahre den Querdenkern nun auch noch die Verantwortung für ihr schlechtes Gewissen unterzuschieben.

Querdenken ist jetzt „postmortale Klugscheißerei“.
Das Gefährliche ist aber das dahinter liegende Denken. Denn die Ruhr-Nachrichten erweisen sich als Organ der Unfreiheit:

Entscheidungen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt auf der Basis des zu diesem Zeitpunkt verfügbaren Wissens getroffen wurden, mit dem Wissen und aus der Perspektive von heute zu kritisieren, ist geradezu grotesk unfair.

Das angeblich “zu diesem Zeitpunkt verfügbare Wissen” war denklogisch nur eine Spekulation. Auf Basis einer Spekulation dürfen aber keine Grund- und Menschenrechte eingeschränkt werden. Wer so denkt, ist nicht ein bisschen gegen die Freiheit, wer so denkt, ist ein Gegner der Freiheit.

Dieses Denken hat die Mehrheit unserer Politiker, Richter und Journalisten.
Dieses Denken hat uns die letzten drei Jahre bedroht und uns unserer Handlungsfreiheit weitgehend beraubt.
Diesem Denken und dem daraus resultierenden Handeln müssen wir das Primat der Freiheit entgegensetzen.
Wir müssen Aufarbeiten und öffentlich machen, was und wer die Freiheit bedroht.
Mir müssen Aufklären über diese Erkenntnisse.
Diejenigen, die Macht und Reichtum mithilfe dieser Unterdrückungsmechanismen erlangt und/oder erhalten haben, müssen juristisch verfolgt werden.
Nur im Zusammenspiel von Aufarbeitung, Aufklärung und Verfolgung können wir verhindern, dass Ähnliches sich wiederholt.

Deswegen gibt es das Zentrum zur Aufarbeitung, Aufklärung, juristischen Verfolgung und Verhinderung von Verbrechen gegen die Menschheit aufgrund der Corona-Maßnahmen (ZAAVV).

Wir sind viele.
Wir sind wirkmächtig.
Wir sind selbstbestimmt.

Werde jetzt Fördermitglied und beteiligte dich aktiv daran, die Coronazeit aufzuarbeiten.


Mein Kanal:
t.me/RA_ludwig

Hier kann man Fördermitglied werden:
https://zaavv.com/de-de/foerderverein

Hier geht es zur Fallerfassung von Ereignissen in der Corona-Pandemie:
https://zaavv.com/de-de/fallerfassung

Hier kann man Spenden:
https://zaavv.com/de-de/spenden

Hier unterschreiben:
https://www.wir-fordern.eu/

Bei Telegram

Kurzlink
Nach oben scrollen