Jede Impfung macht das Blut dicker: Geldrollen-Effekt, Zusammenklumpen der roten Blutkörperchen, da die Toxine und Fremd…

Jede Impfung macht das Blut dicker: Geldrollen-Effekt, Zusammenklumpen der roten Blutkörperchen, da die Toxine und Fremd...

Jede Impfung macht das Blut dicker: Geldrollen-Effekt, Zusammenklumpen der roten Blutkörperchen, da die Toxine und Fremdeiweiße in den Impfstoffen Sauerstoff verbrauchen und Reparatur-Proteine gebildet werden müssen.

Dr. Andrew Moulden: Impfstoffe verdicken das Blut, so kommt es zu Durchblutungsstörungen in feinen Gefäßen, u.a. auch im Gehirn. Zusätzlich führen die Fremdeiweiße zu Entzündungen und Abwehrreaktionen. So erklärt es sich, daß nach dem Impfen Gehirnnerven zugrunde gehen, das Gehirn sich entzündet und anschwillt.

Je nach Schweregrad und Hirnregion bilden sich dann Impffolgen aus, denen die Schulmedizin verschiedene Namen gibt, die aber immer auf dieselbe Ursache zurückzuführen sind: Das Impfgift, das immer schadet und niemals nützt! Alles andere ist Wunschdenken und Aberglauben!

Bei Telegram

Kurzlink
Nach oben scrollen