Das Interview bei AUF1 ist im Großen und Ganzen gut und es ist schön, dass die Virenexistenzfrage und die (Un-)Wissensch…

Das Interview bei AUF1 ist im Großen und Ganzen gut und es ist schön, dass die Virenexistenzfrage und die (Un-)Wissenschaftlichkeit (der Virologie) dahinter dadurch mehr Aufmerksamkeit bekommen. Leider war Marvin anscheinend etwas zu aufgeregt oder nervös, was ja nur menschlich ist, sonst hätte er das ganz bestimmt noch “effizienter” gestalten können.

Als Marvin beispielsweise den Virennachweisprozess mit dem CpE erklärt hat, hätte ich eine Frage an die Zuschauer und die Moderatorin gerichtet:

“Was denken Sie würde mit Ihnen passieren, wenn ich Ihnen die Nahrung entziehe und Sie anschließend vergifte?”

Sowas beschäftigt Zuhörer und regt enorm zum Nachdenken an, anstatt “nur” zu erklären. Zudem macht es das nachvollziehbarer, wie Virologen arbeiten und wie diese ihre Schlüsse ziehen bzw. Beobachtungen fehldeuten.

Auch hätte ich gerne den Vergleich zwischen Menschen und Wildtieren gemacht, als es um die Ursachen für Krankheiten ging.

Wildtiere haben keine Ärzte und pharmazeutischen “Medikamente”. Welchem Stress sind Menschen ausgesetzt und welchem Stress sind Wildtiere ausgesetzt.

Wildtiere werden wesentlich seltener “krank”. Wie kann das sein, wenn die doch keine “ach so tolle” Schulmedizin in Anspruch nehmen können?

Es wäre mehr möglich gewesen, vor allem wenn Marvin auch ein paar Fragen an die Zuschauer gerichtet hätte, denn dann hätten diese sich mit höherer Wahrscheinlichkeit noch intensiver damit beschäftigt, weil sie ja eine Antwort suchen und zwar selbstständig.

Das möchte ich euch hier gerne mit auf den Weg geben, wenn ihr mit interessierten Menschen über dieses Thema sprecht. Fragen regen zum Nachdenken an. Ich denke so ziemlich jeder Laie würde bei meiner ersten Frage in diesem Beitrag zu dem Schluss kommen, dass er kaputtgehen würde, wenn man ihm die Nahrung entzieht und ihn anschließend auch noch vergiftet.

Das ist zumindest meine persönliche Meinung.

Bei Telegram

Kurzlink
Nach oben scrollen