AIDS-HIV

01.12.2018
zuletzt geändert: 18.07.2020

Das Betrugsgeschäft der “Firma AIDS” (Jon Rappoport)

Wikipedia CC
Wikipedia CC

AIDS, HIV & IMPFUNGEN – Seite 4
Info-Sammlung

“We can be exposed to HIV many times without being chronically infected. Our immune system will get rid of the virus within a few weeks, if you have a good immune system.”
– Prof. Luc Montagnier, dem “Entdecker des sog. HI-Virus, in: House of Numbers (Dokumentarfilm)

 


Kondome sollen vor dem HI-Virus schützen: Die Gummiporen sind jedoch 700 Mal größer!

Foto: DAG, fair use.
Foto: DAG, fair use.

Schockierend: HIV-Entdecker Luc Montagnier glaubt nicht mehr daran, daß er das Virus entdeckt hat und glaubt jetzt, daß AIDS heilbar ist!
Der angebliche Entdecker des HI-Virus, Prof. Luc Montagnier, der nach seiner Pensionierung selbst nicht mehr an die Existenz des HIV glaubt, das er behauptete und seitdem allgemein geglaubt und postuliert wird, aber nie nachgewiesen wurde, sagt in diesem Video aus, daß gute Ernährung, sauberes Wasser und Vitamine ausreichend sei, um das, was man als HIV-Infektion diagnostiziert, wieder loswerden kann.

AIDS truth exposed Un-cut exclusive footage from House of Numbers. Shocking un-cut footage from Brent Leung’s documentary “House of Numbers” reveals truth about AIDS as told by Dr. Luc Montagnier.

 

 

Why I Began Questioning HIV
(From the House of Numbers Deluxe Edition DVD)

Five experts provide their account of why they began to question the HIV = AIDS = Death medical model: Dr. Kary Mullis, Dr. Rodney Richards, Neville Hodgkinson, Dr. Christian Fiala and Rian Malan.

Interessant: Kary Mullis, der Erfinder der DNA-Vervielfältigungsmethode PCR, erzählt, wie er zum angeblichen HIV-Entdecker Luc Montagnier ging, um seine Beweisarbeiten zu HIV und AIDS zu sehen und zu seiner Überraschung hatten sie am Pasteur Institute keine.

Seit seiner Pensionierung glaubt Montagnier auch nicht mehr so recht an das HIV, das er damals postulierte und als nachgewiesen behaupte und das auch als nachgewiesen galt und gilt, es aber nie war. Es war und ist nur Propaganda. Wem nützt es?


The Myth Of Contagion, a discussion with T.C. Fry

The Great AIDS Hoax, The Myth of Contagion – TC Fry


Best of Dr. Stefan Lanka: Zusammenschnitt aus Vorträgen zu HIV, AIDS, Impfen u.a.

Am besten hat mir die Stelle gefallen, wo er von einem seiner früheren Vorträge erzählt, wie eine Frau von der (schulmedizinischen) AIDS-Hilfe in den Saal rief, daß sie beweisen könne, daß Dr. Lanka lügt! Sie bezog sich dann auf eine Aussage von ihm über die Chemotherapie bei HIV/AIDS-Patienten mit AZT, das tödliches Heringssperma enthält (die Ärzte erzählen aber den Angehörigen und der Öffentlichkeit, es sei das Virus gewesen, welches getötet habe!). 

Was dann passierte…. hört es euch selbst an, ich möchte es nicht verraten… Bei Min. 3:44.

Das ist die Kurzfassung von 10 Min.:

AIDS-HIV

Die Langfassung mit 76 Min.:

AIDS-HIV

Artikel zu den Videos:

HIV, AIDS, Bakterien, Viren, Impfen und die Widersprüche zur Wirklichkeit
19. Dezember 2010
Ein Zusammenschnitt aus Vorträgen der klein-klein-Bewegung

Die Gründe, warum unsere Arbeit so wichtig ist.
Oder: Warum die Überwindung des Irrglaubens an die Schädigung durch Bakterien, die Existenz angeblich krankmachender Viren, Impfen, HIV und AIDS uns den Rechtsstaat bescheren kann und wir damit die Probleme mit dem Geld, den Zinsen, der Armut und Arbeitslosigkeit und vieles mehr global lösen können!

Im Jahr 1957 (Osteransprache von Papst Pius XII) wurde den Menschen klar, dass sie sich durch Atombomben selbst zerstören können. Ab 1972 (Buch: Die Grenzen des Wachstums) wurde ihnen klar, dass sie sich und ihre Umwelt durch den Wachstumszwang der Wirtschaft und der Medizin (Buch: Die Nemesis der Medizin) selbst von außen und innen zerstören.

Alles deutet darauf hin, dass die Meere kippen und keinen Sauerstoff mehr produzieren werden. Da die Meere 80% des Sauerstoffs in der Atmosphäre erzeugen, werden die Menschen ersticken. Außerdem ersticken sie innerlich durch die Zerstörung der Bakterien in unseren Zellen (Mitochondrien), die den Sauerstoff veratmen. Die Zellen werden auch durch Gen-Food, Wirkverstärker in den Impfstoffen und speziell durch Nano-Teilchen aufgelöst.

Leider hat nur das klein-klein Team ernsthaft einen Weg gesucht und gefunden, wie die Menschen weiter auf diesem Planeten leben können und geht ihn. Alle anderen hatten einen zu kurzen Atem, haben aufgegeben oder es gar nie versucht.

Die einzige Möglichkeit in Zukunft zu leben liegt in einem demokratisch legitimierten Recht-Staat (eigentlich korrekt geschrieben Rechtsstaat), den wir noch nicht haben, den aber die „Erklärung der Allgemeinen Menschenrechte” und das Grundgesetz für die BRD fordern. Wir haben zur Erfüllung dieser Anforderung unseren Drei-Stufenplan, die Globalisierung in drei Schritten vorgestellt (Sonderausgabe Nr. 2 von „Leben mit Zukunft”).

Innerhalb dieses Planes müssen wir die globale Lüge über die Infektionskrankheiten wirksam, d.h. weltöffentlich entlarven und überwinden. Wir haben grundlegend recherchiert und herausgefunden, dass es keine Übertragung von Krankheiten durch Krankheitserreger gibt. Es existieren keine krankmachenden Viren! Die bekannten und neuen Krankheiten haben andere Ursachen, die verschwiegen werden.

Viele Menschen, darunter ein Teil unserer Leser, haben – klein-klein – seit 14 Jahren viele staatliche Institutionen (Gesundheitsämter, Gesundheitsministerien, Parlamente, Regierungen) in Deutschland, Österreich und Italien (Südtirol) nach publizierten Beweisen für die Existenz von Erregern gefragt.

Das Eingeständnis der Behörden war für die fragenden Bürger niederschmetternd, für uns nicht überraschend. Es gibt keine publizierten Schriften! Es gibt keine Beweise! Es gibt nur eine internationale Vereinbarung. Und unter diesem Vorwand schwächt, schädigt und tötet der Staat Bürger durch dauerhaft wirkende Nervengifte in Impfstoffen und Medikamenten.

Die Justiz schützt diese Verbrechen, indem sie – immer erfolgloser – versucht, uns durch Prozesse, Strafen und durch die Psychiatrie zu vernichten und durch Staatsbürger gestellte Anzeigen von tatsächlichen Straftaten, die insbesondere aus den Behörden heraus erfolgen, ignoriert.

Was die angeblichen Virusinfektionen betrifft, haben wir bewiesen und in unseren Büchern publiziert, dass wir uns bei unseren Nachforschungen nicht geirrt haben. Die Infektionsbehauptungen und Impfprogramme gehören seit dem Zweiten Weltkrieg zur globalen Politik der US-Amerikanischen Seuchenbehörde (CDC), die dem Pentagon untersteht, dem Kriegsministerium der Regierung der USA. Gegenwärtig geschieht ein nicht erklärter Krieg der USA gegen die Menschheit.

Nach außen hin werden die Befehle der USA durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in alle Staaten transportiert. Wenn „Empfehlungen” der WHO nicht innerhalb von 6 Wochen widersprochen wird, sind sie nationales Gesetz. Die WHO beruft sich bei HIV & AIDS und der sog. Influenza-Pandemie exklusiv auf die CDC (Pentagon), die natürlich auch keine Beweise für die Existenz der behaupteten Erreger publiziert hat.

Wenn es uns gelingt, die in Deutschland klein-klein erwirkten Beweise wirksam zu veröffentlichen (unsere sog. unabhängigen Medien unterdrücken wissentlich und absichtlich unsere Ergebnisse) und das globale Infektionsdogma kollabieren zu lassen, dann hat die Menschheit eine Chance, ihren Trance-Zustand zu überwinden, Rechtsstaaten aufzubauen und die erforderliche Geldsystemreform durchzusetzen, als Basis für ein LEBEN MIT ZUKUNFT in Harmonie.

Das jetzige Geldsystem erzwingt durch den Zinseszins-Mechanismus einen zerstörerischen Gebrauch des Eigentums durch die Unternehmer, also einen Gebrauch des Kapitals ohne Moral. Die Mathematik hat keine Moral, wie „1 und 1 ist 2″ keine Moral hat, kann die mathematische Zinseszins-Kurve auch keine Moral haben.

Wenn wir Zukunft haben wollen bedarf es der Ethik und nicht der Moral. Es bedarf der konsequenten Bestrafung der lebenszerstörenden Lügner, unabhängig von deren Status und Ansehen, durch den demokratisch legitimierten Rechtsstaat.

Ein solcher zukünftiger Staat darf, um zukunftsfähig zu sein, nur ein Geldsystem dulden, das nicht den Gebrauch von Kapital ohne Moral erzwingt, sondern den Menschen dient. Schon Raiffeisen forderte das dienende Geld, Sylvio Gesell führte das in seinen Publikationen, aus und wir führen es weiter.

Mehr Infos und Vorträge auf www.klein-klein-verlag.de.

[Wenige Rechtschreibkorrekturen und Hinzufügung unserer Hyperlinks durch Red.]


Wie und warum HIV zu HPV wurde

1992 verbreitete “Die Bunte” noch das Pharmamärchen, daß AIDS die Frauen sterben läßt. Das Geschäftsmodell Problem-Reaktion-Lösung geriet ins Stocken durch massive Aufdeckung des Wissenschaftsbetrugs der “Firma AIDS”, wie Jon Rappoport es nannte. Also mußte Plan B her.

1993 wurde Zervixkarzinom (ZK = Gebärmutterhalskrebs) als 29. Krankheit von HIV/AIDS auf die Falldefinitionsliste gelogen, weil HIV-Fanatiker hofften, daß sich mehr Frauen (mit nur rund 10% Frauenanteil bei der AIDS-Diagnose) für AIDS rekrutieren lassen würden – obwohl rund 80% der diagnostizierten Männer harte Drogensüchtige sind und der Drogenkonsum Freizeitdrogen die Hauptursache von Immunschwäche ist, wie Prof. Dr. Peter Duesberg es in seinem Vortrag “AIDS: Infektions- oder Drogen-Krankheit?” an der Freien Universität Berlin am 17.05.1995 nannte.

In dem Online-Artikel “Ein Mythos: steigende AIDS-Zahlen bei Frauen” von Michael Leitner von Nov. 1999 – unten von uns wiederveröffentlicht – wird jetzt im Rückblick ein alter Trick des Wissenschaftsbetrugs in Form von Diagnoseänderung klar, wie man ihn schon bei der Umbenennung von Polio in MS und GBS kennt:

Aus dem HIV/AIDS-Gebärmutterhalskrebs von 1993 wurde seit 2007 Gebärmutterhalskrebs, und aus dem imaginären HI-Virus wurde das ebenso imaginäre HP-Virus.

Das ist also der Fortschritt, der Abermilliarden, wenn nicht Billionen an Steuergeldern für weniger als Nichts weltweit vernichtet hat: “Gegen” HIV, AIDS und Krebs konnte man damals nicht impfen. Nachdem immer mehr Aufklärer das HIV immer unglaubwürdiger machten, so daß sogar sein “Entdecker” (Erfinder) Montagnier im Nachhinein aus der sicheren Pension heraus abrückte, konnte man eine Impfung kaum noch glaubwürdig begründen.

So wurde aus HIV einfach HPV und aus den vergifteten HIV-/AIDS-Opfern (selbst durch Sexdrogen usw. oder iatrogen durch AZT) wurden die HPV-Opfer (iatrogen durch die giftigen HPV-Impfstoffe).

Und ab 2007 gab es endlich einen Impfstoff “gegen Krebs”. Natürlich wird in Wirklichkeit weder AIDS, noch Krebs, noch irgendeine andere Krankheit von imaginären Viren ausgelöst, die von außen kommen sollen, die es in der Natur und Biologie nicht gibt, sondern nur konstruiert im Labor, also als Artefakte.


Ein Mythos: steigende AIDS-Zahlen bei Frauen

Michael Leitner, April 1999

Nicht nur in den USA, auch in Deutschland wird behauptet, die Zahl erkrankter Frauen steige rasant. Eine der Ursachen ist die AIDS-definierende Diagnose “Krebs des Muttermundes”, die so etwas von überhaupt nichts mit HIV zu tun hat, nur Dummheit und Zynismus der “AIDS-Offiziellen” optimal auf den Punkt bringt. Die Lüge, “AIDS” häufe sich bei Frauen, verschweigt nicht nur, daß dies fast ausschließlich Drogenabhängige sind, sie arbeitet natürlich mit allen Tricks:

Foto: RKI, fair use.
Foto: RKI, fair use.

Schaut man sich die totalen Zahlen wirklicher jährlicher neuer Fälle an, müßte eigentlich Entwarnung gegeben werden:
Es ist ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen. Aber der prozentuale Anteil der Frauen an allen neuen Fällen geht nicht zurück, wächst relativ, seit 1993, seit der Änderung der “AIDS”-definierenden Krankheiten (Seite 6), seit die Zahl “AIDS”- kranker Frauen langsamer sinkt als die der Männer.

“AIDS” wird seltener + “AIDS” bei Frauen wird auch, aber nicht ganz so schnell seltener = “AIDS” bei Frauen steigt rapide.

Ein Rückgang wird als Zuwachs verkauft, und der kam nur zustande, weil man die Definition auf das Absurdeste änderte: Seit 1993 gilt Krebs des Muttermundes als “AIDS”-definierende Krankheit.

Zahlen und Ziffern verweisen auf Referenzen im Originaltext:

“Warum jeder HIV und AIDS überleben kann” (Arbeitstitel, offline), s. Waybackmachine, endgültig 2000 erschienen als “Mythos HIV“.

– Quelle: pr-leitner.DO/aidsfrauen.html (offline), s. Waybackmachine. Mit freundl. Genehmigung.


Auch das Nobelpreiskomitee kann den Medizinnobelpreis für Montagnier und zur Hausen wissenschaftlich nicht begründen

Dies erhärtet den Verdacht, dass mit der Vergabe des Nobelpreises an Montagnier und zur Hausen abermals aus unbelegten Hypothesen Dogmen gezimmert werden sollen – so wie etwa schon bei Carleton Gajdusek und Stanley Prusiner geschehen.

Ein Kommentar zu HIV und HPV von Dr. med. Claus Köhnlein und Torsten Engelbrecht


Bunter Viruswahn
AIDS-Todeskult-Pandemie-Panik mit ansteckendem, imaginärem HIV in der BUNTEN Nr. 15/1992: “AIDS – Jetzt sterben die Frauen” von Barbara Tremel, S. 16-21.

Foto: Bunte, Schmidt, fair use.
Foto: Bunte, Schmidt, fair use.

Zwei Flugzeug-Abstürze 1998 und 2014 mit führenden AIDS-Forschern

Foto: Die Zeit, fair use.
Foto: Die Zeit, fair use.

Tierfolter für ein imaginäres Virus
Makaken bekamen “antiretrovirale Therapie” – also “Rattengift” – wodurch auf der zweiten Betrugsebene mit nicht validen Labortests so lange verdünnt wird, bis das gewünschte Ergebnis vorliegt – Steuergeldverschwendung in Billionenhöhe.
– Artikel aus BILD-Berlin, ca. 13.06.2011.

Foto: Bild, fair use.
Foto: Bild, fair use.

Jon Rappoport: AIDS Inc.
Audio put in synch. Investigative reporter Jon Rappoport uncovers the shocking truth about AIDS: Thousands die needlessly as the medical world and media pull off the biggest scandal of our time – all for the love of power and money.
AIDS Inc. takes you on a sizzling behind-the-scenes tour of laboratories, newsrooms and even the White House to expose the real killers behind the disease.


Die frühere AIDS-Patientin Maria Papagiannidou spricht in dieser live ausgestrahlten Sendung (atheatos kosmos) des griechischen Fernsehsenders ALTER über den großen AIDS-Betrug

Positively False – Birth of a Heresy – HIV AIDS


Dr. Alan R. Cantwell: Top Doctor: Man-made HIV/AIDS Was Government Eugenics Program

A bit of background:
forced transfer of deadly viruses between animal species held in laboratories, and the development of cancer and AIDS-like immunosuppressive viruses, were commonplace as part of the “War on Cancer” during the years from 1968 to 1980.

The Special Cancer Virus Program (1968-1980) that preceded AIDS

The Special Cancer Virus Program, under the direction of the NIH — National Institutes of Health — was initiated by President Nixon as part of his “War on Cancer.”

This program, the SCVP, involved the leading virologists and medical research institutions in America.”

AIDS-HIV
Foto: Yournewswire, fair use.


Alan Cantwell, Jr., M.D.: AIDS and the Doctors of Death. An inquiry into the origin of the AIDS epidemic. Foreword by Jon Rappoport.

AIDS-HIV
Foto: Cantwell, fair use.

 

Weiterführend:
AIDS: Wußten Sie das?
Dr. Lanka: HIV: Realität oder Artefakt?
Michael Leitner: Mythos HIV
Kremer: AIDS – medizinisches Versagen
Retroviren-Betrug
AIDS ist Absicht
HIV-Test ist sinnlos
Falsch positiv
HIV-Antikörper Seite 1
HIV-Antikörper Seite 2
HIV-Antikörper Seite 3

Scroll to Top