AIDS-HIV

05.01.2017
zuletzt geändert: 18.07.2020

Das Betrugsgeschäft der “Firma AIDS” (Jon Rappoport)

Wikipedia CC
Wikipedia CC

AIDS, HIV & IMPFUNGEN – Seite 2
Info-Sammlung

 


Dr. Claus Köhnlein: HIV/AIDS-Behandlung: Wo sind die Fakten?
Vortrag auf der alternativen AIDS-Konferenz, auch als unabhängiger Wiener AIDS-Kongress genannt, vom 16.-17.07.2010 im Wiener Museumsquartier als Gegenveranstaltung zur offiziellen 18. Welt-Aids-Konferenz 2010 in Wien. Dr. Claus Köhnlein ist Facharzt für Innere Medizin in Kiel und Co-Autor des Buches „Virus-Wahn“.


Foto: Jim Humble Verlag. Mit freundlicher Genehmigung.

Foto: Jim Humble Verlag. Mit freundlicher Genehmigung.

Dr. Alan Cantwell: Der Aids Genozid – Massenmord durch Impfen

„Manchmal wünschte ich mir, ich könnte mich in die Zeit zurückversetzen, als ich noch nichts über die von Menschen gemachte Ursache von Aids wusste. Vor dieser Krankheit war ich optimistischer und hoffnungsvoller, was die Zukunft betraf. Ich glaubte noch an die höchsten Ideale der medizinischen Wissenschaft, und ich vertraute darauf, dass meine Kollegen das Richtige tun würden.“

Anfang der achtziger Jahre erkrankten Millionen afrikanische Männer, Frauen und Kinder innerhalb kürzester Zeit an Aids. Einige Monate davor hatte die WHO ein Polio-Impfprogramm durchgeführt und Millionen Menschen in Afrika gegen Polio geimpft. Im Jahr 1978 ließen sich hunderttausende Homosexuelle in den amerikanischen Städten freiwillig gegen Hepatitis B impfen. Kurze Zeit später starben die ersten Männer in Amerika an Aids. Die Wissenschaft hält bis heute an der Theorie fest, dass das Aidsvirus von den Affen auf den Menschen übergegangen ist.

Wusste man nicht über die verunreinigten Impfstoffe Bescheid, oder ist Aids ein bewusster Genozid? Was hat die Wissenschaft vor uns zu verbergen?

Dr. Alan Cantwell ist der Sache nachgegangen und kam zu erschreckenden Ergebnissen.


Hans Tolzin: AIDS – ein grosser Irrtum?
Artikelsammlung

Foto: Hans Tolzin. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Hans Tolzin. Mit freundlicher Genehmigung.

AIDS – ganz anders, als man denkt!
von Christian Joswig

AIDS – ein Märchen?! Glauben auch Sie unhinterfragt an die offiziell verfochtene AIDS-Hypothese?
von Dr. Olaf Kron

Aids: Nur eine lukrative Lüge? von Sputnik, 2003

AIDS The Last Great Plague. A Phoenix Journal, No. 8, 1989.

Die chemischen Grundlagen der verschiedenen AIDS-Epidemien: Drogen, antivirale Chemotherapie und Unterernährung
Peter Duesberg*, Claus Köhnlein**, David Rasnick
Donner Laboratory, University of California Berkeley, Berkeley, CA 94720, USA


22.08.2009: Nieder mit den Virus-Lügen!

Foto: Schmidt: Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Schmidt: Mit freundlicher Genehmigung.

Flugblatt der AIDS-Aufklärers Peter Schmidt, der von 1989 bis 1996 AIDS-kritische Sendungen im ehemaligen Bürgerfernsehen Offener Kanal Berlin, aber auch in den Offenen Kanälen Hamburg und Ludwigshafen moderierte.

Foto: Schmidt: Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Schmidt: Mit freundlicher Genehmigung.

Meinungsfreiheit kann manchmal schmerzlich sein (taz, 03.02.1996)

AIDS-HIV

Aids-Skandal im Offenen Kanal (Hamburger Morgenpost, 18.10.1995)
Selbsternannter Experte erklärt tödliche Krankheit zum “Phantom” –
FDP: Jugendgefährdend

AIDS-HIV


Foto: Peter Schmidt. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Peter Schmidt. Mit freundlicher Genehmigung.

 

Dokumentation AIDS-Kritik

von Peter Schmidt
(deutschsprachiger AIDS-Kritiker der ersten Stunde)

Inhalt: (kleiner Auszug)
– Warum die Virologen “AIDS” erfinden mußten
– Das AIDS-Virus kann nie besiegt werden, es gibt nämlich keins
– Vorschläge für eine alternative AIDS-Therapie
– Wer, warum “AIDS” erfand
– HIV – Realität oder Artefakt?
– Nieder mit der AIDS-Lüge
– Die Beisetzung der “AIDS-Virus”-Doktrin
– Die 12 Jahre AIDS-Lüge sind genug!
– Was ist die Virus-AIDS-Theorie?
– Was ist die Kritik an der Virus-AIDS-Theorie?

Mit Beiträgen von:
Prof. Dr. Peter H. Duesberg, Kawi Schneider, Christian Joswig, Peter Schmidt, u.a.
Kartoniert, A4, 107 Seiten, mit vielen Bildern, Zeitungsartikeln, Dokumenten, Interviews…
Siehe auch: Peter Schmidt – Das Ende der AIDS-Theorie, raum & zeit März/April 1991 mit seinem einleitenden Kommentar von 2012.

Peter Schmidts zweite Veröffentlichung zum Thema war „AIDS“: Die Krankheit, die es gar nicht gibt. Eine Dokumentation aus dem Ehlers-Verlag.” in raum&zeit special 4, Sauerlach 1992, 2. erweiterte Auflage, 151 Seiten, ISBN 3-9801761-3-4, Seite 114 – 116.

Seine dritte Veröffentlichung war „AIDS“: Dichtung und Wahrheit. Eine Dokumentation aus dem Ehlers-Verlag.” in raum&zeit special 4, Sauerlach 1990, 4. erweiterte Auflage [1993],
228 Seiten, ISBN 3-9801761-3-4, Seite 114 – 116.


Foto: raum & zeit.
Foto: raum & zeit.

 

Der deutsche AIDS-Kritiker Peter Schmidt rekapituliert:

“1989 veröffentlicht die Zeitschrift raum & zeit eine grundlegende Kritik an der HIV-AIDS-Theorie. Prof. Dr. Peter Duesberg macht im Interview “Virologen erfanden “AIDS”, um selbst zu überleben” klar, daß es keine Beweise für HIV als Auslöser von AIDS gibt. Schulmediziner wie Robert Gallo begehen einen unglaublichen Betrug an der Menschheit. Ohne einen Nachweis wird eine neue “Seuche” propagiert, damit Pharmazeuten sich die Taschen füllen. Generationen junger Menschen wird Angst statt Liebe medial eingepflanzt. Die VirUS-Propaganda aus Amerika ist das Verbrechen.”

“Das Deckblatt der Wochenzeitschrift BUNTE Heft 15 aus dem Jahr 1992 macht Todeswerbung für die HIV-Aids-Theorie mit großen Lettern:

Foto: Peter Schmidt. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Peter Schmidt. Mit freundlicher Genehmigung.

“AIDS – Jetzt sterben die Frauen”
und zeigt Fotos von Susanne Seidensticker, Alison Gertz, Ruth Marples, Prinzessin Katharina zu Fürstenberg, Amparo Munoz, Kimberly Bergalis.

Beweise hat Dr. Robert Gallo für die HIV-AIDS-Theorie seit seiner Pressekonferenz vom 26.04.1984 nie vorgelegt. Dafür hat Prof. Dr. Peter Duesberg in drei wissenschaftlichen Arbeiten von 1987, 1989 und 1991 die VirUS-Theorie widerlegt.

Klügere als Herr Hubert Burda und Frau Maria Furtwängler (oo 1991) wissen, daß Duesbergs Arbeit von 1991 das “Ende der AIDS-Virus-Theorie” war:

AIDS-Epidemiologie: Widersprüchlichkeiten zur Annahme einer HIV-Ätiologie und Infektionskrankheit von Prof. Dr. Peter H. Duesberg AIDS-Forschung (AIFO) Juni 1991, Heft 6, S. 299-306. Übersetzt von Michael Leitner.

Original:
AIDS Epidemiology: Inconsistencies with Human Immunodeficiency Virus and with Infectious Disease
By Peter H. Duesberg, Proc. Natl. Acad. Sci. USA, Vol. 88, pp. 1575-1579, February 1991.

 


Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
aids – die Krankheit, die es gar nicht gibt

Foto: Dr. Hamer. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Dr. Hamer. Mit freundlicher Genehmigung.

Beschreibung

Aids (Acquired immune deficiency syndrome), Sida (Sindrome de Inmunodeficiencia adquirida) oder HIV-positiv ist ein einziger riesiger Betrug, was der Autor als allererster schon 1987 herausfand und veröffentlichte, als noch alle – trotz der vielen Ungereimtheiten – glaubten, dass Aids eine Krankheit sei.

Wie konnte der Autor das schon 1987 herausfinden, als gerade die Aids-Woge und Aids-Hysterie ihren höchsten Punkt hatten?

Nun, ganz einfach: Die Germanische Neue Medizin hat keine Hypothese, nur 5 Biologische Naturgesetze.

Der Autor postulierte: “Wenn es Aids als “Krankheit” gibt, dann ist die Germanische falsch. Beides kann nicht richtig sein.”Also ging der Autor schon 1984 daran, alle Fälle mit “HIV-pos.” daraufhin zu untersuchen, welche Phase eines Sinnvollen Biologischen Sonderprogramms denn vorliegen könnte bei Aids oder was denn dieser HIV-Test bedeuten könnte.

Der Autor untersuchte jeden “Aids-Fall”, dessen er habhaft werden konnte und hatte bald das System gefunden: Ausnahmslos alle HIV-positiven Fälle hatten mit Smegma zu tun, und zwar mit Smegma als Schiene bei irgendeinem DHS, bzw. SBS. Der Rest war für einen Medizin-Kriminalisten der Germanischen Neuen Medizin quasi Routine.

Taschenbuch 355 Seiten, Verlag Amici di Dirk, 2010, 2. Auflage.

Flyer: Dr. Hamer: aids. Kurzbeschreibung.


Karl Krafeld und Dr. Stefan Lanka: AIDS ist das VERBRECHEN

Foto: Lanka. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Lanka. Mit freundlicher Genehmigung.

Dr. Claus Köhnlein, (bekannter AIDS-Arzt und Impfkritiker):
Sex & AIDS: AIDS-Seuche von der Pharmaindustrie erfunden

Foto: Die Wurzel, cc-pixelio.de, fair use.
Foto: Die Wurzel, cc-pixelio.de, fair use.

Foto: FAKTuell Verlag, fair use.
Foto: FAKTuell Verlag, fair use.

AIDS – HIV und die Virenlüge
oder: Wie man mit Angst und Lügen Menschen kontrolliert und Geld macht

Monika Berger-Lenz, Karl Krafeld, Christopher Ray

Rückseiten-Text:
Viren, die angeblich krank machen.
Medikamente, die angeblich heilen.
Menschen, die sterben, angeblich an AIDS. Wissenschaftler, die angeblich forschen, tatsächlich jedoch nur ihr Prestige aufpolieren und ihren Geldbeutel füllen wollen.

Themen wie diese gehören nicht an den Esstisch, oder? Oder!

In diesem Esstisch-Gespräch unterhalten sich vier Menschen über all diese Dinge – der Biologe, der Rechtsstreiter, die beiden neugierigen Laien. Als Gleichgesinnte, nicht als Gegner, vertraut miteinander und dadurch offen.

Dieses Gespräch am Esstisch bietet einen sehr persönlichen Einblick in den Kampf, den Dr. Stefan Lanka und Karl Krafeld seit anderthalb Jahrzehnten gegen ein globales Dogma führen. Ein Dogma, dessen Name AIDS lautet und das, wie jede Religion, lediglich auf Glauben basiert.
[S. unseren Abschnitt Virusbeweise & Empirie und Hermeneutik.]

Dieses Esstisch-Gespräch bietet alles, was eine gute Unterhaltung bieten sollte: Erfahrungen, Meinungen, Fakten, Anekdoten und Emotionen. Es ist ein weiterer Schritt von der Glaubenskultur in Richtung Verstehenskultur.”

Foto: Lanka, mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Lanka, mit freundlicher Genehmigung.

Heiterkeit: Dr. Stefan Lanka umarmt Dr. Robert Gallo 1998 auf der internationalen AIDS-Konferenz in Genf, unmittelbar nach der Pressekonferenz mit Dr. Gallo, wo Dr. Lanka ihm gerade eben eine Reihe sehr kritischer Fragen gestellt hatte.

– FAKTuell Verlag, BoD 2008, ISBN 9-783-8370-5730-0, 98 S.








Foto: Lanka, mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Lanka, mit freundlicher Genehmigung.

Buchvorstellung

Karl Krafeld und Stefan Lanka
Impfen und AIDS: Der Neue Holocaust. 
Die Deutsche Justiz ist hierfür verantwortlich!

2007, klein-klein-verlag, 216 Seiten, 16,- Euro

In diesem Buch werden Beweise präsentiert und erläutert, dass sich deutsche Regierungen – wissentlich und absichtlich – an einem globalen Verbrechen gegen die Menschheit beteiligen. Allein die Anzahl der unter dem Tarnbegriff AIDS ermordeten Menschen hat die Opferzahlen des Holocausts schon mehrfach übertroffen.

Am 14.2.1995 wurde in Bezug auf HIV und ab 2000 in Bezug auf alle behaupteten sogenannten krankmachenden Viren weltweit beispiellos die Beweisfrage nach deren behaupteter Existenz und in Bezug auf Bakterien, die ja tatsächlich existieren, die Beweisfrage nach deren behaupteter Krankheitsverursachung, an die zuständigen staatlichen Stellen gestellt.

Das Faktum und das Wissen der Nichtverifizierung und der Nichtverifizierbarkeit der heute global anerkannten Infektionstheorie, die Ende des 19. Jahrhunderts durch von Bismarck politisch durchgesetzt wurde, auf dem heutigen Stand der Wissenschaft und Technik, ist bewiesen und dokumentiert.

Nachweislich vorsätzlich und weltweit beispiellos verschweigen die zuständigen staatlichen Stellen ihr hochschulmedizinisches Wissen, dass die Existenz der als Krankheitserreger behaupteten Viren und die Krankheitsverursachung durch Bakterien nur aufgrund eines internationalen Konsenses anerkannt, aber nicht auf dem heutigen Stand der Wissenschaft und Technik naturwissenschaftlich nachgewiesen worden sind.

Seit dem Beschluss des Deutschen Bundestages vom 1.2.1996 zur Petition Nr. 5-13-15-2002-010526, der die vorsätzliche Irreführung über HIV sichert, hat die Zahl der AIDS-Irreführungsopfer, insbesondere in Afrika, den Holocaust zahlenmäßig in den Schatten gestellt. Der Bundestag sicherte dieses 1996 durch Einschaltung der Justiz mit der Folge der Kenntniserlangung der Verbrechensbeweise durch die Justiz.

Seit 2001 sichert die durch zwei Ärzte eingeschaltete bayerische Justiz das globale Impfverbrechen. In diesem Zusammenhang wurden erstmalig am 13.9.2006 vor dem Landgericht Traunstein, vor der Staatsanwaltschaft und vor Öffentlichkeit fünf Dokumente aus Behörden vorgelegt, die die wissentliche Beteiligung an einem Verbrechen belegen. Um diese Kenntnisnahme der Beweise durch die Staatsanwaltschaft vor Öffentlichkeit einer noch größeren Öffentlichkeit bekannt zu machen, erscheint dieses Buch, dessen Kern die fünf Dokumente aus Behörden sind.

Heute muss man das globale HIV-Verbrechen als globale Gehorsamsübung verstehen, zu dem Zwecke, dass wir in den Industrienationen uns durch das von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vorbereitete Influenza-Pandemie-Verbrechen zerstören lassen, nach dem Vorbild der Zerstörung der Gesellschaft in Afrika durch das am 23.4.1994 durch die US-Regierung verkündigte HIV-Verbrechen, dem sich die Industrienationen anerkennend und unüberprüft unterwerfen, wie es für die Unterwerfung unter eine Diktatur typisch ist.

Dieses Buch gründet in Handlungen von Staatsbürgern, die ihrem Staat nicht blind unterwürfig glauben, sondern von ihrem Staat die Nennung der rechtfertigenden Beweise abverlangen, denen staatliche unterwürfige Glaubensbekenntnisse unter der US-diktierten globalen WHO-Diktatur, die das Erbe von Bismarcks fortsetzt, nicht genügen.

– Newsletter-klein-klein-verlag vom 30.04.2007, zit. n. agenda-leben; wenige Korrekturen. Alle uns bekannten ehem. klein-klein-newsletter stellen wir unter Downloads 3 zur Verfügung.


AIDS & Ebola erfundene Krankheiten? Teil 2

Der Begriff AIDS-Leugner in einer Demokratie

Weiterführend:
AIDS: Wußten Sie das?
Dr. Lanka: HIV: Realität oder Artefakt?
Michael Leitner: Mythos HIV
Kremer: AIDS – medizinisches Versagen
Retroviren-Betrug
AIDS ist Absicht
HIV-Test ist sinnlos
Falsch positiv
HIV-Antikörper Seite 1
HIV-Antikörper Seite 2
HIV-Antikörper Seite 3

Scroll to Top